Welcher Fisch hält Guppy-Bestand niedrig?

7 Antworten

Hallo,

dieses Problem taucht ca. jeden 2. Tag hier auf. Trotzdem wird allen "Anfängern", die nach einem möglichen Fischbesatz fragen, immer wieder empfohlen, Guppys oder andere lebendgebärende Zahnkarpfen zu nehmen.

Dann warten die neuen Besitzer sehnsüchtig auf den ersten Nachwuchs - um kurze Zeit später festzustellen, dass Guppys sich ganz schnell zur Plage entwickeln.

Natürlich gibt es Fische, die sich über den Guppynachwuchs als leckeres Futter freuen - aber diese Fische brauchen alle ein recht großes Aquarium

Leider schreibst du nichts über die Größe deines AQ und auch nichts über deine Wasserwerte (Härte, PH-Wert). So ist es leider nicht möglich, dir mögliche Fische vorzuschlagen. Einfach mal mehr Infos posten.

Und sei froh, dass der Händler dir die Jungfische überhaupt abnimmt - meistens wollen die solche Fische gar nicht mehr haben - auch nicht geschenkt.

Gutes Gelingen

Daniela

Ich würde mir ein Pärchen Skalare holen - fertig. Wenn sie noch kleiner sind, gewöhnen sie sich an die erwachsenen Guppys, und fressen nur die Kleinen.

bei uns haben die black-mollys immer gern guppys genascht, besonders wenn sie noch sehr klein waren..ist aber auch schon 15 jahre her ;)

Achtung langer Text! Fische - Guppy, krank. Maulfäule?

Hallo zusammen. Ich hoffe irgendwer kann mir weiterhelfen. Es geht um meine Guppys.

Fakten: Becken läuft seit Mitte Oktober. Größe 60x35x40 Besatz (ursprünglich) 1 männlein 3 Weiblein Dichte Bepflanzung, ca 15 bis 17 Pflanzen

Einzug: Vor 9 Tagen (aus zoohandlung) Erstbesatz, Einsetzen ging über ca 2 h hinweg (Aquarienwasser zugabe in Beutel etc)

Wasserwerte Nitrat 8 Nitrit 0 Ph 7.5 Gh 8 Kh 9

Temp Nachts 23 - 24 Tagsüber erwärmung auf 25

Probleme gabs von Anfang an. Einzugstag: Guppys schwammen permanent an der Wasseroberfläche. Ich weiß sie sind fische für die Obere region. Aber die waren permanent mit dem Maul am Luft schnappen. Fand ich komisch. Zuerst dachte ich evtl der Stress. Als es sich nach einigen Stunden nicht besserte entschloss ich (trotz bedenken dass es durch Sauerstoffmangel kommt, wegen der vielen Pflanzen) einen Sprudler anzuschließen.

Gesagt getan. Für 3 Tage trat ne Besserung ein bevor es wieder losging. Der Herr schwamm nun ständig gegem die Strömung. "Surfte" quasi drauf. Das Verhalten fand ich sehr merkwürdig. Dachte mir aber nichts dabei. Er hat gefressen und zeigte optisch keine krankheitssymptome.

Hab dennoch am Tag 4 ein halbes Seemandelbaumblatt ins becken getan, als nun ein Weibchen das gleiche Verhalten zeigte.

Keine Verbesserung am Tag 5. Im gegenteil mein Männchen war tot. :(

Tag 6 entdeckte ich plötzlich von heute auf morgen bei ALLEN damen weiße Mäuler. Bei einer hat es sich so sehr verschlimmert binnen 2 3 Stunden dass sich diese weiße stellen auf die Flossen verbreitet haben.

Erste Maßnahme.. Wasserwechsel. Ca 60 % Zugleich ein Salzbad (Rat von einem Aquarianer, 1,5 Teelöffel im wasser gelöst ins Becken)

Daraufhin schien es meiner meinung nach für ganz kurze Zeit besser zu sein. Bevor wieder am Tag 7 alle drei am "surfen" waren und bei mittlerweile 2 damen sich die weißen Stellen ausgebreitet auf die Flossen haben. Bei einer Dame ist meiner Meinung nach auch schon die oberlippe weggefault. :( Ich hab nochmal einen ww gemacht mit ca 30 %, salzzugabe erneut (minimal, das was eben mit raus kam).

Tag 8 keine besserung. Im gegenteil. Also beschloss ich zu anderen Mitteln zu greifen und begann mit der Behandlung von Esha 2000 (pinke Packung). Licht hab ich auf die kleinste Stufe runter (ist regulierbar bei mir)

Heute Tag 9 Eine Guppy Dame bei der die Ausbreitung schon sehr weit war hats nicht geschafft :( Übrig nun also nur noch 2. Die beiden sind unverändert

Hab jedes Mal bevor ich irgendeinen schritt unternommen habe ausführlich recherchiert und Rücksprache mit einem Aquarianer gehalten.

Nun frag ich mich. Hätte ich was anders machen sollen? Hab ich irgendnen Fehler gemacht? Ich bin am Verzweifeln. wirklich, ich mag meine Fische, daher auch bitte dämliche Kommentare unterlassen.

