Welcher Führerschein lohnt sich?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die "Prüfbescheinigung zum Führen von Mofas" ist leider KEINE Fahrerlaubnis im Sinne der Regularien der FeV. Somit lassen sich mit Erwerb dieses "Wissensnachweises" weder Prämienprozente für eine KFZ-Haftpflicht zulassungs- / und anmeldepflichtiger Kraftfahrzeugklassen abbauen, noch lässt sich damit die 2-jährige Probezeit für Ersterwerber einer Fahrerlaubnis nach FeV - Regularien durchlaufen oder später darauf anrechnen.

Die "Probezeit" ist grundlegend ein definierter Zeitraum von 24 Monaten mit Geltung besonders verschärften Handlungs- / und Massregelungs-Vorgaben für Ersterwerber einer Fahrerlaubnis nach FeV. Die " Probezeit " findet erst ab den Fahrerlaubnisklassen A1 ( motorisierte Zweiräder nicht > 125 ccm aber > 60 KM/H ), bzw. FSK. B aufwärts Anwendung. 

Wenn Du jetzt aktuell also noch nicht unbedingt ein Mofa für Deine täglichen Wege benötigst, und auch ab 16 die Klasse AM ( Roller bis 50 ccm und 45 KM/h ) ebenfalls nicht zwingend für Dich sind, könntest Du hier durchaus gleich FSK A1 sparen, die Du mit 16 Jahren auch bereits erwerben darfst.

https://www.tuev-nord.de/de/privatkunden/verkehr/fuehrerschein/fuehrerscheinklassen/klassen-a-a1-a2-und-am/

MotorradFrage 03.07.2017, 16:06

also es wäre auf jeden fall praktisch ein mofa zu besitzen und es ist ja auch nicht wirklich teuer. aber wenn ich a1 gemacht habe wann soll ich dann b machen? lohnt sich mofa UND a1? und ich werde ja auch früher oder später b machen müssen aber wann?

0
Parhalia2 03.07.2017, 16:31
@MotorradFrage

Die FahrschulAusbildung für die " Mofa-Prüfbescheinigung " kostet inclusive Verwaltungs- / Und Prüfungsgebühren je nach Region und Fahrschule etwa 150-250 Euro . Dazu musst Du für ein gut gebrauchtes Mofa in der Anschaffung auch noch etwa mindestens ca. 300 - 500 Euro einplanen. Versicherungskennzeichen pA. dafür auch noch je nach Versicherung und Deckungsumfang etwa 60 - 85 Euro. 

Damit hättest Du hier schon grob etwa min. 550 bis 800 Euro zzgl. Kraftstoff und Verschleissteilen für ein Mofa bis zu Deinem 16. Lebensjahr investiert. 

Die Fahrerlaubnisklasse A1 wird aktuell je nach Gegenenheiten zwischen etwa 1000 bis 2000 Euro taxiert :

http://www.motorradfuehrerschein-kosten.de/a1-fuehrerschein-kosten/

Das ist schon eine Menge Geld, wenn Du zudem den Erwerb einer brauchbaren 125-er da noch oben drauf rechnest. Mit einer 125-er kannst Du nach erfolgreichem Abschluss Deiner aktuellen Schule dann aber auch problemlos einige Jahre gut und günstig zu weiter als aktuell etwa 10 - 15 KM entfernten Ausbildungs- / und Schulungsstätten gelangen und zudem auch Autobahnen benutzen.

Die Fahrerlaubnisklasse " AM " wird grob auf etwa die Hälfte der Kosten für A1 taxiert, aber hier auch erst ab 16. 

http://www.motorradfuehrerschein-kosten.de/rollerfuehrerschein-kosten/

Ist m.E. aber für eher grössere zu erwartende Distanzen im dörflichen Bereich eher rausgeworfenes Geld.

0

Nur für wenige besondere Fahrzeugarten ist keine Fahrerlaubnis erforderlich: 

Hierzu zählen die einsitzigen Fahrräder mit Hilfsmotor mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h (Mofa 25). 

Das Führen dieser Fahrzeuge setzt für Personen, die nach
dem 01.04.1965 geboren sind, eine Mofa-Prüfbescheinigung oder die Fahrerlaubnis einer anderen Klasse voraus.

