Welcher CPU für mein Mainboard

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, indem du nachschaust welche CPUs den Mainboard unterstützt. Du musst vor allem auf den Sockel achten: G1 988. Dies ist der Sockel für die Intel Core i der 1. Generation für Laptops.

Ich besitze aus dieser Generation den Intel i7 740QM und kann dir eigentlich eher empfehlen etwas ganz neues zu kaufen oder den Intel i3 zu behalten.

Grundsätzlich sollte der Intel i5 den du gekauft hast auch passen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ließ die CPU sich problemlos auf dem Sockel nehmen oder musstest du auslöten?

Hmmm. Sockel und co passen. Der Prozessor sollte eigentlich gehen. Eventuell mal ein Bios update auf dem Mainboard machen und nochmal testen. Auch wenn es heißt, den neuen Prozessor rausnhemen und neu einbauen.

Kühlpaste ist auch ordentlich aufgetragen worden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aimtist1
13.06.2014, 13:44

Hallo und danke für die schenlle Antwort. Ja der CPU lässt sich ohne Probleme anbringen und entfernen, kein gelöte. Bios ist auf dem neusten stand den Toshiba anbietet. CPU ist vor einbau mit einem Tuch gesäubert worden, Paste wurde aufgetragen.

hatte vorher einen i5 520m drinnen aber es ging auch nicht. deswegen der i5 480m. :( mein i3 330m ist wieder drinnen... Kann man vllt im Bios was anderes einstellen, der neue CPU hat 35w und mein i3 hat 25w hat es was damit zu tun?

0

Hallöchen,

wozu sollte diese Aktion gut sein?

nun startet der Laptop nicht

Das alles hättest Du vorher checken müssen!!

Der neue Prozessor muss dabei zu dem auf dem Notebook-Mainboard vorhandenen Sockel kompatibel sein. Das allein ist aber noch keine Garantie dafür, dass der leistungsstärkere Prozessor anschließend einwandfrei läuft, da Bios-Version sowie FSB, Baseclock oder Referenztakt des Mainboards ebenfalls eine entscheidende Rolle spielen. Ein CPU-Upgrade kann außerdem Systeminstabilitäten, bedingt durch eine zu hohe Wärmeentwicklung oder eine zu geringe Energiezufuhr, zur Folge haben und im schlimmsten Fall Ihr Notebook beschädigen.

Bei der Orientierung hilft auch ein Blick in die Hardware-Ausstattung leistungsstärkerer Notebooks, die derselben Baureihe angehören. Wenn in einem schnelleren Modell ein höherwertiger Prozessor angeboten wird, besteht die Möglichkeit, dass dieser Prozessor auch für Dein Notebook geeignet ist. Die Hersteller ändern bei den unterschiedlichen Modellen meist lediglich die Hardwareausstattung, nicht aber die Kühlvorrichtung und Stromversorgung. Achte deshalb darauf, dass der neue Prozessor die gleiche oder eine niedrigere Verlustleistung (TDP) hat als Dein alter Prozessor.

Außerdem müssen sämtliche Treiber, das OS und wahrscheinlich das BIOS neu installiert oder mit Updates erneuert werden.

Wenn es Dir nur um mehr Tempo geht wäre eine Aufrüstung des RAM, bis zur erlaubten Größe, besser und preiswerter gewesen.

Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Aimtist1
13.06.2014, 14:12

Hey, ja der Laptop Funktioniert wieder ganz normal, ich habe den i3 wieder eingebaut. RAM ist auf 8GB bereits erweitert. SSD Festplatte ist verbaut, nun wollte ich nur noch den CPU austauschen da mir 40€ günstiger sind als 400€ ;)

Ich versuche nochmal das BIOS neu zu instalieren.

Für Kühlung ist gesorgt, 4 pads á 2 lüfter.

Wenn es damit nicht Funktioniert werde ich Ihn die Tage zum Fachhändler bringen und hoffe er kann etwas machen :)

0

Der i3 hat keinen Turbo Boost, der i5 schon. Könnte gut sein, daß dein BIOS damit nicht klarkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?