Welcher Fahrstil macht den Motor schneller kaputt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man zwischen 2000-3000U/Min fährt macht man nichts kaputt.
Lediglich wenn man dauernd zwischen 1000 und 2500U/Min Vollgas gibt schadet das dem Motor irgendwann. Der Öldruck ist hier nämlich gering, die Belastung auf die Lager (Pleuel, KW,..) dafür maximal. Bei Vollgas also lieber etwas höhere Drehzahlen nehmen, ist besser für den Motor.
Wenn man nur vor sich hingleitet mit kaum Gas sind niedrige Drehzahlen am besten für den Motor, es darf aber nicht ruckeln.
Insgesamt kann man sagen: Bei viel Last lieber höhere Drehzahlen, bei wenig Gas lieber niedrige Drehzahlen. Das ist für den Motor am besten.

Grüße

Und wie ist es über 2000-3000 , also so im Bereich 4000-6000 Rpm , würde der Motor hier wenn er exakt gleich gefahren wird länger halten als im unteren drehzahlband ?

0
@Bady89

also so im Bereich 4000-6000 Rpm , ........

Es gibt Motoren die da noch gar nicht richtig los fahren, und welche die dir bei so Drehzahlen in Einzelteilen um die Ohren fliegen.

0
@Bady89

Ich würde sagen nein. Gerade wenn der Motor noch kalt ist schaden ihm hohe Drehzahlen. Bis der Motor Betriebstemperatur hat sollte man ihn nicht über 3000U/Min drehen und Vollgas vermeiden. Wenn der Motor mal warm ist würde ich sagen, dass es dem Motor egal ist was für eine Drehzahl man fährt. Verschleiß gibt es keinen nennenswerten. Außer man übertreibt es eben im niedrigtourigen Bereich mit dem Gas.

Grüße

0

Kraftfahrzeug Motorren haben bei jeder Drehzahl bestimmte Lastspitzen. Verteilt man die Lastspitzen über verschiedene Drehzahlen ist der Verschleiß nur gleichmäßiger aber nicht geringer. Auch gild mehr Bewegung und Kraft gleich mehr Verschleiß. Da KFZ Motorren führ jeden deppen konstruiert sind brauch man keinen Gedanken daran verschwenden. Frisches Öl und gute Kühlung lassen zB. ein Taxi 100000km überstehen.

Es soll natürlich Einemillionen km heisen.

0

hängt sehr vom motor ab.

2 takter crossmaschinen lange auf gleicher drehzahl fahren ist ganz schlecht.

standmotoren laufen dagegen ihr ganzes leben lang mit der gleichen drehzahl. schiffsmotoren laufen auch viele viele tage lang am stück mit der gleichen drehzahl. und sind nicht gleich hinüber.

sich auf eine konstante drehzahl festzulegen ist ebenso schwachsinn. gibt motoren, die fahren mit 2-3k rpm am besten. und welche, bei denen geht unter 10k nicht wirklich was vorran.

"motoren mit 2-3k rmp zu fahren ist schlecht" ist eine pauschale und damit vollkommen blödsinnige frage. aber bei der sendung gehts auch mehr um unterhaltung für möchtegerngroße als um wissen oder sonst was.

*blödsinnige aussage, nicht frage

1
@Bady89

Ähem, der redet vom Einfahren eines neuen Motors. Nicht vom lebenslangen Dauerbetrieb.

0
@Effigies

Zwischen 2000-3000 Umdrehungen ist genau so der Drehzahlbereich den ich meistens fahre.Und wenn das schon beim einfahren den Motor kaputt macht, dann kann es in der täglichen Benutzung ja net besser werden damit ...

Und er sagt auch das nen Motor auf´s maul braucht und wenn man ordentlich den Schlappen drauf drückt (auch beim einfahren) das diese Motoren dann meistens länger halten.

Du bemängelst jetzt das er vom einfahren redet, ich verstehe dahinter allerdings den Sinn nicht, da es ja nichts an der Frage die ich gestellt habe und der Aussage die er gemacht hat ändert , also stimmst du seiner Meinung nun zu oder nicht, formulier doch mal nen deutschen Satz, was ändert die Einfahr Phase an meiner Frage deiner Meinung nach ?



0

Sprit-Verbrauch: Auf Landstraßen optimal?

Hallo zusammen,

bei einer anderen Frage wurde vorhin ein Info-Text von Autoscout24 verlinkt und in dem heißt es:

Eine niedrigere Geschwindigkeit hilft Sprit zu sparen (...)  Generell ist der Verbrauch in der Stadt am höchsten. Grund dafür ist das häufige Bremsen und Anfahren im Stau, an der Ampel, an der Schranke und an Kreuzungen. (...)  Bei konstanter Fahrt (auf der Autobahn) mit 120 km/h sind große Motoren besonders sparsam. (...)
Auf der Landstraße dürfen Sie nur 100 km/h fahren, wenn es keine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt. Da es in der Regel keine Ampeln gibt, fahren Sie sehr sparsam. Der Verbrauch eines Fahrzeugs ist auf der Landstraße am günstigsten.