Personen, die vor dem 01.04.1965 geboren worden sind, benötigen weder
Prüfbescheinigung  noch Fahrerlaubnis.

Das Mindestalter für die Erteilung einer Fahrberechtigung beträgt:

15 Jahre für Mofa-Prüfbescheinigung
16 Jahre für die Klassen AM, A1,L und T
18 Jahre für die Klassen A2, B, BE,C1 und C1E
 20 Jahre für Klasse A bei Vorbesitz von A2
 21 Jahre für Klassen C, CE, D1, D1E sowie Trikes der Klasse A
 24 Jahre für Klassen D, DE, A

fuji415 03.07.2017, 16:22

ANHANG

Die Probezeit nach bestandenem Führerschein beträgt in der Regel 2 Jahre. Damit sich diese Zeit nicht verlängert, dürfen sich Fahranfänger im besten Fall nichts zu Schulden kommen lassen. 

In diesem Artikel erfahren Sie, welche Verkehrsverstöße Auswirkungen auf die Probezeit haben und welche Strafmaßnahmen drohen. 

 

Wie lange dauert die Probezeit? 

 

Die Probezeit dauert 2 Jahre und beginnt mit dem Tag, an dem die Fahrerlaubnis erteilt wird, also mit bestandener praktischer Fahrprüfung. 

 

Zunächst: die 2-jährige Probezeit gilt nicht für alle Führerscheinklassen. Ausgenommen sind:


AM (Moped, Mofa)S (motorisierte Dreiräder) L (Traktor, Arbeitsmaschinen bis 32 km/h) T (Traktor, Arbeitsmaschinen bis 60 km/h)

Allerdings kann man mit jedem Fahrzeug verkehrsauffällig werden. 

Das heißt, auch Verstöße mit einem Mofa haben Auswirkungen auf die Probezeit.

 

Die Probezeit gilt für alle Personen, die erstmalig die Fahrerlaubnis in den Klassen B, A, C und D erworben haben. 


Die Probezeit wird einmalig durchlaufen. Für später erworbene Führerscheinklassen wird keine Probezeit erhoben. 

Wer beispielsweise mit 16 die Fahrerlaubnis Klasse A1 macht und nach zwei Jahren den Autoführerschein erwirbt, hat für die Pkw-Fahrerlaubnis keine Probezeit mehr.

Wer innerhalb der 2 Jahre Probezeit die Fahrerlaubnis unterschiedlicher Klassen erwirbt, bekommt die jeweilige Probezeit angerechnet. 

Beim Führerschein mit 17 gilt dies nicht. Wer bereits ein Jahr zuvor Motorrad gefahren ist, hat anschließend trotzdem noch 2 Jahre Probezeit für den Pkw-Führerschein.

https://www.bussgeldkatalog-mpu.de/bussgeld/fahranfaenger/probezeit.php




0
MotorradFrage 03.07.2017, 16:26

nice copy and paste hat mir rein gar nichts gebracht

0

allgemein würde ich eher noch warten, und den A1 machen. der AM macht keinen spass, du gefährdest dein Leben weil du einfach so langsam bist, und im verkehr die leute einfach launisch sind. Er macht nur sinn, wenn du einen langen weg zur schule hast, oder es keine radwege bei dir gibt. der A1 macht spass, du kannst weite strecken zurücklegen, ohne dafür 12h zu brauchen. motorrad fahren ist nur gefährlich, wenn der falsche fahrer drauf sitzt. den A2 erwerbst du ganz genau 2jahre nach der ausstellung des A1 oder direkt mit 20 ohne A1, also hättest du nur die probezeit früher beendet.

MotorradFrage 03.07.2017, 15:49

mein weg zur schule sind ca 12 km und ich hätte schon irgendwie bock auf mofa weil ich auch auf dem land lebe und ich dann unabhängig bin und mich net immer meine eltern fahren müssen. wenn ich aber warten würde und a1 mache, wann soll ich dann b bzw. a2 machen? und bis ich a1 fahren kann dauert es noch mehr als 1 1/2 jahre und lohnt sich da als überbrückung mofa zu machen weil ich hab schon bock und will irgendwie net mehr warten :D

0

Was möchtest Du wissen?