Welcher kleinerer E-Gitarren Verstärker lohnt sich?

4 Antworten

Nimm doch die 5W-Vollröhre von Laney, leider gibt es den nicht mehr bei Thomann; dafür gibt es aber von HB einen fast baugleichen. Wenn man diese Zwerge an ein 1x12" oder auch 2x12" Kabinett hängt, reicht das auch für so manche Anwendung außerhalb des Wohnzimmers.

 reicht das auch für so manche Anwendung außerhalb des Wohnzimmers.

Oh ja. 1x12er Box und auf Kopfhöhe aufgestellt: Gibt nix Besseres im Proberaum um sich hervorragend zu hören und die Lautstärke im Rahmen zu halten.

0

Kann mich mir mal anschauen, hab mich mit Laney noch nicht viel befasst

1
@Jonsi

Die Schaltung arbeitet schon im Fender '57 Custom Champ.

0

Was soll der neue Amp den können?

  • Paar Effekte
  • für Zuhause (also wahrscheinlich 0,5 - 10 Watt?)
  • Wenig Bass (kann man mit EQ noch teilweise nachregeln)

Aber für welches Genre?

Metal mit nem Fender Twin Reverb ist jetzt nicht so geil, aber mit nem Marshall, Engl oder Orange schon.

Muss es ein Röhrenverstärker sein? oder reicht für zuhause auch ein Transistor-Verstärker?

Für den "günstigen" zuhause könnte man einen BOSS Katana 50 MKII nehmen https://www.thomann.de/de/boss_katana_50_mkii.htm).

Der hat alle Boss Effekte eingebaut und ist sehr vielfältig, aber kein Röhrenverstärker.

Wenns Röhre sein soll ist der VOX schon ganz gut dabei...

Woher ich das weiß:Hobby – 7 Jahre Gitarre + Band

VOX Pathfinder 10

Denke mal du meinst den 10er. Ist echt wenig für nen Amp, geht da die Qualität klar?

1

Was möchtest Du wissen?