Welcher Kaffee ist weniger schädlich, ist es der gemahlene oder der lösliche?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Bundesministerium für Gesundheit hat letztes Jahr genau für diese Frage ein Gutachten in Auftrag gegeben. Vier unabhängige Institute haben dabei eindeutig herausgefunden, dass die schädlichen Dioxin-Bestandteile im löslichen Kaffee signifikant geringer auftreten. Jedoch ist auch der Kalziumgehalt um 70% geringer als beim normalen Filterkaffee. Unerwartet war, dass frisch gemahlener Kaffee am gesündesten ist, da hier keine Konservierungsstoffe verwendet werden dürfen.

Daher sind aktuell Subventionen in die Kaffeevollautomatindustrie geplant, um nachhaltig das Gesundheitsrisiko von Kaffee auf den Bürger zu senken.

Viele Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher ist er schädlich, wenn Du Dir täglich 2 - 3 Liter reinschüttest.... wird wohl nicht der Fall sein, daher... trink was Dir besser schmeckt!... mir schmeckt eigentlich auch löslicher Arabica besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ich mir ansehe wie der lösliche Kaffee produziert wird, vergeht mir schon der Appetit. Und  ob im gemahlenen Kaffee auch wirklich das drin ist was man sich erhofft kann man auch schlecht kontrollieren. Ich finde ganze Bohnen am besten, da kannst du auch die Farbe besser sehen. Bei einer schnellen Röstung mit höheren Temperaturen entsteht Acrylamid und das ist krebserregend in zu hohen mengen. Ich achte immer auf hellere Bohnen, die schonend geröstet sind. In einem Test hat Melitta z. B. gut abgeschnitten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles in Maßen getrungen oder gegessen ist nicht schädlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?