Welcher Elektroniker repariert die Schaltschränke?

2 Antworten

Hallo,

wenn bei uns im privaten Bereich was mit dem Sicherungsschrank/Sicherungskasten ist, dann macht das jeder Elektriker.

Dazu muss Du nicht den Stromanbieter kontaktieren, sondern Dir nur einen Elektriker aus Deiner Nähe suchen, oder auch weiter's weg, dann werden aber die Anfahrtskosten teurer.

Gruß

Wer repariert mehr schaltschränke der elektroniker betriebstechnik oder oder der elektroanlagenmonteur

0

Hey,

Schaltschränke werden in der Industrie eingesetzt. Wie der Name schon sagt finden dort die Schaltvorgänge statt.

Diese reparieren Elektroniker für Betriebstechnik

Sicherungskästen werden im Haushalt eingesetzt.

Diese reparieren Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik.

Gruß

Woher ich das weiß: Studium / Ausbildung

Wer repariert mehr schaltschränke der elektroniker betriebstechnik oder der elektroanlagenmonteur

0

Schaltschränke in der Industrie, der Elektroniker für Betriebstechnik. Er hat die Ausbildung und Erfahrung in diesem Fachbereich.

In meinem Betrieb gibt's aber auch Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik die die Schaltschränke reparieren, allerdings musste den Kollegen das Wissen vorher vermittelt werden.

0

Elektroniker zum Informatiker?

Hallo,

Wollte mir mal noch ein paar Meinungen holen.

Und zwar bin ich gelernter Elektroniker für Betriebstechnik und arbeite seit 7 Jahren als Geselle.
Baue Schaltschränke überprüfe elektrische Anlagen, spiele SPS Programme auf etc.

Mich treibt es aber eher Richtung Informatik, programmieren, evtl. Programme entwickeln, ändern. Könnte ich stundenlang machen.

Deshalb habe ich mir überlegt, eine zweite Ausbildung zu machen. Ich bin zwar schon 27 Jahre alt. Zu alt um was neues zu lernen denke ich gibt es nicht wirklich.

Das einzige Bedenken dass ich habe ist, viele Betriebe nehmen nur Leute mit Abitur, ich habe leider nur einen Realschulabschluss und eben die Ausbildung als Elektroniker.
Was ich noch in die Bewerbung rein legen könnte wäre eine Sprachreise von 5 Wochen Englisch in Australien. Weiß nicht ob ich dadurch noch plus Punkte bekomme.

Oder meint ihr eine zweite Ausbildung wäre Quatsch und Zeitverschwendung, eher eine kleine Umschulung oder Abendschule?

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Warum wird ein Leitungsschutzschalter so blödsinnig beschriftet?

Hi

Also zunächst einmal bin ich jetzt im 2. LJ zum Elektroniker für Betriebstechnik, ich habe kommende Woche meine Zwischenprüfung und da hängen LS Schalter von Hager und ABB drauf.

Mein Ausbilder möchte das ich sie nicht nach Plan und Ziffer anfahre (also Einspeisung oben und Abgang unten) sondern wie es sich gehört von unten Einspeisen und oben der Abgang.

Das klingt für mich richtig was mein Ausbilder sagt, da auch nur unten die Schnittstelle für die Phasenschiene ist.

Der Prüfer der es abnimmt, will es aber von oben, also bei 1 die Einspeisung.

Habe ich jetzt auch so geändert. Mein Ausbilder möchte das ich mich darum kümmere und Nachfrage warum man die Automaten so unsinnig kennzeichnet und ob ich es nicht doch anders machen soll und dann auf Betriebsübliche vorgaben verweise.

Wer kann mir weiterhelfen?

...zur Frage

Industrie Beruf im Handwerk erlernt, ist das Zulässig?

Hallo, ich habe in meiner jetzigen Lehre folgendes Problem, Ich mache eine Ausbildung als Industrieelektriker in Betriebstechnik, das lerne ich auch in der Berufsschule, jedoch bei dem Praktischem im Betrieb lern ich Elektroniker in Energie- und Gebäudetechnik. In den Betrieb bin ich durch ein Berufsvorbereitungsjahr im rahmen eines Praktikums gekommen und wurde dann Anfang September 2016 als Azubi übernommen.

Jetzt ist das Problem das ich im Theoretischen etwas anderes als im Praktischen lerne, vor allen dingen sind die Beiden Berufe nicht gleichzustellen, der eine ist ein Industrieller und der andere ein Handwerklicher Beruf, das eine ist Betriebstechnik (Bauen von Schaltschränken ect. / Einsatzorte z.b. Kraftwerke, Umspannwerke) und das andere Energie- und Gebäudetechnik (Bauen von Verteilungen, anbringen von Steckdosen ect. / Einsatzorte z.b. Wohnungen) Das Theoretische was ich lerne (Industrieelektriker in Betriebstechnik) läuft über die IHK (Industrie und Handelskammer) Das Praktische was ich lerne (Elektroniker in Energie- und Gebäudetechnik) läuft über die HWK (Handwerkskammer)

Nun meine große Frage: Kann ich zur Prüfung unter den Umständen überhaupt zugelassen werden und kann ich die Praktische Prüfung überhaupt bestehen? Und ist es möglich jetzt noch (nach der Probezeit) den Betrieb zu wechseln?

Ich danke jetzt schon mal für eure Hilfe MfG Christian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?