Welcher Fehler ist vorhanden, wenn der Auspuff nach dem Krümmer vom Chinaroller bei vollast anfängt zu glühen?

5 Antworten

4 kW aus 50 cm^^3 ist für einen Viertakter schon extrem viel. Da liegt es zunächst in der Natur der Sache, dass die Abgase extrem heiß sind.

Hatte längere Zeit mit hochaufgeladenen und schnelldrehenden Dieselmotoren zu tun (also praktisch reine Rennmotoren), da haben die Krümmer bei Volllast so hell geglüht, dass man bei stockfinsterer Nacht alleine deswegen locker Zeitung lesen konnte, so hell haben die geglüht.

Was man noch prüfen könnte, wäre der Zündzeitpunkt. Stimmt der nicht, wenn er z.B. zu spät ist, kann es auch zu einer zusätzlichen Temperaturerhöhung der Abgase führen.

Einen 49 cm³ - Viertaktmotor mit 4 kw (5,4 PS) gibt es ganz sicher nicht, der meines Wissens aktuell stärkste Serienmotor in dieser Bauart ist der Vierventiler von Piaggio, welcher 4,4 PS leistet, die meisten haben eher 3-4 PS. Soviel vorab.

Dass der Krümmer glüht, kommt gar nicht einmal so selten vor und muss keinen Fehler bedeuten. Ich habe das schon oft beobachtet. Abgas ist nun einmal so heiß, dass man damit im Extremfall Metall zur Rotglut bringen kann.


Das Material am Auspuffkrümmer ist an dieser Stelle vermutlich extrem dünn.

Das kommt daher, dass die Rohre aus denen diese Krümmer gemacht werden gebogen werden. Das Material muss sich beim Biegevorgang auf der Außenseite extrem Dehnen.

Aus diesem Grund beginnt es schon relativ schnell zu glühen.

Was möchtest Du wissen?