Welcher Härtegrad bei Matratze?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo melli1091,

das kommt auch auf Ihren persönlichen Liegewunsch an, zu weich würde ich aber nicht empfehlen, wenn Sie die Standardgrößen Probe liegen, berücksichtigen Sie, das die 140er Breite evtl. ein wenig weicher ausfallen kann.

ich denke das Sie mit einen Hartegrad 3-4 gut aufgehoben sind, aber da es bei den Härtegradangaben keine verbindliche Norm gibt, ist es wichtig vor Ort Porbe zu liegen.

eine 140er Matratze im ganzen ist kein Problem, man sollte aber bei dieser Größe auf einen stabilen Lattenrost achten, evtl. wenn möglich sogar 2X70cm Lattenroste zu nehmen.

bei Federkernmatratzen sind die Federn miteinander verbunden, diese reagieren  flächig, das mitschwingen kann evtl.als störend empfunden werden wenn der Partner sich dreht.

Bei den Kaltschaummatratzen ist dies nicht so, sie reagieren punktueller, hier ist es aber wichtig eine gute Schaumqualität aus zu wählen.

ich arbeite bei Matratzen Concord und kann aus unseren Sortiment die Vitalis Duo Touch empfehlen, da die Matratze eine weichere Gelschaumauflage hat,  wird auch bei den festeren H3 und H4 Varianten gewährleistet das der Körper eine komfortablen Kontakt zu Matratze bekommt, aber dann auch ausreichend durch den festeren Kaltschaum gestützt wird.

Viele Grüße





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo melli1091,

wenn Ihr etwas mehr Geld übrig habt, würde ich Euch raten, besser in einem Spezial-Laden nach Matratzen ab Härtegrad 4 zu schauen. Außerdem sollte es eine Federkern-Matratze sein. Ihr bringt da leider zusammen sehr viel Gewicht auf die kleine Matratze und da wird die sich schnell platt liegen – vor allem in der Mitte. Daher sollte es auch möglichst keine Schaum-Matratze sein, welche erst recht platt wird.

Alternativ könntet ihr überlegen, zwei separate Matratzen zu nehmen. Das ist zwar nicht so kuschelig, aber dafür fliegt der Eine nicht aus dem Bett, wenn der Andere sich umdreht – überspitzt gesagt, aber das schaukelt schon ordentlich.

Viele Grüße :)


P.S.: Danke für's Löschen des Trolls! Da war jemand schneller :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo melli1091,

der Härtegrad einer Matratze ist nicht genormt, sodass jede Firma die Härtegrade seiner Matratzen nach gutdünken vergibt. Praktisch heißt das, wenn Firma A ihre Matratze mit Härtegrad H3 angibt, kann das H2 bei einer anderen sein und H4 bei der nächsten. Da hilft nur den Fachmann fragen un Probeliegen.

Betten werden gern als Bettsystem bezeichnet, weil Unterfederung, Matratze, Kopfkissen und Zudecke auf ein ander abgestimmt und optimal für Dich / Euch angepasst sein sollte.

140 cm breit ist nicht gerade viel für zwei Menschen und zudem nicht günstiger. Besser wären zwei 90cm Matratzen. Wenn Ihr den Platz habt, unbedingt zwei und breitere Matratzen wählen. Der Vortei: Jedes Bettsystem kann individuell auf Euch zugeschnitten werden - und dennoch liegt ihr wie auf einer Matratze.

Vielleicht wäre für Euch ja ein Wasserbett oder ein Gelbett das richtige, eine Naturkautschukmatratze oder ein Hybrid, der das beste aus verschiedenen Matratzenwelten vereint. Es gibt inzwischen so viele unterschiedliche Systeme, es gibt aber kein bestes Bett, sondern nur eines, das genau zu Dir oder Deinen Partner passt. Und das solltet Ihr finden.

Lest doch ein wenig im Internet, worauf es bei guten Betten ankommt. Geht anschließend in ein Fachgeschäft und lasst Euch beraten.

Ich empfehle BESTBED in Würzburg (eigenes Gelbettsystem, Inhaber ist zertifizierter Fachmann und mit Leib und Seele dabei), Samina in München oder sonstwo. Traumreiter in Bielefeld.

Abraten tue ich von IKEA und Co, von Boxspringbetten und schlechten Materialien, empfehlen kann ich gute Materialien wie Schafschurwolle, Baumwolle aus kontrolliertem Anbau, natürliche Stoffe wie Kokos, Zirbe etc.

Ich wünsche Euch Geduld und bald wieder einen guten und erholsamen Schlaf. Für ein Bett, das mitverantwortlich ist, ob wir gut schlafen und schmerzfrei und gut erholt den Herausforderungen des Tages begegnen können, ist vielen schon 1 Euro pro Nacht zuviel. Es schon komisch, für ein Auto sind wir bereit das 20fache pro Tag auszugeben, nur um von A nach B zu kommen.

Ich hoffe, meine Antwort war hilfreich für Euch - und wenn Ihr wollt, können wir uns germ per Mail oder Skype austauschen. Über mein Profil findet Ihr den Kontakt zu mir. Ich würde mich freuen, denn ich weiß, wovon ich rede: Erst nachdem der Schlaf ausblieb hat dieses Thema für mich an Bedeutung gewonnen Und soweit müsst Ihr es ja nicht kommen lassen.

Herzlichst

Detlef

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geht einfach mal in ein Möbelgeschäft z.B. zu Ikea. Da kann man auf verschiedenen Matratzen probeliegen. Dann wißt ihr. was für euch richtig ist. Das heißt nicht, daß ihr die Matratze dann auch dort kaufen müßt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?