Welcher Grundgedanke steht hinter der Ausgestaltung des Einkommensteuertarifs Weshalb gibt es den Grundfreibetrag?

5 Antworten

Der Grundfreibetrag (das BVerfG hat das auch ausdrücklich gesagt) muss den Grundbedarf eines Bürgers von der Steuer freistellen.

Es gibt ja auch eine gewisse Ähnlichkeit von Grundfreibetrag und dem ALG II Grundbetrag.

Der Übrige Tarif mit einer kurzen Proportionalzone mit dem Mindestsatz von 14 %, dann eine Progressionszone in der dieser %-Satz von 14 bis 42 % steigt und dann ab 250.000,- eine "Reichensteuer" von zusätzlich 3 % ist eine Frage des Sozialen Ausgleichs, starke Schultern können mehr tragen.

Das BVerfG ist der Meinung, dass jedem Menschen ganz grundsätzlich ein gewisser Betrag an Einkommen zusteht, der nicht besteuert werden darf und regelmäßig u.a. an die Inflation angelehnt anzupassen ist.

Irgendwie stinkt das hier nach Hausaufgaben. Haufenweise "Steuerfragen" ohne jede Beschreibung...

Aber um auf deine Frage zu antworten, ich denke mal ja.

Was möchtest Du wissen?