Welcher Hund wäre optimal für Hundesport?

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Sheltie 75%
Deutscher Pinscher 25%
Beagle 0%

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast schon zwei Hunde und mit deinem jungen Hund kannst du auch Hundesport machen.

Später kannst du dich erstmal selber informieren,denn der Hund muss schließlich zu dir passen und nicht zu uns.Die aufgezählten Hunde sind unglaublich unterschiedlich,wo ich auch nicht die Logik sehe hier für dich einen Hund zu wählen.Der Hund muss nicht nur süß sein,sondern auch zu dir passen.3 Hunde sind nicht gerade einfach,denn: 3x Hundesteuer,3x Futter,dreifache Beschäftigung,3xTierarztkosten,usw.


Da musst du entweder Hausfrau oder selbstständig sein.Oder es gibt Personen im Haushalt,die in der Zeit,in der du arbeitest den Hund betreuen können (dein Mann?).Schenk deinem Senior noch deine ganze Zeit,denn wenn ein dritter Hund einzieht,kommt er zu kurz und das hat er nicht verdient.

Ich habe gerade gelesen,dass die Goldie Dame deinem Cousin gehört.Ich finde,du solltest erstmal abwarten bis dein Cousin wieder auszieht,denn drei Hunde in einem Haushalt sind wirklich nicht leicht.Wir haben vier Hunde (der vierte war nicht geplant-Patenhund,von dem sich keiner trennen konnte),wir wohnen jedoch ländlich,bin selbstständig kann auch einen Hund zur Arbeit nehmen,mein Mann arbeitet zu anderen Zeiten und hat so Zeit für die Hunde (er liebt sie genauso wie ich) und wir haben einen großen Garten in dem wir die Hunde viel auslasten und unter anderem auch einen Agilityparcour aufgebaut haben.Unser vierter Hund kommt aus dem Tierheim und ist 11 Jahre alt und trotzdem noch fit.Leider war er "ungewollt",da er schon ein leichtes Handicap hat und auch einige "Macken" (und natürlich das Alter..),deswegen haben wir ihm ein schönes Zuhause gegeben.Es muss gut überlegt sein und wenn der Hund schon älter ist würde ich ihn nicht unbedingt durch noch einen Hund belasten,denn der Neuzuwachs bekommt ungewollt mehr Aufmerksamkeit...das ist meine Meinung,entscheide selber.

0

Nein, ich habe eben nicht 2 Hunde. Bitte nicht so voreilig. Ich informier mich schon seit 15 Jahren über Hunde, aber ich find die oben genannten Rassen alle super, da fällt die Entscheidung eben schwer. Wollte nur was über Erfahrungen mit diesen Hunden im Agility hören, mehr nicht. Auch keine Aufklärung über Tierarztkosten etc. Ich bin alt genug.

0
@panica

Lies bitte erst meinen Kommentar.

Und: Wenn man alt genug ist,muss man eigene Entscheidungen treffen,keiner kann so eine Entscheidung für dich übernehmen,da es wirjlich verschiedene Hunderassen sind: Der Beagle ist ein Jagdhund und der Sheltie ein Hütehund..das ist ein großer Unterschied.

0
@xxSmilexx

Deinen Kommentar lese ich jetzt. Der war davor noch nicht da. Also jetzt nochmal, wie oben erwähnt, ich ziehe in 3 Wochen mit meinem Labbi aus. Ich bin Studentin, hab viel Zeit für meinen Hund, und werde Übersetzerin für Japanisch & Koreanisch. Übersetzen kann man auch von zuhause aus (mach ich jetzt schon nebenjobmäßig nebenher).

0
@panica

Achso,doch ich habe ihn vor deiner Antwort geschrieben,wie man anhand der Zeitangabe liest ;-)

0
@xxSmilexx

ich hab die Zeitangabe schon gesehn xD aber als ich angefangen hab zu schreiben, war der noch nicht da!! vlt weil mein Bruder zwischendrin kam und mich aufgehalten hat. egal auch. UND: ich treffe meine Entscheidungen immer selbst (tendiere zum Pinscher), aber ich hab gern Entscheidungshilfen und - vor allem - ich LIEBE Umfragen. sorry aber ist so^^

