Welcher Job passt zu meinen Freund?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Da kannst du dich doch aufarbeiten. Er muss es schon selbst schaffen Ideen zu entwickeln, Motivation aufzubringen, sich anstrengen. Du kannst ihn dann unterstützen wenn er beginnt, aber für ihn beginnen oder sich für ihn einen Kopf machen nimmt ihm nur den Druck selbst aktiv zu werden und bringt unterm Strich gar nichts. Er hat gerade den sehr luxuriösen Zustand, dass sich andere um seine Zukunft kümmern und er muss nur an allem einen Haken finden und kann es somit abwehren. Mach ihm das Leben ungemütlicher, damit er sich bewegt und nimm ihm nicht die Aufgabe die er selbst erledigen muss. Erst wenn er sich bewegt und ernsthaft Hilfe braucht, dann steh ihm auf seine Bitte hin bei und unterstütze ihn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 20:57

Lieben Dank.

0

Am Anfang der Frage hab ich noch ernsthaft überlegt, dann hast du das mit dem fehlenden Abschluss geschrieben. Damit erübrigt sich jegliche Diskussion, er kann einen anständigen Schulbschluss erwerben, damit hat er dann Möglichkeiten. So bleiben nur die Mindestlohnjobs oder mit ganz viel Glück und mit einem guten Praktikum die Ausbildung in einem Mangelberuf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 20:58

Lieben Dank!

0

Du kannst ihn eigentlich nur unterstützen, in dem du ihn einfach mal in den Hintern trittst und ihn zwingst irgendetwas zu machen.

Warum soll er sich um etwas kümmern, wenn du ihm die Sachen doch abnimmst?

ER muss überlegen, warum er keinen Abschluss hat und was er machen möchte, dann kann er sich auch den Weg überlegen.

Aber warum sollte er? Er macht es sich doch sehr bequem und einfach!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 21:45

Danke fuer die ehrlichen Worte

0
Kommentar von Kurpfalz67
01.08.2016, 22:20

Das trifft wohl den Nagel auf den Kopf

1

So ohne Abschluss ist natürlich schwer. Mit hätte ich etwas (Natur)wissenschaftliches vorgeschlagen...

Geht's um Geld oder einfach nur einer Tätigkeit nachgehen? Vielleicht könnte er ehrenamtlich irgendwo arbeiten mit Tierschutz/Umweltschutz etc.

Er könnte natürlich auch versuchen den Abschluss nachzuholen, wenn er Lust hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 20:56

Ja, in erster Linie geht es um das Geld verdienen. Er will ja irgendwann auf eigenen Füßen stehen.

0
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 20:59

Okay, danke dir.

0

Ihm sollte erstmal klar werden was er möchte. vielleicht verschiedene Praktika in verschiedenen bereichen aber was wichtiger ist er sollte erstmal einen Abschluss machen haupt/realschulabschluss wäre immerhin ein anfang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canteya
02.08.2016, 16:51

Vielen Dank :)

1

Beibder IHK Anrufen und fragen ob es in der Umgebung einen Betrieb gibt der eine Einstiegsqualifikation zum Mediengestalter Bild & Ton/ Digital und Print gibt.

Er sollte sich mal darüber Informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 20:59

Danke!

0

Wenn das immer noch so ist, ist das noch ein Grund dich zu trennen, zumindest vorläufig, bis er sich und sein Leben im Griff hat, um fähig zu sein dir gut zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canteya
25.08.2016, 21:52

Alles wahr ... Danke.

1

An seiner Stelle würde ich zuerst Schulabschlüsse nachholen. Ohne ist es heutzutage unmöglich einen gescheiten Job zu bekommen. Sogar als Aushilfe will man inzwischen keinen ohne Abschluss. Dafür gibt es in jeder Stadt Kurse von der Volkshochschule. Meistens Abends. Dauer und Preise variieren, aber den Hauptschulabschluss finanziert sogar das Arbeitsamt. Ist er nicht mal 18 hat er sogar noch die Möglichkeit den auf der Berufsschule nach zu holen. 

Kocht/backt er gerne wäre eventuell Koch/Konditor etwas für ihn. Grafikdesign ginge auch noch. Das ist jedenfalls die einzigen Berufe die mir jetzt spontan zu Kreativität und etwas vernünftiges einfallen. Eine Verhaltenstherapie begleitend dazu wäre ebenfalls empfehlenswert.

Mit Zocken kann man nicht wirklich ein solides Standbein aufbauen. Zumindest nicht auf dem normalen Wege, sondern eher per Quereinstieg und/oder Studium. Ist also ohne Abi nicht wirklich was. Zocken und Streaming/Youtube ist weniger eine stabile Karriere. Das kann man als Hobby nebenbei machen und eventuell hat man Glück das man davon leben kann. Ist aber absolut keine Garantie das es soweit kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 21:00

Super Antwort, danke :)

0

Wie wäre es ersteinmal mit einer Abendschule und noch mehr Praktika? Er könnte vielleicht was im Büro ausprobieren, auch wenn er im Moment wohl nichts davon hält. Mein erster Gedanke war auch ein Praktikum im Gefängnis, so als wärter (falls das geht, hab da keine Ahnung). Wenn man im Gefängnis arbeitet hat man ja oft Abwechslung..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 21:17

Danke!

0

Hallo (:

Vielleicht kann er ja seinen Abschluss nachholen? Ist er denn in Behandlung, wenn ich fragen darf? Wegen seinen Depressionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 20:57

Hat er auch wenig Lust drauf. Und nein, die Behandlung hat er abgebrochen

0
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 21:02

hoffe nur, dass immerhin ich ihn irgendwie zu was motivieren kann. Danke fuer deine Worte, sind sehr hilfreich :)

1
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 21:18

Ich achte auf uns beide :)

0

Gut, dein Freund mag ja ein lieber Kerl sein, der sicher auch nicht dumm ist.

Aber Fakt ist, er hat nicht einmal einen Hauptschulabschluss und selbst das wäre schon wenig.

Weiterhin lese ich aus deinem Text, dass er nie etwas wirklich bis zum Ende durchhält. Schule abgebrochen, Praktikum (Tischler) abgebrochen.

Er hat keine wirklichen Interessen, außer Zocken und kann auch nicht mit anderen Menschen umgehen, weil er nicht sonderlich kommunikativ ist.

Er selbst hat auch keine Ahnung, was er eigentlich machen soll und somit auch keinen wirklichen Plan.

Auf mich macht das den Eindruck, dass er null Motivation hat und lieber abhängt.

Arbeiten können ja die anderen Leute, der Sozialstaat zahlt doch.

Tut mir leid, aber dafür fehlt mir jedes Verständnis und ich sehe da auch keine gute Zukunft.

Puh.........Es kling vielleicht alles etwas hart, ist aber wirklich nicht böse gemeint!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Canteya
01.08.2016, 21:01

Gibt zum Denken, im Endeffekt stimmt das ja schon. Lieben Dank!

0

Was möchtest Du wissen?