Welcher Ethnie gehören die Kosaken an? Manche kosakischen Bräuche erinnern an die Kaukasusvölker, und es gibt ja offenbar ukrainische und russische Kosaken.?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ursprünglich waren die Vorläufer der Kosaken bei Turkvölker, die Kosaken haben dann den Lebensstil übernommen und eigene Elemente hinzugefügt, z.B. Basisdemokratische Strukturen. Das Christentum.

Also das ist keine Ethnie, sondern ein Lebensstil. Die wenigsten wissen, dass die Kosaken ab ca. dem 15 Jahrhundert Basisdemokratisch organisiert waren mit sehr flachen Hierarchien. Wobei sie aber entweder den Polnischen König als Oberhaupt akzeptierten oder den Russischen Zaren. Als Polen dann die Vorherrschaft über Osteuropa an Russland verloren hat, wechselten alle Kosaken auf die russische Seite. Dabei entstanden dann auch neben den ukrainischen Kosaken auch russischen Kosaken. Diese eroberten dann für den Zaren Sibirien und teilweise den Kaukasus. Was auch wenig bekannt ist, ist die Tatsache, dass die Kosaken auch zur See fuhren auf dem Schwarzen Meer. Dabei griffen sie sowohl tatarische als auch Osmanische Schiffe an. Auch griffen sie Küstenstädte an. Manche Kosakenverbände ließen sich aber auch von den Tataren anwerben. Im 19 Jahrhundert verloren die Kosaken ihren paramilitärischen Status endgültig und wurden zu Elitetruppen der Regulären Armee des Zaren. Zu Sowjetzeiten wurden die Kosaken bekämpft, weil sie größtenteils Zarentreu waren.

Heute werden Verbände der russischen Nationalgarde Kosaken genannt in Russland.

In der Ukraine sind die Kosaken Identität stiftend. Praktisch jeder Ukrainer ist Kosak habe ich das Gefühl..

Sowohl auf der Separatistenseite als auch auf der Ukrainischen Seite nenne sich Einheiten Kosaken.

Verschiedene.

Kosak ist keine bestimmte, feste Ethnie. Genau so wenig wie die Soldaten der Deutschen Luftwaffe eine bestimmte Ethnie haben. Oder Söldner der Fremdenlegion.

Der Name Kosak stammt aus den Turksprachen, bedeutet in etwa „freier Krieger"

https://de.wikipedia.org/wiki/Kosaken

Kosaken sind keine Ethnie sondern die Kavallerie des russischen Zaren.

Den Zaren gibt es nicht mehr, die Kosaken aber schon.

1
@Superreich

Das macht die Kosaken aber noch nicht zu einer Ethnie. - Überwiegend sind es wohl Slaven, die jedoch eine Reihe tatarischer Bräuche und Gewohnheiten adaptiert haben.

1
@tryanswer

Überwiegend? Also heute nur noch Slawen. Im übrigen, welche tatarischen Bräuche haben sie denn adaptiert? Reiten?

1
@Niconasbeznas

"heute nur noch Slaven" ist bereits relativ, wenn in der jeweiligen Ahnenreihe Nicht-Slaven vorhanden waren. - Vereinfacht aber okay.

Was die Bräche angeht, da wären in der Tat das Reiten, der Säbel, die Kleidung , Musik, ...

Das ist nicht 1:1 übernommen. Doch in der Region gab es immer eine Überschneidung unterschiedlicher Kulturen, die sich gegenseitig beeinflußt haben.

2

Männer suchen Frauen aus Osteuropa warum?

Ich hätte mal eine Frage und zwar hört man und sieht man immer mal Männer welche Russische oder Ukrainische Frauen haben. Meist sie die Frauen Bildhübsch und die Kerle eher das gegenteil woran liegt das dass sich Junge Hübsche Frauen solche Männer nehmen. Diese Frauen hätten doch auch in ihrem Land die Besten Chancen. Ich hoffe ich bin hier mit dem Thema richtig doch das Beschäftigt mich schon lange. Es ist auch teilweise so das die Männer nicht unbedingt mehr Geld haben un einen Großen Mercedes oder Audi fahren. Habe nur mal gelesen das die Frauen aus Osteuropa treuer und nicht so Anspruchsvoll währen.

Danke schon mal an alle im voraus und ich wollte hiermit niemanden Provozieren sondern mich Jediglich einfach nur mal Belehren lassen.

Mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?