Welcher der Sätze ist in der richtigen Zeit übersetzt (Latein)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

1. Dein Gefühl ist richtig.
    Der Palast oberhalb der Gasse, die zum Tor führt, ist vorbereitet worden.
    Allerdings hätte der Lateiner mit Sicherheit ein PC genommen.

2. Die Sache mit der Unwürdigkeit gegenüber einer schönen Frau haben wir doch neulich schon mal diskutiert. Das war ein relativ komplizierter Satz in der Literatur. Ich werde hier keine lateinischen Klassiker korrigieren (und bin dazu auch gar nicht in der Lage).
Nach meinem Empfinden ist es am Ende mit "betrogen würde" zu übersetzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

besser:

der Palast ist oberhalb der Gasse, die zum Tor führt, errichtet worden.

Bei dem zweiten Satz geht es um den Spartanerkönig Menelaos, dessen schöne Frau Helena von Paris entführt wurde, was bekanntlich den Trojanischen Krieg auslöste:

Welcher nicht würdig war, ein solch schönes Weib zu besitzen, doch es verdiente, daß er betrogen wurde.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
verbosus 25.08.2016, 16:18

Gute Antwort! Vielleicht das Ende des zweiten Satzes anstatt mit einem "dass-Satz" wie den ersten Relativsatz infinitivisch übersetzen, also:

"... doch es verdiente, betrogen zu werden"

"Weib" wirkt aus heutiger Satz vielleicht etwas frauenfeindlich, ich würde "(Ehe-)Frau" wählen.

1

die zum tor führt ist vorbereitet worden hätte ich gesagt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?