Welcher Blutdruck ist für eine 17 jährige normal?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich glaube eher, daß der o.g. Wert eine Fehlmessung ist. Außerdem kann man erst etwas zu einem Blutdruck sagen, wenn regelmäßige Messungen vorgenommen wurden.
Allerdings ist ein niedriger Blutdruck bei jungen Menschen nicht selten und auch nicht besorgniserregend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Deichgoettin
12.07.2016, 14:45

Danke für den Stern :-))

0

Moin,

wie wurde der Druck denn gemessen? Ein Wert von 55/44 scheint eher ein (grober) Messfehler zu sein. In Fachkreisen ist ein gern zitierter Merksatz: "80 macht sich, 70 gibt sich, 60 rächt sich". Gemeint ist damit, dass ab systolischen (oberen) Blutdruckwerten von weniger als etwa 60mmHg (das ist die Einheit) die Gewebedurchblutung (Perfusion) massiv abnimmt. Dies hat meist akute und schwerwiegende Folgen für Organe wie das Hirn.

Mit 17 Jahren ist man nun bald ausgereift und es gelten weitestgehend die Normwerte eines Erwachsenen: Systolische Werte von unter 120 (natürlich in gewissen Ausmaßen) werden als optimal angesehen, 120-129 ist soweit in Ordnung, darüber beginnen dann die Abstufungen erhöhter Blutdruckwerte; analog gilt dieses für diastolische Werte. Die Abstufungen niederzuschreiben erspare ich mir nun, da dies ein anderer User hier bereits sehr ordentlich getan hat. Übrigens: Der Vollständigkeit halber kann in dieser Aufführung noch die "isolierte systolische Hypertonie" angeführt werden; hierbei sind lediglich die systolischen Blutdruckwerte erhöht, die diastolischen sind dabei im Normbereich.

Es ist auch möglich, dass verzögerte körperliche Entwicklungen dazu führen, dass man auch im Alter von 17 Jahren einen latent niedrigeren Blutdruck aufweist; dieser Zustand ist - soweit asymptomatisch - kein Gesundheitsrisiko. Dabei werden allerdings niemals normale (physiologische) Werte wie 55/44 erreicht; wie bereits erwähnt, würde ich diese auf einen Messfehler zurückführen.

Konnte ich deine Frage soweit beantworten oder ist noch etwas offen? In dem Fall frag gern nochmal nach.

Lieben Gruß ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sicher ein Messfehler. Normal sind 120 mmHg systolisch zu 80 mmHg diastolisch bei körperlicher Ruhe. Bei systolischen Werten von unter 100 mmHg besteht eine Hypotonie. Achte beim Messen darauf, das sich die Manschette auf Herzhöhe befindet, ca. 2 bis 3 cm über der Ellenbeuge sind ideal. Dennoch solltest du, wenn du Anzeichen von niedrigem Blutdruck hast, dringen einen Arzt zur Abklärung aufsuchen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung



systolisch (mmHg)

diastolisch (mmHg)




optimaler Blutdruck:

< 120

< 80




normaler Blutdruck:

120-129

80-84




hoch-normaler Blutdruck:

130-139

85-89




milde Hypertonie (Stufe 1):

140-159

90-99




mittlere Hypertonie (Stufe 2):

160-179

100-109




schwere Hypertonie (Stufe 3):

>= 180

>= 110





Hypertonie = Bluthochdruck


Hier findest du noch mehr Infos: https://www.blutdruckdaten.de/lexikon/blutdruck-normalwerte.html

Da habe ich auch Daten her!

Dein Blutdruck ist also etwas zu niedrig! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vivibirne
30.05.2016, 18:56

Cool, danke dir :-)

0

Hi,

der ist zu niedrig. Normal ist etwa 120/80, etwas niedriger ist in dem Alter aber auch in Ordnung.
Ich habe öfters mal ca. 90/60 und dann schon Probleme mit dem Kreislauf, bist Du nicht total fertig bei solchen Werten?

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vivibirne
30.05.2016, 18:55

Nein, garnicht.. Daher meine Frage. "Ist dir schlecht?" Fragen sie ständig aber ich bin total bleich, hab gelbe stellen an den fingern und bin halt schlapp. Aber mehr nicht. Weder schwindelig noch Ohnmacht
Lg

0

Was möchtest Du wissen?