Welcher Internetanbieter hat keinen ZwangsRouter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Einen Routerzwang gibt es nicht mehr. Per Gesetz ist seit dem 01.08.2016 jeder Anbieter verpflichtet die Zugangsdaten raus zugeben so das man seinen eigenen Router verwenden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Christoph34212
28.08.2016, 09:12

Habe ich auch gehört!

0
Kommentar von Tastenheld
28.08.2016, 09:19

Unitymedia macht das auch, belässt den router aber bei dir, oder sagt dir, dass du einen anderen AVM Router für 250 Euro kaufen must, andere werden nicht unterstützt.

ein Kabelmodem gibt es nicht. Und den router kann man nicht in den Bridgemode schalten.

0

Du kannst doch immer einen anderen Router verwenden sofern er die Anschlussart (DSL/Glasfaser/Kabel) unterstützt?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht bei so ziemlich allen außer telekom hybrid.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Bezug auf den Routerzwang ab 1. August für Neukunden alle. Da wurde der Routerzwang nämlich per Gesetz abgschafft.

Eine IP v4 Addresse ist hingegen deutlich schwieriger.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tastenheld
28.08.2016, 11:01

Das der Routenzwang abgeschafft ist, ist klar, die ISP nutzen das nun um Kosten abzuwälzen. Dann darfst du deinen eigenen Router Kaufen, aber nach Vorgabe deines Providers. Das macht die Sache nicht besser, sondern nur teurer, und die Funktionalitäten die ich gerne hätte unterstützt der vorgegebene Router dann aber nicht. Das ist ärgerlich. Deshalb, kennt jemand eine ISP der Diese Probleme löst, indem er am Anschluss IP rausgibt und eine öffentliche IP Adresse?

0

Was möchtest Du wissen?