Welcher Hauttyp und Jahreszeitentyp?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du von Natur aus rötlich-braune Haare hast, ist ein kühler Hautunterton höchst unwahrscheinlich.

Rötlich-braune Haare plus grünlich-braune Augen plus helle sommersprossige Haut, die schnell verbrennt, sprechen am ehesten für einen Herbsttyp, aber der hat einen warmen Hautunterton.

Am besten und schnellsten kann man den Jahreszeitentyp durch den Lippenstift-Test herausfinden.

Zieh dir ein neutrales weißes T-Shirt an und such dir im Drogeriemarkt vier Tester heraus (Hersteller egal): Ein klares, kaltes, kräftiges Rubinrot (eher leicht blaustichig) für den Wintertyp, ein weiches kühles Himbeerrot/rosa (Sommer), ein klares Korallenrosa oder Apricot (Frühling) und ein sattes Rostrot/Ziegelrot/Terracotta (Herbst).

Die richtige Farbe lässt dich harmonisch und gesund aussehen, die falsche entweder blass und langweilig, manchmal geradezu kränklich - oder sie "erschlägt" dich komplett und du siehst schrill und angemalt aus.

Weiterer Hinweis: Wenn du mit Goldschmuck besser aussiehst als mit Silber, bist du ein warmer Farbtyp (Frühling oder Herbst), umgekehrt wirkt Silbe bei Winter- und Sommertypen edel und Gold ziemlich daneben.

Ich weiß dass das nicht zusammen passt aber ich hab wirklich einen kühlen Hautunterton (Adern am Handgelenk eher violett und der Rest blau). Das mit dem Schmuck wusste ich schon, und mir steht definitiv besser Silber. Danke für den Tipp mit dem Lippenstift, werd ich ausprobieren.

0

Du bist ein heller Hauttyp der im Herbst/Wintertyp entspricht.

Nun sind Herbst- und Wintertyp allerdings diametral entgegengesetzt, und auch die beiden anderen Jahreszeitentypen können helle Haut haben. Ich bin zum Beispiel ein ziemlich hellhäutiger "Sommer".

0

Normaler heller hauttyp, Jahreszeittyp ist Herbst/Winter

Was möchtest Du wissen?