Welche/r Bibelvers/e schlägt ihr mir für meine Mutter vor?

11 Antworten

Psalm 46: Gott ist unsere Zuflucht und Stärke, ein bewährter Helfer in Zeiten der Not. Darum fürchten wir uns nicht... Gott ist in unserer Mitte und beschützt sie schon am frühen Morgen....Der Herr über Himmel und Erde ist mit uns!!, oder Psalm32:Bei dir bin ich in sicherheit, du lässt nicht zu, das ich vor angst und not umkomme....wer jedoch auf Gott vertraut,den wird Gottes Hilfe umgeben.

Ich gebe Dir ein kleines Gebet: HERR, was in meiner Macht steht, selbstverständlich dass ich´s tu, was nicht in meiner Macht steht, dass erledige bitte DU. Leider ist mir der Autor nicht bekannt.

Hallo, freuet euch, noch einmal sage ich:"Freuet euch." Gruß

Tausendjähriges Reich - welcher Christ erklärt es mir?

Mir wurde gerade klar, dass ich das Thema noch nicht verstanden habe, wie ich meine.

Bevor diese 1000 Jahre beginnen, wird die erste Auferstehung stattgefunden haben. Die Heiligen, die Teil dieser Auferstehung sind, werden Priester Gottes und Christi sein und während der 1000 Jahre mit Christus regieren. 

Heißt das, dass die anderen Sterblichen, die bereits tot sind, das alles gar nicht miterleben werden?

Also auch nicht die Wiederkunft Jesus Christi? Ich bin bisher davon ausgegangen, dass wir alle - also auch all die Toten - das miterleben werden. Sprich: ich - ob tot oder lebendig, werde es erleben.

Ich dachte, wir alle werden zusammen mit Jesus auf der erneuerten Erde leben. Aber ich fürchte das ist nicht so. Wenn nicht, dann leben wir wohl wirklich nach unserem Ableben und der Auferstehung - wenn wir in den Himmel kommen sollten - als geistige Wesen für die Ewigkeit.

Wer erklärt es mir?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?