Ich möchte lediglich Hilfe was ich hätte tun können oder noch tun kann

Danke.

...zur Frage

Fische sterben ohne wirkliche anzeichen?

Hallo, ich habe ein Problem mit meinen AQ. Ich habe seid ca. 2-3 Monaten ein AQ, wir hatten es von einer bekannte bekommen. (mit Welsen drinnen)

Besatz derzeit: 3 Skalare 3 Molly schwarz weiß(1M/2W) 4 Molly Gold (1M/3W) 4 Neon 3 Schwertträger (1M/2W) 3 Guppy W 3 Welse 1 großer ca.10cm und 2 keine ca. 3-5cm

Erstmal zu den Neons. Ich weiß das 4 viel zu wenig sind, sie waren vorher zu 8. die anderen sind alle gestorben 1er ist in die pumpe geraten, und die anderen hatten komische Beulen. Die Zoohandlung wusste selbst nicht was es war. Nun haben es die anderen auch wieder.

Dann zu den Guppys. Als wir das Becken bekommen hatten haben wir erst die werte auf den normalen stand gebracht und dann 5 Guppys geholt und auch noch weitere fische. nach 2 Wochen ging es einer Guppy Dame nicht gut. sie war zu der zeit hoch trächtig also haben wir uns dabei nichts gedacht und dachten das die Geburt kurz bevor stand. Am nächsten morgen war sie plötzlich verschwunden.Wir dachten sie hat sich versteckt um in ruhe ihre Babys zu bekommen.Am Abend wurde ich unsicher und schaute überall nach. Dann habe ich sie tot hinter der pumpe gefunden. Sie sah noch ganz normal aus. Wir wissen bis heute nicht warum sie gestorben ist. Dann hat ein Guppy Männchen die Bauchwassersucht bekommen. Wir haben ihn dann mit Nelkenöl erlöst. Ein Tag später lag plötzlich das andere Männchen tot im Becken. Er war wie immer keine Anzeichen auf irgend eine Krankheit oder anderes. Auch die Werte waren normal. Da wir noch ein kleines Becken (ca. 60L ) hatten, haben wir dieses aufgebaut und einlaufen lassen mit Hilfe von Starterbatterien. Das haben wir als Quarantäne Becken genommen (dort sind auch die Neons dann verendet). nachdem die kranken Neons tot waren und die Anderen wieder gesund waren kamen sie wieder ins große Becken. Nach 1-1,5 Monaten hatten wir immer noch keine Babys bekommen. Deshalb wurde das Quarantäne Becken zum Guppy Becken. Wir haben dann die 2 Guppy Damen rüber gesetzt und dann nochmal 2M und 2W gekauft. Sie haben sich alle gut verstanden hatten viel platzt und Versteckmöglichkeiten. Einen Tag später gab es die ersten Babys:). Jedoch 1,5 Wochen später fing das eine Guppy Männchen an nur auf dem Boden zu liegen nach 2 tagen war er wieder tot. 2 Tage später starb auch das andere Männchen:( zu der zeit stieg der no2 wert). Eine Woche später (Dienstag 18.4.17) Ging es dem Weibchen was wir auch neu gekauft hatten auch nicht gut. Sie war ganz zerfetzt schon seid tagen. Ihre Schwanzflosse löste sich auf und zog Fäden. Den Nächten Tag war sie verschwunden sie war nirgends zu finden. Wir dachten sie sei gefressen worden. Gestern(20.4.17) haben wir das Becken sauber gemacht und sie unter der pumpe gefunden (tot). Die übrigen 3 Guppy Weibchen sitzen jetzt im großen AQ weil der wert dort OK ist. Nicht das sie auch noch sterben. Wer kann helfen?

Besatz AQ klein 7 Guppy Babys Ca. 3 Wochen alt

Wert im Großem AQ: NO3: 50 NO2:0 GH:6 KH:6 PH:7,2 Im kleinem AQ: NO3: 50 NO2:3 GH:6 KH:6 PH:7,2

...zur Frage

Vertragen sich Buntbarsche und Guppys?

...zur Frage

Aquarium Fisch Aufteilung...?

Yep, die Frage klingt komisch... I'm sorry! :D

Ich wüsste gern ob die Aufteilung der Fische, die ich mir überlegt habe, okay ist.

Das Aquarium wird 54L haben.

Ich wollte mir 3 Platys, 7 Guppys und 5 Panda Panzerwelse holen. Sollte irgendwas raus oder dazu?

...zur Frage

Belastet ein Wasserwechsel neugeborene Fische?

Hallo zusammen

Habe seit 4 Tagen Babyguppys in meinen Aquarium. Habe sie in einem Behälter für Jungfische damit diese nicht von den grösseren angegriffen werden. Ich wollte eine Wasserwechsel machen, da dass Wasser schon etwas alt geworden ist. Meine Frage ist nun ob ein Wasserwechsel für die Jungtiere schädlich wäre bzw. diesen schaden würde?

...zur Frage

Wo kann ich junge Guppys abgeben

Ich habe leider ein paar Guppys zu viel wo kann ich die Babys loswerden

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?