Welcher "Boden" für's Aquarium?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

das Bodensubstrat sollte gar nicht nährstoffreich sein. Denn dann würde es am Anfang völlig unkontrolliert viel zu viele Nährstoffe abgeben und eine prima Algenplage wäre die Folge. Und nach einiger Zeit wäre der Boden völlig ausgelaugt und es gäbe keine Nährstoffe mehr.

Daher sind auch diese Nährstoffböden, die unter Sand oder Kies kommen, völlig sinnfrei. Außerdem zersetzen sich diese nach einiger Zeit und wenn du dann mal Pflanzen neu einsetzt oder raus nimmst, steigen riesige "Staubwolken" auf, die sich überall absetzen und sehr unschön aussehen.

Düngen muss man immer selbst - ganz nach Bedarf und der Licht- und Pflanzenmenge. Dazu gibt es auch gute Düngekugeln, die in den Boden kommen, wenn man Pflanzen hat, die den Dünger über die Wurzeln aufnehmen. Viele Wasserpflanzen nehmen Dünger aber z.B. über die Blätter auf, daher braucht man dann Flüssigdünger.

Jeder Bodengrund hat seine speziellen Vor- und Nachteile. Ich persönlich kann immer nur einen Sandboden empfehlen.

Ich habe hier mal vor längerer Zeit etwas über die speziellen Vor- und Nachteile gepostet. Mal schauen, ob ich es finde.

Gutes Gelingen und einen guten Rutsch

Daniela

So, hab ich jetzt gefunden:

beide Bodenbeläge, also Kies und Sand, haben jeweils ihre ganz speziellen Vor- und Nachteile.

ich würde für ein Aquarium immer Sandboden empfehlen und zwar aus folgenden Gründen:

Es wird immer wieder behauptet, dass der Sand "fault" Das stimmt nicht, sondern er kann ab ca. 1 cm Höhe anoxisch werden. Es kommt in diesem Bereich zu mikrobiologischen Abläufen die zu Schwarzfärbungen führen. Das geschieht auch in Naturgewässern. Das ist nicht schädlich und die Pflanzen suchen mit ihren Wurzeln oft diese Zone, weil darin die Nährstoffe in reduzierter Form vorliegen und für sie leichter verfügbar sind. Der Sand selber kann als anorganisches Material übrigens gar nicht faulen.

Im Kiesboden "gammelt" es wirklich, da er größere Poren hat und somit mehr organische Abfälle (Futterreste, Fischausscheidungen) in ihn eindringen.

Auf einem Sandboden sammelt sich der Dreck, bei Kies sackt er nach unten. Das bedeutet, dass man bei Sand den anfallenden Mulm und Dreck einfach mit dem Schlauch absaugen kann, während man bei Kies mit Mulmglocken 'bohren' muss.

Zudem brauchen viele Fische (z.B. Panzerwelse, Barsche) zwingend einen Sandboden.

Was man allerdings niemals machen sollte, ist eine Vermischung von beiden Bodengründen, denn dann bleiben nur noch die Nachteile vorhanden. Es kommt zu unkalkulierbaren Prozessen, die dem biologischen System nicht wirklich gut tun werden.

Diese Bodengrunddünger machen meist viel mehr Ärger, als sie nutzen. Ihre Wirkung verliert sich ohnehin nach einiger Zeit, dann hat man das Zeug im Boden, die Düngewirkung ist aber dahin. Willst du jedes Jahr dein komplettes AQ leerräumen um den Bodendünger zu erneuern?

Man kann darauf gut verzichten. Für die Pflanzen, die die Nährstoffe tatsächlich aus dem Boden aufnehmen, kann man gut Düngekugeln in den Wurzelbereich einbringen. Diese Düngekugeln halten 2 - 3 Monate und können dann einfach erneuert werden. Preiswerte Alternative: Normale Düngestäbchen für Zimmerpflanzen erfüllen ganz genau den gleichen Zweck - kosten aber nur ein Bruchteil.

Ansonsten wirst du jedes Mal, wenn du eine Pflanze aus dem Boden ziehst, weil sie vllt. zu groß wird, oder du umdekorierst oder weil sie einfach raus soll, diese "Düngewolke" im Wasser haben.

Und auch, wenn du z.B. Panzerwelse einsetzt, kann es immer wieder passieren, dass das Wasser trüb wird, wenn diese den Bodengrund umwühlen.

2

Hallo,

Man kann Bodengründe eigentlich in 2 Gruppen aufteilen : Die aktiven und die passiven Substrate.

Passive Substrate verändern die Wasserwerte nicht, Aktive Substrate (Soil) werden aus natürlichen Erden hergestellt und könnten/werden die Wasserwerte beeinflussen.

Was man nimmt kommt eigentlich auf die Tiere an und darauf welches Ergebnis man erzielen möchte (intensive Färbung, etc.). Dabei macht aktiver Soil eigentlich nur in reinen Garnelenbecken sinn, z.B für Hummelgarnelen.

