welcher IQ ist normal, ab wann ist man hochbegabt?

7 Antworten

IQ-Tests machen mich persönlich verrückt, bzw. ich verstehe gar nichts mehr!

Ich würde mich nicht mit IQ-Tests abgeben. Okay, man könnte damit angeben und vielleicht hat der IQ auch Einfluss darauf, ob man bei der einen oder anderen Arbeitsstelle angenommen wird. Aber ich verstehe die Welt der IQ-Tests eh nicht. Meiner liegt bei 121 und dann sagen die plötzlich, in einem anderen Bereich habe ich einen IQ von 138. 

Um deine Frage zu beantworten:                                                                     100+/- 15 ist der Durchschnitt.                                                                         Ab einem IQ von 130 gilt man als hoch begabt.

Aber was soll das dann heißen? Ich bin einerseits hochbegabt, andererseits nicht. 

LG

Von Hochbegabung wird allgemein ab einem IQ von 130 gesprochen.
Allerdings gibt es auch Tests bei denen die Schwelle bereits bei 120 liegt.
Bei mir wurde ein IQ von 134 diagnostiziert. Bei diesem Test war halt die Grenze 120.
Also kann man von einem 144er -IQ ausgehen,sobald man die Messlatte zu Hochbegabung ab 130 verlegt.

Der Durchschnitt ist 100, Hochbegabung beginnt bei 130. IQ-Tests haben aber immer eine gewisse Restunsicherheit, was das punktgenaue Ergebnis angeht, d. h., wenn man ein Ergebnis von exakt oder knapp über/unter 130 erhält, kann es sein, dass man fälschlicherweise für hochbegabt oder nicht hochbegabt befunden wird.

der durchschnitts-iq liegt bei 100. so ab 120 ist man schon ziemlich intelligent, und so ab 130-135 überbegabt. zum vergleich: einstein hatte einen iq von 154

normal ist alles zwischen 90 - 110 hochbegabt ab 120 genie ab 130 hab ich mal gelesen.

Was möchtest Du wissen?