Welcher hundesport ist der Richtung für meinen hund?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich würde an Deiner Stelle Schutzdienst machen. Das lastet den Hund aus und passt auch zur Rasse. Agility finde ich auch toll, probier's mal aus in mal aus, frag auch die Trainer und entscheide Dich dann . Ich mach mit meiner Dobermannhündin Schutzdienst und uns gefällt das sehr gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde einfach kein Agility machen. Agility ist für Hunde grosser Gewichtsklassen nicht sonderlich gesund! Vorallem die Sprünge und der Slalom...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde in den ipo sport oder fährten gehen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin...
Sehr interessant für ihn könnte da auch Mantrailing sein. Eine halbe Stunde konzentrierte Nasenarbeit powern einen Hund fast genauso aus wie eineinhalb Stunden Auslauf mit Spiel und toben... Meiner ist ein Energiebündel vom Feinsten und gibt sich draußen oftmals dermaßen die Kante da denkste echt manchmal der hat nich mehr alle Latten am Zaun. Als wir aber besagtes Mantrailing mal ausprobierten war nach ca. 45min "Arbeit" der restliche Tag für den Honk allerdings gelaufen. Hätt er 'n Führerschein wär er vom Wohnzimmer zum Wassernapf wahrscheinlich auch mit dem Auto gefahren...
Ich bin Mitglied beim IRJGV und die bieten das bei den Ortsgruppen in unserer Umgbung mit an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skydram
21.09.2016, 15:46

Eine halbe stunde lastet so aus wie 10h gassi!

2
Kommentar von EySickMyDuck
21.09.2016, 15:51

So kam er mir da an dem Tag auch vor :)

0

Wie wäre es mit Fährten oder Obedience?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Susii01
21.09.2016, 15:18

ich schwanke da wirklich...an obedience habe ich auch schon gedacht. fährtenarbeit ist leider nichts für meinen große, da hatte er bisher nicht so viel Spaß dran. ich schwanke zwischen obedience, rally obedience und ipo

0

Wenn Du Mitglied in einem Verein bist und der Hund Spaß am Arbeiten hat, könntest Du als nächste Disziplin mit dem Schutzdienst anfangen.

Das setzt allerdings nicht nur den nötigen Trieb beim Hund, sondern auch ein gewisses Können des Hundeführers voraus.

http://www.working-dogs-butzbach.de/11.html


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
21.09.2016, 15:13

Das Können des Hundeführers ist hier eher zweitranging. Wichtig ist es, daß man einen wirklich guten Ausbilder und einen ebenso guten Schutzdiensthelfer hat.

Gerade beim Schutzdienst muß man ganz genau hinschauen, nur wenige Vereine bieten da meiner Meinung nach gute Arbeit. Es wird häufig noch mit sehr viel Druck und Starkzwang gearbeitet, was eingentlich bei einem triebigen und obendrein kontrollierbaren Hund überhaupt nicht nötig ist. Den kann man rein über Spiel und Spaß aufbauen. Macht nur leider kaum einer.

3
Kommentar von Susii01
21.09.2016, 15:16

habe auch schon dran gedacht. ich werde mal mit einer trainerin drüber sprechen, sie hat alle ihre hunde bis ipo 3 geführt.

3
Kommentar von NadjaNadja85
21.09.2016, 16:23

meiner Meinung nach sollte ein Hund nicht als Schutzhund ausgebildet werden (außer beruflich bedingt). Wenn es drauf ankommt beschützt er ja sowieso und das beißen lassen in den Arm finde ich den falschen Weg. Würde den Hund eher anders beschäftigen, mit suchen lassen oder Tricks lernen oder so.

0
Kommentar von Susii01
21.09.2016, 16:47

und bei einfachen tricks lernen und leckerlies suchen ist mein hund schlicht unterfordert. sowas machen wir nebenbei als nette spielerei.

1

Schutzdienst, oder zwischendurch Agility. Läuft dein Hund gut am Fahrad?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde Agility vorschlagen, wenn er so viel Spaß hat mit dir etwas zu unternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
21.09.2016, 15:14

Würde ich mit einem so schweren Hund nicht machen. Auf Dauer und bei mehrmaligem Training in der Woche machst Du da nur die Gelenke kaputt. Wenn hopsen, dann eher noch Turnierhundesport. Da muß der Hund keine Kurven springen, weil die Hindernisbahn in der Regel geradeaus geht.

4
Kommentar von skydram
21.09.2016, 15:46

Niemals

3

Hey, Rettungshundearbeit wäre gut,aber denkst du auch daran das der Hund auch mal von dir vorm Bauch getragen werden muß wenn du mit ihm aus dem Flugzeug abspringen mußt? Rettungshundewesen betrifft nicht ausschließlich Flächensuche  man muß auch manchmal auf unwegsamen Gelände auf andere Transportmittel zurückgreifen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
22.09.2016, 08:32

Kein Rettungshund "springt aus dem Flugzeug".

Allenfalls wird man mit Hund aus dem Hubschrauber am Seil abgelassen, aber auch das ist in unseren Gefilden weder üblich noch nötig.

0

Viele Rottweiler lieben Obedience und Fährten. Das sind auch wirklich schöne Auslastende Beschäftigungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?