welcher hersteller stellt die besten computermäuse her?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Meiner Erfahrung nach Logitech. Razer ist aber auch nicht verkehrt. Das erste, was ausfallen wird, werden die Microswitches für die Taster sein. Bezüglich der optischen Erkennung (Tracking) an sich, wird es kaum noch Unterschiede geben. Heutzutage sind überall Sensoren von Agilent (welches die Messtechnik-Sparte von Hewlett-Packard ist) verbaut, auch wenn es dort ebenfalls verschiedene gibt.

Ich persönlich habe folgenden "Werdegang" hinter mir.

Logitech MouseMan Wheel (Jahr 2000 rum) --> Razer Copperhead --> Logitech G5 --> Logitech G500 --> Logitech G400.

Letztere ist meine aktuelle für mein (gedocktes) Notebook. Nebenan steht auch noch eine Workstation, da ist eine Logitech G400S dran. Eigentlich wollte ich ebenfalls eine G400, um identische Modelle zu haben, die war aber nicht mehr verfügbar. Der Unterschied ist marginal.

Jeder einzelne "Mauswechsel" wurde duch einen Ausfall der Taster (Microswitches) hervorgerufen.

0
@NoHumanBeing

ja lächerlich deine 

 Logitech G400 mit nur schlappen 3600 dpi da würde ich dir meine alte billigmaus marke unbekannt geben die hatt 4800 dpi und ist 10x besser als deine ^^ 54€ maus

1

Die EVGA TorQ X10 ist gut. Die neue Asus ist auch eine sehr interessante Konstruktion, und Zowie gelten als sehr gut. Finger weg von Razer, Roccat usw.

es gibt nicht den Hersteller, der die besten Mäuse für alles produziert. Es gibt nur die Hersteller, die für ganz bestimmte Anwendungen die besten Mäuse produzieren.

Deine Frage müsste lauten: Welche Computermaus-Modelle gelten aktuell als sehr gut?

Da kann ich persönlich (ich kann ja nicht für alle sprechen) die Computermaus Logitech G400 empfehlen (besonders gut für Grafiker, Fotografen und Gamer). Sie ist wirklich sehr gut und wurde auch schon oft getestest und hoch gelobt.

Sie kostete im Frühling 2012 ungefähr 35,- Euro. Das Nachfolgermodell (G402) kostet aktuell stolze 50,- bis 60,- Euro (mindestens!). Alternativ gibt es noch die Logitech M500.

Ich empfehle übrigens immer eine Maus mit Kabel! Für Gamer sowieso, aber auch für den Rest. Ist einfach genauer und zuverlässiger.

Ich würde Razer sagen und ich möchte behaupten dass alle anderen hier nur Bürokaufleute oder ähnliches sind und keine Ahnung von Mäusen haben .

Du musst überlegen das es für Mäuse ein paar wichtige Kreterien gibt :

- DPI = Abtastrate Razer stellt zurzeit Mäuse mit den Weltweit besten Sensor her er hatt über 16.000 Dpi

das bedeutet du musst mit der Hand nicht elendig oft rumrudern, denn die meisten Mäuse haben nur 1800 Dpi Büroleuten fällt das aber kaum auf. Sondern eher Gamern.

Vorteil : sehr schonend Fürs Handgelenk +++

- Ergonomie wie passt sich die Maus deiner Hand an ? Es gibt zurzeit gute ergonomische Mäuse die eine wunderbare passform haben, da würde ich CSL empfehlen, die Mäuse von CSL haben auch einen guten Druckpunkt aber bisher habe ich noch keine gute ergonomische Maus mit guten Sensor gesehen !

Vorteil: Schonender  für Arm und Ellenbogen + Handgelenk

Nachteil : 

-Nur Einseitig eine e. Rechtshändermaus kann nicht mit inks benutzt werden

- Momentane Marktlücke da es kaum gute e. Mäuse über 1800 dpi gibt .

- Druckpunkt es gibt Mäuse da musst du dich so anstrengen um das Mausrad zu drücken das du nach ein paar Malen schmerzen über Tage in Fingern und Arm hast (!)

Vorteil : schonend für Handgelenk, Finger, Arm und Ellenbogen

Aus meiner Erfahrung weiß ich das auch oft viele falsche Antworten getroffen werden aber die Leute sich trotzdem völlig sicher sind.

Ich habe dir jetzt das Nötigste aufdem Weg gegeben den besten Hersteller auch selbst zu finden wobei ich aus meinen Erfahrungen nur Razer empfehle.

Logitech. Eindeutig. Mir ist mal ne Maus für 50€ die treppe runter geflogen. Kein kratzer! Ich bin von der Qualität überzeugt.

Was möchtest Du wissen?