( Quelle: http://www.autoscout24.de/themen/kfz-technik/kraftstoff/benzinverbrauch-und-geschwindigkeit-zusammenhaenge/ )

Aber demnach gilt die Aussage der Verbrauch sei "auf der Landstraße am günstigsten" doch nur aufgrund der Annahme, dass auf der Autobahn schneller gefahren wird? Das heißt, fährt man auf der Autobahn auch möglichst konstant 100 km/h, dann käme es doch auf das gleiche heraus?

...zur Frage

Welche eigenschaften hat ein Wankelmotor & Boxermotoren

Hallo, habe ein paar fragen zu Wankelmotoren

  1. Baut nur Mazda Wankelmotoren?
  2. Welche modelle haben so einen Motor?
  3. Welche eigenschaften haben diese Motoren? (z.B. Beschleunigung besser ? Sparsamer? Lebensdauer länger/kürzer)

  4. über Boxer Motor weiß ich ebenso auch nichts darüber und auch noch nie gefahren?

...zur Frage

Viele Kurzstrecken mit Diesel-DPF - Sollte man dafür Kühlwasser ablassen?

Es heisst ja immer die neuen Diesel-Motoren mit DPF sind nichts für Kurzstrecken, weil der Motor dann nie richtig auf Betriebstemperatur kommt und somit folglich der Partikelfilter sehr schnell verrußt. Nun wie schafft man es aber einen Motor schneller warm werden zu lassen? Richtig - man fährt ohne (oder mit wenig) Kühlwasser!

Also die Frage an die Autofreaks: Wenn man mit einem Diesel mit eingebautem DPF viel Kurzstrecke fährt - wäre es dann nicht besser einen Großteil (oder gar alles) Kühlwasser abzulassen um den Motor schneller warm werden zu lassen um somit den DPF freizubrennen?

...zur Frage

Wie funktionieren Motoren in Crossout?

Also wenn ich dann den Trucker hab und baue den leichten Motor ein, dort steht in der Beschreibung er bringt Fahrzeuge auf sehr hohe Geschwindigkeit. Heißt das ich kann dann über die maximale Geschwindigkeit hinaus oder erreiche ich sie dann schneller? Bin dann aber noch gleich langsam.

...zur Frage

Was bringt mehr Drehmoment in einem Motor?

Hallöchen, ich weiß was ein Drehmoment ist aber ich kann nirgendswo eine Antwort finden "was es bringt" mehr Drehmoment zu haben.

Zb 400PS und 500nm zwischen 350PS und 600nm (ist nur ein Beispiel) Beschleunigt das Auto schneller? Es hat weniger PS aber mehr Drehmoment.

Also ich weiß dass der Drehmoment in der Kurbelwelle entsteht. Soll ich es so verstehen, dass PS die rohe Kraft vom Motor sind und nm die tatsächliche Kraft ist die auf den Asphalt kommt? Drehmoment ist die Drehungs-Kraft (So verstehe ich es). Wenn die Benzin verbrannt wird entsteht Kraft, der den Kolben nach unten drückt was Drehmoment erzeugt. Ab dem Moment wo der Kolben seine Kraft an die Kurbelwelle weitergibt ist das Rest Drehmoment weil alles sich dann dreht, Kurbelwelle, Welle, Differentialgetriebe bis an die Räder (alles ist eine Drehung) also sollte quasi das Drehmoment die Leistung von allem sein nur nur die Kraft von dem Kolben (bzw mit wie viel PS der Kolben nach unten gedrückt wird.)

...zur Frage

Zweitmotorrad ohne ABS?

Da ich in etwa 1nem Jahr meine Drosselung loswerde und mein Moped (Yamaha XJ6N ABS) nicht mehr mit meiner sportlichen fahrweise mitkommt, werde ich mir eine grössere, stärkere und sportlichere Maschine zulegen.

Für mein Zweitmotorrad kommen diverse neuere und etwas ältere Motorräder in frage (so bis etwa 15 Jahre). Darunter sind viele gar nicht oder nur selten mit ABS ausgestattet.

Kann man sich darauf einstellen auch ohne ABS zu Fahren, obwohl man mit ABS gelernt hat? Mein Fahrstil ist zwar sportilich aber nicht Schnell (selten schneller als 120km/h). Auch in heicklen Situationen hat bei mir das vordere ABS fast noch nie geregelt.

ps: Habe zurzeit etwa 25'000km mit dem Moped gefahren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?