Welcher Fahrstil macht den Motor schneller kaputt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn man zwischen 2000-3000U/Min fährt macht man nichts kaputt.
Lediglich wenn man dauernd zwischen 1000 und 2500U/Min Vollgas gibt schadet das dem Motor irgendwann. Der Öldruck ist hier nämlich gering, die Belastung auf die Lager (Pleuel, KW,..) dafür maximal. Bei Vollgas also lieber etwas höhere Drehzahlen nehmen, ist besser für den Motor.
Wenn man nur vor sich hingleitet mit kaum Gas sind niedrige Drehzahlen am besten für den Motor, es darf aber nicht ruckeln.
Insgesamt kann man sagen: Bei viel Last lieber höhere Drehzahlen, bei wenig Gas lieber niedrige Drehzahlen. Das ist für den Motor am besten.

Grüße

Und wie ist es über 2000-3000 , also so im Bereich 4000-6000 Rpm , würde der Motor hier wenn er exakt gleich gefahren wird länger halten als im unteren drehzahlband ?

0
@Bady89

also so im Bereich 4000-6000 Rpm , ........

Es gibt Motoren die da noch gar nicht richtig los fahren, und welche die dir bei so Drehzahlen in Einzelteilen um die Ohren fliegen.

0
@Bady89

Ich würde sagen nein. Gerade wenn der Motor noch kalt ist schaden ihm hohe Drehzahlen. Bis der Motor Betriebstemperatur hat sollte man ihn nicht über 3000U/Min drehen und Vollgas vermeiden. Wenn der Motor mal warm ist würde ich sagen, dass es dem Motor egal ist was für eine Drehzahl man fährt. Verschleiß gibt es keinen nennenswerten. Außer man übertreibt es eben im niedrigtourigen Bereich mit dem Gas.

Grüße

0

Kraftfahrzeug Motorren haben bei jeder Drehzahl bestimmte Lastspitzen. Verteilt man die Lastspitzen über verschiedene Drehzahlen ist der Verschleiß nur gleichmäßiger aber nicht geringer. Auch gild mehr Bewegung und Kraft gleich mehr Verschleiß. Da KFZ Motorren führ jeden deppen konstruiert sind brauch man keinen Gedanken daran verschwenden. Frisches Öl und gute Kühlung lassen zB. ein Taxi 100000km überstehen.

Es soll natürlich Einemillionen km heisen.

0

Das kann man so pauschal nicht sagen. Es gibt verschiedene Arten von Motoren mit eigenen Leistungsbereichen. 
Es ist aber in den meisten Fällen so, dass "Vollgas geben" im sehr niedrigen Drehzahlbereich eher ungünstig für den Motor ist.

Wie funktionieren Motoren in Crossout?

Also wenn ich dann den Trucker hab und baue den leichten Motor ein, dort steht in der Beschreibung er bringt Fahrzeuge auf sehr hohe Geschwindigkeit. Heißt das ich kann dann über die maximale Geschwindigkeit hinaus oder erreiche ich sie dann schneller? Bin dann aber noch gleich langsam.

...zur Frage

Turbo-Diesel Vs Sauger-Benziner?

Hallo Leute , habe da mal eine Frage.

Ich selber fahre einen 2.0 Liter Turbo Diesel Kombi mit 130 ps.

In der vergangenen Woche bin ich nun öfters eine 2.2 Liter 180 ps Limousine gefahren und habe bemerkt dass mein Turbo Diesel deutlich schneller ist was die Beschleunigung angeht, und das so gut wie in jedem Gang.

Mir ist schon bekannt dass ein Diesel Motor schneller ist als ein Benzin Motor mit selber ps Zahl ( Sauger Motoren )

Also macht da die Kombination aus Diesel + Turbolader den großen Unterschied was die Leistung des Autos betrifft ?

Freue mich über Antworten und bedanke mich schon einmal im Voraus :)

...zur Frage

2-Takt Dauer bis Kolbenfresser?

Guten Tag!, Ich würde gerne (von Leuten die sich damit auch wirklich auskennen) ob der Motor der Yamaha DT 125 X (Baujahr 06) bei offener Leistung (23PS) schneller einen Kolbenfresser bekommt als mit den 15 PS gedrosselt. Ausserdem würde ich gerne wissen - falls der Kolben bei 8 PS schneller frisst - wie viel schneller das in etwa geht. Gehen wir von einer gut gepflegten (immer genug Öl etc.) Maschine aus!

Nebenbei wollte ich nachfragen ob 2-Takt Motoren aus dem Jahr 2005/2006 generell schnell Kolbenfresser bekommen. Manche sagen dass diese Motoren genauso anfällig sind wie früher und ein Kolbenfresser garantiert ist, manche sagen dass die Technik in den Maschinen (z.B. In einer DT) das so gut regelt dass sie ganz normal gefahren sogar nie einen Kolbenfresser bekommt. Klärt mich auf! LG

...zur Frage

Billigbenzin, schlecht für den Motor?

ich habe an einer Supermarkt- Tankstelle, wie sie ja jeder von Euch kennt, 25 Liter also ungefähr eine halbe Tankfüllung Super 95 Oktan getankt. E10 kommt mir grundsätzlich nicht in den Motor.

Danach hat der Motor beim Anfahren geruckelt, die Beschleuningung war extrem zäh, der Motor hat genagelt wie ein kalter Diesel, zuerst dachte ich an eine defekte Zündkerze/Zündspule. Der Motor so unelastisch, dass ich freiwillig hochtourig gefahren bin.

Nach ca. 50km war der Effekt wieder weg, das Kaltstartverhalten am nächsten Tag war einwandfrei.

Scoda Fabia 2003, 70000km, Zahnriemen neu.

  • Kondenswasser im Zündstecker?
  • Mieser Treibstoff?
  • Luftblasen beim Tanken?
  • Andere Ideen?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?