Welcher Dübel ist für eine 4,5mm Schraube am stabilsten?

7 Antworten

Wenn's halten soll, würde ich einen UX 8x50 nehmen. Alles andere ist Spielerei. 40 mm ist zu kurz. Das taugt nichts. Schraubendurchmesser ausprobieren. GGf. dickere nehmen und die Halterung etwas aufbohren.

Drei 4,5 mm Schrauben können grundsätzlich 100 kg tragen, wenn der Dübel und die Decke passen. 8er Löcher sollten vermieden werden, da die auch nicht besser tragen und weil eine Decke nur so gering wie nötig verletzt werden sollte. Wenn die Decke eher bröselig und weich ist, dann sollte mit einem 5mm oder 5,5 mm Bohrer gebohrt werden, damit der Dübel richtig stramm sitzt.


ok, ich wollte die halterung ja an die wand schrauben, nicht an die decke. aber mit den 100kg ist ein guter hinweis.

1

Der 6er-Dübel hält bei 4,5er Schrauben mehr als ein 8er.  Der 8er Dübel hält nur mehr, wenn auch die Schraube dazu passt, also zB 6mm.  Die 4,5er Schraube würde den 8er Dübel garnicht richtig anpressen an das Bohrloch.



Beamer an Decke sicher montieren, obwohl mögliche Bohrtiefe nur 1cm ist? Wenn ja wie?

Hallo Zusammen,

ich möchte im Partykeller einen Beamer an die Decke befestigen. Dafür habe ich versucht 2x 8er Löcher zu Bohren(Schlagbohrer 500W). Leider komme ich nur ca. 1cm tief und stoße dann auf Widerstand. Wie auf dem Bild zu erkennen, gucken die entsprechenden Dübel weit raus.

So lässt sich sicherlich kein Beamer gut befestigen, der wiegt immerhin ca. 2,5 Kilo mit der Halterung. Ich habe die Löcher nun mit Montagekleber gefüllt und die Dübel erneut herein gesteckt. Lasse es nun trockenen und hoffe eine entsprechende Festigkeit zu erhalten. Aber sicher bin ich mir nicht, ob dies halten wird.

Ich brauche eine Lösung, die einfach und schnell auszuführen ist. Kleben der Grundplatte fällt wohl auch raus, die möglichen Glatten Aufnahmepunkte sind von der Fläche in etwa einer 1Euro Münze.

Danke für Eure Ideen!

...zur Frage

Problem: Löcher in weiche Wand bohren

Ich will einen Vorhangüber meinen Fenster anbringen und müsste dazu zuerst Löcher in die Wand bohren um die Halterungen für die Stange zu befestigen.

Ich habe aber gemerkt, dass die Wand sehr, sehr weich ist(Gips?), und sher brüchig ist. Der Staub der beim bohren rauskommt ist weiß. Die Bohrlöcher sind nach dem bohren auch schon in einem Zustand, dass diese gleich zusammenfallen. Somit mussteich zu anderen Mitteln greifen.

Ich habe zunächst die viel zu großen Bohrlöcher mit Moltofill gefüllt und dann normale Dübel eingesetzt. Als es ausgehärtet war, ging zunächst alles nach Plan bis ich die Vorhangsstange mit den den Vorhängen an die Halterung befestigt hatte. Danach erweiterten sich die Löcher nach 2 Stunden und die Stange liegt dann 2 cm tiefer.

Ich habe danach die Löcher mit Zahnstocher gefüllt, diese halten aber auch nicht wirklich lange.

Ich will später noch paar Fotorahmen aufhängen, aber, wenn die Wand so weich ist, dass kein Nagel oder Schraube hält, kann ich dies leider nicht tun.

Kann mir da jemand sagen, wie man eine Schraube oder Nagel in eine weiche Wand bekommt. Ich hab mir gedacht, dass ich die Löcher statt mit Moltofill mit Zement oder Spachtelmasse ausfülle.

Kann mir jemand sagen aus welchen Material die Wand besteht?(weich, weiß, hält ohne weitere Bearbeitung keinen Nagel oder Schraube)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?