Welcher Drehtabak?

7 Antworten

Ich finde fast alle naturbelassenen Tabake ganz gut. Pueblo, American Spirit oder den neuen von Lucky Strike. Ich finde, da wirkt der Geschmack natürlicher und nicht so parfumiert. Nachteil dabei ist allerdings, dass diese tabake meist ziemlich trocken und krümelig sind, da keine Feuchthaltemittel verwendet werden.

American Spirit den orangenen :) Der ist komplett frei von Zusätzen und ist deshalb etwas trockener, da er ja keine Feuchthaltemittel enthält. Und falls er doch mal zu trocken wird, kann man sich bei der Firma kostenlos einen Tabakbefeuchter bestellen, den man dann leicht befeuchtet in die Packung legt. Ein paar Stunden später ist der Tabak wie neu :) . Er hat einen hervorragenden Geschmack und gute Dreheigenschaften.

Ja das klingt gut :) Aber kann man das wirklich kostenlos bestellen?

0
@TassenP

War zumindest mal ne Zeit lang so. Manchmal sind auch welche beim Tabak dabei (wie bei mir) als Werbegeschenk oder so.

0

Ich würde dir zu Fireleaf von LuckyStrike raten, hat ein gutes Drehverhalten und hängt gut aneinander. Auch gut ist Canuma, aber der ist recht schwer vom Rauch her, es ist recht lustig, wenn man einen Ring damit bläst und dieser dann für einige Sekunden auf dem Tisch liegt =D.

Abraten würde ich von günstigen Tabaken, meist sind sie eher trocken und krümelig, dann wird das Drehen super nervig. Falls du noch nie gedreht hast, kann ich dir auch Hülsen zum Stopfen raten, das ist wesentlich einfacher, du musst nur aufpassen, dass du es nicht zu gut meinst und die Sache zu fest stopfst ;).

Was möchtest Du wissen?