Die Cherrys gehören zu den Neocaridina, die ihr Wasser gern etwas härter mögen. Ein aktiver Soil würde also das Wasser nicht zu ihrem Vorteil verändern.

Daher eignen sich für dein Aquarium eher passive Substrate, wie z.B Sand oder feiner Kies. Ich würde dir feinen, dunklen Kies oder naturfarbenen Sand empfehlen da ich finde dass die Garnelen am besten zur Geltung kommen und er auch zu den Guppys passen würde.

LG

Soil macht nur bei sowieso schon weichem Wasser Sinn. Das Zeug wirkt, indem es Stoffe aus dem Waser aufnimmt und andere abgibt. Sowas geht natürlich nciht endlos, sondern die Aufnahmekapazität ist irgendwann voll und die Vorräte zum Abgeben sind leer. Je härter das Waser ist, desto schneller passiert das.

Wenn man ein Becken mit reinem Osmosewasser betreibt kann Soil sinnvoll sein, weil es dann auf die Werte stabilisierend wirkt und z.B. vor größeren Ph Schwankungen schützt. Aber auch da ist es irgendwann erschöpft und wirkt nicht mehr.

Ich halte nix von so aktiven Wundermitteln, die nach ein paar Monaten nicht mehr wirken. Das ist was für Leute die öfter neu einrichten.

1

Hallo

Ich bevorzuge feinen Kies (Körnung ungefähr zwischen 0,5 und 2mm). Und zwar Naturkies, keinen künstlich Gefärbten. Pflanzen, die sich zum Großteil über die Wurzeln ernähren, bekommen Lehm-Düngekugeln zu den Wurzeln gesteckt. Pflanzen, die ihre Nährstoffe weitgehend über die Blätter aufnehmen, bekommen keine Düngekugeln.

CO2 anlage fur aquarium

hallo ich besitze ein 50L aquarium, das problem meine f pflanzen wachsen schlecht bis garnicht . ich hebe auch neues licht gekauft . ich habe gehört das eine co2 anlage hilft . könnt ihr etwas empfeln ? es sollte nicht mehr als 70€ kosten und günstig sein im sinne des aufülen der gas katuschen . danke für antworten .

...zur Frage

Ist im Aquarium Kies oder Quarzsand besser? Vorteile? Nachteile?

Habe haupsächlich Guppies, ein paar Garnelen, 2 kleine Welse und einige Pflanzen im Becken.

...zur Frage

Erfahrungen mit Online Kauf, Fische für Aquarium?

Schönen Guten Tag

Ich habe auch mal eine Frage. Und zwar, möchte ich mir mein Aquarium wieder zum Leben erwecken.

Wir haben im März diesen Jahres einen stadtwechsel vorgenommen und ich habe vorher meine Fische und meine Pflanzen verkauft.

Deko und die anderen, notwendigen Geräte um ein Aquarium zu betreiben habe ich alle noch. Jetzt meine Frage.

In der Kleinstadt, in der wir jetzt wohnen, gibt es kein Geschäft mehr, die Fische und Pflanzen verkaufen. Nur Zubehör für mein Aquarium was ich ja aber alles noch habe.

Bei Ebaykleinanzeigen wird auch nichts angeboten, das nächste Tiergeschäft, indem wir wir was bekommen würden, ist über 1 Stunde weit weg.

Ich überlege, mir die Fische und die Pflanzen online zu bestellen in einem Geschäft und würde sie liefern lassen. Hat jemand schon mal solche Erfahrungen gemacht und kann mir ein paar Ratschläge oder Tipps geben, oder würdet ihr davon abraten?

Ich würde mich über jede Meinung freuen, egal ob pro oder kontra.

Vielen lieben Dank erst einmal.

...zur Frage

Fische mit dicken Bauch schwimmen auf Rücken, Was tun?

hallo,

heute schwammen ohne ersichtlichen Grund besonders junge Guppies und die Welse mit dem Bauch nach oben im Aquarium. Bäuche waren dick, einige Guppies torkelten. Den Garnelen geht es komischerweise gut.

Wir haben nichts verändert. Kaufen keine Tiere und Pflanzen aus verseuchten Zoohandlungen und machen jede Woche 30-40% WW. Hat jemand spontan eine Ahnung? WW von 80% haben wir jetzt gemacht.

...zur Frage

Moos als bodendecker (Aquarium)?

Also meine Frage ist ob es Moos gibt was keine co2 Anlage braucht mitteles Licht und den Bodengrund überwächst ohne aufbinden oder so und das es so ausieht wie eine Wiese oder so ähnlich. Ich weiss es gibt viele Pflanzen wie hhc oder perlenkraut und eleocharis abet es soll Moos sein. Ich dachte da an flammenmoos?

...zur Frage

hab 50liter aquarium neu eingerichtet wasser trüb?

hallo hab mir ein aquarium angeschafft (50l) hab alles besorgt(heizstab,filter, kies,temperaturanzeige,pflanzen(5stück) ), und das wasser ist nicht klar durchsichtig warum ? hab den kies einmal mit heißem waasser ausgewaschen ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?