Welcher Kaktus hat den höchsten Meskalingehalt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Peyote (Lophophora williamsii), welcher in Mittelamerika heimisch ist.

Als erstes würde der Peyote Kaktus in Frage kommen (lophophora williamsii) der braucht aber schon so 15-20 Jahre damit er eine vernünftige Menge Meskalin produziert. Als 2. würde der kaktus Trichocereus Peruvianus in Frage kommen,der soll mehr als der Trichocereus Pachanoi (San pedro Kaktus) enthalten.Da gibts noch andere Unterarten,aber diese 3 sind die geläufigsten Arten.

meskalinkaktus? gibts da noch unterordnungen?

swatkatten 17.07.2010, 19:53

Klar, den LSD-Kaktus, z.B...

0

Versuch die Peyote Kakteen...

sind Pilze nicht besser zu rauchen?

adianthum 17.07.2010, 19:49

Wer keine Ahnung hat, sollte besser die Finger still halten.

0
swatkatten 17.07.2010, 19:52

Sei still und rauche Deine Steinpilze und Champignons...

0
S1Stefan 17.07.2010, 19:58
@swatkatten

naja, noch nie probiert. Aber magic mushroms hauen gut rein.

0

Was möchtest Du wissen?