Welcher ist der preisgünstigste Stromanbieter in Köln für einen Singlehaushalt (36 m2)?

5 Antworten

die grundfläche ist weniger maßgeblich für den stromverbrauch. es sei denn es wird elektrisch geheizt.

wichtiger ist die frage nach der warmwassebereitung und der sonstigen austattung der wohnung. z.B. austattung mit besonders energieintensiven geräten wie "pflanzenlampen" oder so :-)

eigendlich gibt es momentan wenige "schlechte" stromanbieter. im zweifelsfall mal nach einem entsprechenden anbieter googlen... bei kampfpreisen wäre ich etwas vorsichtig.

du solltest auch eventuelle boni aus den suchergebnissen herausrechnen, weil es die oftmals nur gibt, wenn man nach der ersten vertragslaufzeit auch beim anbieter bleibt. m.E. ein duchaus berechtigtes vorgehen. den Bonus in den endpreis mit herein zu rechnen ist eher weniger korrekt. das machen aber oft nicht die anbieter, sondern die verlgeichsportale. man kann die boni aber auch bei der auswahl ignorieren.

zu guter letzt noch zwei ganz wichtige tipps: finger weg von pakettarifen, flatrates etc. da kann man böse in fallen tappen z.B. dass minderverbrauch nicht erstattet wird, oder schlimmer: mehrverbrauch mit aufschlägen von 100% und mehr bestraft! d.h. wenn du 3000 kWh für 699 € gebucht hast, aber dann sagen wir 3100 kWh gebraucht, dann bist du mal eben 749 € los, weil jede kwh ab der 3.001sten 50 cent kostet!

viele anbeiter solcher tarife verstecken die vertragsbedigungen oft gut, manchmal sieht man sie auch erst NACH abschluss des vertrages. m.E. ein mehr als fragwürdiges geschäftsgebahren.

Tarife, bei denen der komplette jahresbeitrag im vorraus entrichtet werden soll, sollten gemieden werden, um zu vermeiden, dass im falle einer insolvenz des versorgers die K wie Kohle nicht zum T wie Teufel ist...

lg, Anna

Sowohl Check24 als auch Verivox spucken Vattenfall extra12 Tarif, allerdings habe ich 50667 als PLZ angegeben.

Aldi startet eine Angebot mit Grünstrom. Vielleicht lohnt es sich dort zu fragen. Ist ganz neu (Für mich).

Oder Lieber auf die Reaktionen der andere Discounter warten? ;-) <---

Mein Verbrauch lag in den letzten 12 Monaten nur bei etwa 1.200kWh, deswegen wäre ein möglichst niedriger Grundpreis bei etwas höherem Arbeitspreis wohl die beste Option.

Ich würde zwar gerne bei Mainova bleiben (vorher in Mainz gehabt), aber das gibts in Köln leider nicht. Da hatte ich: Grundpreis 89 Euro, Arbeitspreis

22,57 ct/kWh. 

Für Köln:

Vattenfall zeigt mir im günstigsten Tarif: Grundpreis 148,8 Euro, Arbeitspreis 24,13 Cent/kWh.

Aldi Grünstrom zeigt mir im günstigsten Tarif: Grundpreis 137,18 Euro, Arbeitspreis 22,71 Cent/kWh.

Fairstrom zeigt mir im günstigsten Tarif: Grundpreis 85,68 Euro, Arbeitspreis 27,18 Cent/kWh.

Interessant finde ich noch das Angebot von Entega, das komischerweise in kaum einem Vergleichsportal auftaucht (den Anbieter kenne ich schon aus Mainz): Grundpreis 96 Euro, Arbeitspreis 24,74 Cent/kWh.

Bei allen Kalkulationen habe ich die Bonuszahlungen nicht berücksichtigt, sondern ausschließlich Grundpreis + Arbeitspreis.

Vertragsbegninn?

Hallo,

ab wann beginnt der Vertrag?

"3.1 Der Vertrag kommt zustande, sobald STROMANBIETER Ihnen dies bestätigt und den Beginn der Belieferung mitteilt, spätestens aber mit Aufnahme der Belieferung durch STROMANBIETER.

Hintergrund:

Der Stromanbieter will mich erst zum 01.04.2019 mit Strom beliefern, dabei habe ich durch eine Preiserhöhung bei meinem aktuellen Stromlieferanten zum 30.06.18 gekündigt. Aber leider reagiert der neue Stromanbieter nicht auf meine Anrufe, Mails, Schreiben ...

Ist den der Vertrag durch die Mitteilung des Beginns bereits abgeschlossen? Was passiert, wenn ich einen neuen Stromlieferanten mir aussuche und der Vertrag ab jetzt 24 Monate gilt?

...zur Frage

200€/Monat Stromrechnung zu hoch?

Mein Onkel betreibt eine Kaffeebude und zahlt ca. 200€ im Monat an Stromkosten. Zahlen tut er (Laut Vertrag) 0,2€/kWh. Mir hat er versichert, dass er keinesfalls 1 MEGAWATT im Monat verbraucht (ca. 33,3 kWh/Tag).

Er hat: 1 Mikrowelle; 1 großen Toaster; 5 Kühltruhen; 10 LED-Lichter; 1 Spülmaschine; 1 Laptop; 1 Router)

Die Erwachsenen sagen, das sei definitiv zu viel, aber meiner Meinung nach könnte das schon stimmen, was sagt ihr denn dazu?

...zur Frage

750 Watt Stromgenerator für 2 Geräte?

Nächstes Wochenende ist bei unserer Klasse Abschlussfeier angesagt. Wir werden im Wald an einem Brunnen zelten da wir den Pächter dieses Waldes kennen und er uns das gerne zu verfügung stellt. So soweit so gut. Nur ist der Brunnen ein Stückchen von dem nächsten Haus entfernt (ca 2 km) Wir wollen aber einen Laptop bzw das Ladegerät (230 Volt / 2 Ampere) und einen Aktiven Lautsprecher (230 Volt und 250 VA = ? Voltampere ? ) an ein Stromerzeuger mit 750 Watt anschließen. Reicht der Stromgenerator dazu aus und wenn ja ist es möglich an die eine Steckdose am Generator einen Verteiler auf zwei Steckdosen für die beiden Geräte anzuschließem? Bitte helft mir mit kompletten und auch für mich Laie verständlichen Antworten. Mfg Pascal :)

...zur Frage

Stromanbieter Wechsel bei Umzug?

Ich ziehe demnächst um und überlege meinen Stromabieter zu wechseln. Könnt ihr mir sagen worauf ich achten muss?

...zur Frage

Stromanbieter ohne Grundgebühr?

Kennt jemand Stromanbieter bei denen man keine monatliche Grundgebühr zahlt?

Auch keine Kaution, Vorkasse oder sowas?

Ich danke für alle Antworten ☺

...zur Frage

Wie hoch sind ca die Stromkosten für 1 Person bei 68 m² (Gas und Wasser sind in den Nebenkosten enthalten)?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?