0
@xxSmilexx

Wie gesagt ist es deine Entscheidung,aber bitte kümmer dich um deinen Großen,er hat soviel Liebe verdient.Informier dich aber bitte nochmal über die Hunderassen,denn die Rassen sind wirklich unterschiedlich.Ich selber habe Agility gemacht(zurzeit jedoch nur hobbymäßig),ich will jedoch mit meinem Weißen Schäferhund bald mit Dogdancing anfangen.Ich finde,dass Agility jedem Hund Spaß machen kann,wenn Hund und Mensch ein Team sind.Die Hindernisse werden dann je nach Größe angepasst.Viel wichtiger sind die unterschiedlichen Characktere: Beagle= Jagdhund (Training an Schleppleine empfehlenswert),Sheltie= Hütehund (braucht eine richtige Aufgabe und ist ziemlich aktiv),Pinscher=Besitzen eine hohe Selbstsicherheit,die nach dem Standart sogar erwünscht ist,sind deshalb kurz gesagt etwas eigenwillig,wobei es immer auf das Wesen des Hundes ankommt.

Du merkst: Unglaublich unterschiedliche Rasse mit verschiedenen Bedürftnissen und der Hund muss schließlich zu DIR passen,wir kennen dich ja nicht persönlich.

0
Sheltie

ich finde denoch Parson Jack russel terrier oder nur jack russels sehr sehr sehr gut geeignet sie sind sehhhrrr agil ich selbst habe ein parson jack russel terrier den kann man gar nicht genug auspowern

Darüber kannst DU dir dann Gedanken machen, wenn dein Senior-Labrador nicht mehr ist.

wieso? Er freut sich bestimmt über ne Freundin :D

0
@panica

und wenn nicht?? wenn er sich "ausgeschlossen" fühlt--wenn er nicht mithalten kann?? wenn der welpe betüdelt wird und er net... ist sicher ganz toll für einen alten hund.. :-( lange jahre war er dir "gut genug"? jetzt wo er alt wird--wird ihm ein welpe vor die nase gesetzt--ob er will oder net ist ja egal--frauli will ja..toll!

0
@panica

@panica--und wenn nicht? was dann? dir egal-oder? lass den alten in ruhe und ohne stress bei dir seine letzten tage verbringen... jahrelang war er "gut genug"--jetzt wo er alt wird--muss ein welpe ins haus--toll! :-( der alte kann sehr leiden bei "neuzuwachs"-sein rudel "stösst" ihn aus--der welpe wird betüdelt--er nur auf seinen platz geschickt....tu ihm das nicht an... man ersetzt lebewesen nicht durch jüngere nur weil man selber spass will--dann wart noch ein paar jahre-bis dahin hat sich das """"problem""" von alleine gelöst..

0

@ Black Cloud DH

0
@karinnox

Labert nicht so nen Oberkäse an eine Person ran, die ihr nicht kennt xD Ich glaub ich spinn. Sorry dass ich nicht meine ganze Biographie hinzugefügt hab!! Mein Hund lebt bereits mit einer 6 Monate alten Golden Retriever-Dame zusammen und es funktioniert sehr gut mit den beiden. Foto gibts bei der Frage: Wer hat tatsächlich alles Angst vor Hunden?

Werde jetzt aber nicht näher erläutern, warum die bei uns ist und wie und überhaupt. Mein Labbi ist immer mein Oberkönig & mein Schatz, ohne wenn und aber. Ist ja furchtbar hier.. Möchte einfach nur Antworten auf meine Frage, und keine unnötige Kritik. Danke.

0
@panica

Reichen dir die 2 Hnde nicht? Kannst die Hundedame doch zum Sport animieren.

0
@xxSmilexx

Also doch meine "Biographie": Wir sind ne WG und der andere Hund gehört meinem Mitbewohner. Ich und mein Labbi ziehen in 3 Wochen aus. Und jetzt hört auf rumzunerven. Nach sowas hab ich nicht gefragt. Geht nicht so verschwenderisch mit euren dämlichen DHs um. Antwortet entweder auf meine Frage, oder ignoriert sie komplett :) und dann noch so Vorwürfe wie "ist dir dann ja egal, wenn dein alter Hund leidet", da könnt ich k.otzen. Wenn die Dame wüsste, wie ich nach jedem Sch.... renne und seit 4 Wochen jeden 2.Tag zum Tierarzt geh mit meinem Süßen wegen seiner OP etc. Ach was erzähl ich euch das, ihr werdets anscheinend eh nicht verstehn.

0
@panica

dann--- formuliere das nächste mal deine fragen nicht so herzlos-egoistisch...dann passiert dir so was nicht mehr..ganz einfach..

0

Was möchtest Du wissen?