Welcher Bremsvorgang nutzt die Bremsen weniger ab, schwaches Bremsen mit langem Bremsweg oder starkes...

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Rein physikalisch gesehen sollte es auf`s Gleiche rauskommen, denn es muss ja auch immer die gleiche Menge Energie "vernichtet" werden. In der Praxis kann es aber passieren das die Bremssteine bei ständigem leichtem Bremsen "verglasen". Durch das längere Bremsen werden die Bremssteine sehr heiss, durch die geringere Reibung werden sie aber kaum abgenutzt. Dadurch entsteht auf der Oberfläche eine sehr harte Schicht. Sie müssen gewechselt werden oder sie zerstören durch ihre grosse Härte auch noch die Bremsscheibe.

Danke.
Dass die gleiche Energie umgewandelt werden muss, ist klar.
Ich habe z.B. an die Möglichkeit gedacht, dass es für den Abrieb ein Unterschied ist, ob der Belag kalt, warm oder richtig heiß ist. Beim schwachen Bremsen werden die Bremsen vielleicht nicht ganz so heiß - oder auf Dauer sogar heißer?
Das mit dem "verglasen" ist ein interessanter Gedanke.
Gruß wiele

0

Ich denke, bei kurzem und heftigem Bremsen entsteht die Reibung eher zwischen Rad und Untergrund und weniger zwischen Scheibe und Backe. Hingegen bei langem Bremsen ist die Reibung zwischen Backe und Scheibe länger, so daß das Material schneller abgetragen wird.

Danke. Ich hatte jedenfalls nicht an ein Blockieren gedacht.
Gruß wiele

0

langsames bremsen. Ich lass meinen rollen wenn ich ne rote ampel sehe.

Ja, das mache ich auch.
Gruß wiele

0

Was möchtest Du wissen?