Welcher Croudfunding-Anbieter ist für uns richtig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Grob ausgedrückt ja.

Beim Crowdfunding geht es um Fremdkapitalbeschaffung. Jemand möchte ein Unternehmen gründen oder expandieren (auf jeden Fall eine fest benannte Aktion) und sucht dafür Investoren. Diese Investoren geben dafür das Geld und bekommen als Gegenleistung einen sog. monetarisierbaren Wert. In der Regel sind das dann Anteile am Unternehmen, oder aber Dienstleistungen oder Waren, die das Unternehmen herstellt.

Wird ein zuvor festgelegtes Mindestkapital nicht erreicht, gehen die ganzen bisher investierten gelder wieder zurück an die Investoren und die Aktion ist fehlgeschlagen.

Es gibt da aber auch jede Menge Unterschiede, was die Einzelheiten betrifft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

GoFundMe (https://www.gofundme.com/), Kickstarter (https://www.kickstarter.com/) und Indiegogo (https://www.indiegogo.com/) sind wohl die größten Crowdfunding-Anbieter die es zur Zeit gibt.

Vorsicht, Kickstarter lässt keine Sammelaktionen für persönliche Zwecke zu. Nur wenn du ein Produkt herstellen möchtest darfst du hier deine Sammelaktion starten. Gleichzeitig ist Kickstarter aber auch die Größte Crowdfundingseite, bedeutet hier bekommst du potentiell am meisten Geld für deine Ideen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hierbei wird meist nur die Idee gesponsert damit diese verwirklicht werden kann. EBooks sind im Prinzip ebenfalls Werke und wir jedoch in der Kategorie Kunst verstanden Hier jemanden Finden zu können ist sehr schwer da man sich frägt, was ein Buchautor den an Investitionskosten tragen muss. Außerdem bitte daran denken, dass in Deutschland dies unter Spende fällt und muss somit steuerlich beglichen werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?