Welcher flex (longboard loaded) ist für mich 55 kg ) besser?

3 Antworten

Das kommt sehr auf dich und das board an. Wenn du cruisen willst also reines cruisen würde ich ein zwischen ding nehmen. Sprich wenn, Beispiel, du 60 kg wiegst, ein board flex 3 hat was von 50-70 kg zulässt würde es denk mal gut passen. So ist es nicht zu hart und nicht zu weich. 

Wenn du allerdings vor hast zu carven oder pumpen willst würde ich sehr weichen flex empfehlen, also die untere Grenze suchen. Weil man so durch Kurvenfahrten besser beschleunigen kann.

Wenn du schnell fahren willst, freeride oder downhill, sollte das board garkeinem flex haben. Also so fest wie möglich.

Lg. Tiffany

Aber loaded is ne gute Wahl :) hab ich auch 💕

0

kommt drauf an was du mit dem board machen willst, und um welches board es sich handelt.

die flex ist nicht genormt, und außerdem hängt es auch einfach stark vom verwendungszweck ab was sich eignet und was nicht.

hier schau nach

 - (Longboard, Equipment)

Was bedeutet Standardversand bei Amazon?

Hallo, ich habe mir eben auf Amazon ein Longboard bestellt. Dies über Standardversand. Kommt das jetzt mit der Deutschen Post oder per Dhl? MfG

...zur Frage

Jucker Hawaii Hoku Flex 1 oder Flex 2?

Ich wollte mir das Longboard Jucker Hawaii Hoku holen aber ich weiß nicht welchen Flex. Auf der Amazon Seite steht: Flexstufen: • Flex 1 von 70 kg bis 110 kg • Flex 2 von 45 kg bis 80 kg • Flex 3 von 30 kg bis 60 kg Ich wiege 69 Kilo bin 13 Jahre alt und bin 1,70 groß

...zur Frage

ich will mir selber ein longboard bauen aber wie kann ich den flex einstellen?

ich wiege 40 kg und ich weiß nicht ob ich Birkenholz, Bambusholz oder Ahornholz nehmen soll

...zur Frage

Soll ich mir das loaded tan tien mit flex 1 oder 2 kaufen?

Hallo Community,

Ich habe bald Geburtstag und möchte mir das Loaded Tan Tien kaufen. Nun leider ist mir noch nicht klar, ob ich das mit Flex 2 kaufen soll oder mit Flex 1. Ich wiege 80-85kg. Auf manchen websites wird gesagt, dass Flex 1 für 80-120 kg geeignet ist und auf anderen von 95-125kg. Flex 2 hingegen von 60-85kg und 59-95kg. Ich habe also Angst, dass das Flex 2 sicj zu sehr "biegt" und das Flex 1 überhaupt nicht.

Ich freue mich auf eure Antworten und danke euch bereits im Voraus.

Ps. Es wäre gut, wenn mir leute, dir in etwa meinem Gewicht entsprechen mit flex 1/2 ihre Erfahrungen schildern.

...zur Frage

LONGBOARD FÜR ANFÄNGER(IN)

Hallo :) Ich werde in ca. 2 Wochen 14 Jahre alt & möchte mir zu meinem Geburtstag ein neues Longboard wünschen! Mein altes Longboard (Marke ''Streetdevil'') war für mich völlig ungeeignet , es war (obwohl es Flex 2 war!) viel zu dick & zu ''unflexi'' , es sollte am besten ein Loaded sein (habe das Dervish Sama & Tan Tien im Auge). ich möchte damit Carven / Cruisen (natürlich auch einfach mal in der ''Stadt'' rum fahren) später möchte ich mich auch an Tricks herantrauen , deshalb möchte ich auch ein gutes , also kein Billigboard (wie ich es zuvor hatte) zum Freestylen , eventuell auch zum Freeriden. Sollte also am besten ein Allroundboard sein , habe mich auch schon bei premiumlongboards ein bisschen erkundigt. Zu meiner Statur: ~ 50 kg ( bevorzuge Flex 2 , da ich mich auf einem Flex 3 Loaded sehr unsicher/wackelig verhalte) 1,75m. Danke im Voraus , für eure Antworten!

LG Pia! :3

...zur Frage

Wo ist bei dem Longboard vorne und hinten?

Ich fahre bis jetzt immer so, dass die breitere Seite vorne und die schmalere, spitze Seite hinten ist (also so, wie es auf dem Bild abgebildet ist ist oben vorne). Aber ist das auch richtig rum? eine Freundin meinte nämlich, es wäre anders rum. Ich kann in beide Richtungen gut fahren, deshalb frage ich hier. Vielleicht kennt sich da jemand mehr aus :) Schon mal Danke im Voraus! Freu´ mich über jede Antwort ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?