Welcher Beruflichen Möglichkeiten habe ich als Friseurmeisterin?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das beste ist Weiterbildungen zu machen Permanent Make up bei uns sehr gefragt. Make up Artist auch sehr gefragt. Du musst einfach anders sein als die anderen und wenn du von dir überzeugt bist dann mach dich Selbstständig. Bei guten Friseureinrichtern kann ich dir auch noch Tipps geben.

Bist du selbstständig? Ich arbeite zur Zeit bei meiner Mutter im Salon und weiß wie schwer das ganze ist, daher möchte ich davon weg! Make Up Artist wäre mein Traum gewesen,allerdings sind die guten Schulen echt teuer und liegen so bei 14.000€. Das kann ich mir leider nicht leisten...

0

Hallo Lara1186,

aufbauend auf Deinen Meister, kannst Du zum Beispiel an einer Hochschule den Bachelor-Studiengang Maskenbild belegen.

Da der Beauty- und Wellnessbereich ein breitgefächertes Gebiet ist, ist es schwierig Dir eine Antwort zu geben. Möglich sind beispielsweise Weiterbildungen zur Kosmetikerin, Farb- und Stilberaterin, Ernährungsberaterin oder zur Wellnessberaterin IHK.

Es gibt verschiedene Aspekte, die beachtet werden sollten, um eine geeignete Weiterbildung zu empfehlen.

Wichtig zu wissen ist, welche Kenntnisse Du erwerben möchtest, welche Themen Dich interessieren und wofür Dein Herz schlägt.

Gerne kannst Du Dich mit unserem Team in Verbindung setzen, um Dich individuell beraten zu lassen.

Ruf uns gerne an - Du erreichst uns telefonisch unter 0800-806600.

Herzliche Grüße

Evelyn Tarabekos vom SGD-Kundenservice

Ich weiß, das es sehr viele Möglichkeiten im Beauty Bereich gibt, aber welche genau, halt leider nicht ;-) Da ich schon mein Erspartes in den Meister gesteckt habe bleiben mir wahrscheinlich nicht mehr so viele Möglichkeiten, vermute ich. Mein Traum war eigentlich immer im Visagistik Bereich Tätig zu werden. Wenn ich den Studiengang Maskenbild belegen würde, was kann ich denn damit dann Anfangen? Sorry für diese blöde Frage aber das ist immer genau das was ich nicht weiß...

Ich möchte in jedem Fall weiter Kreativ arbeiten und nicht im Vertrieb, das ist überhaupt nicht mein Fall. Make Up Artist wäre ein Traum, aber leider sind die Kosten für solche Schulen einfach nicht für mich tragbar.

0
@Lara1186

Hallo Lara1186,

Du kannst mir gerne Deine Fragen stellen. :-)

Als Maskenbildnerin schminkst und frisierst Du in der Regel Künstler, die am Theater, der Oper, beim Film oder Fernsehen tätig sind.

Da Du bereits Friseurmeisterin bist, hast Du vielleicht die Möglichkeit neben Deinem Beruf eine Ausbildung zur Make-up-Artistin zu absolvieren. Die Schulen bieten sicher auch Finanzierungsmöglichkeiten an.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Liebe Grüße

Evelyn

0

Du kannst mal schauen, ob es ein Bildungszentrum in eurer Nähe gibt, in dem es auch einen "Kosmetik und Körperpflege" Bereich gibt. Dort arbeiten Friseurmeisterinnen/Kosmetikerinnen mit Jugendlichen, die keine Ausbildungsstelle finden und noch nicht so wirklich geregelt bekommen sich was zu suchen und arbeiten zu gehen.

Reich wird man da aber auch nicht im Vergleich zur Selbständigkeit

Falls Du das hier noch lesen solltest und nicht bereits ein aufgehender Stern am Unternehmer-Himmel oder in anderen Fachrichtungen bist   ....   wer als richtig gute Kraft wenig verdient, arbeitet schonmal für den falschen Arbeitgeber.

Überall im Land suchen ständig richtig gute Salons Mitarbeiter/innen,
die dort deutlich mehr als den Mindestlohn verdienen und über 400 EUR
Trinkeld im Monat eher mitleidig lächeln. Kann Dich gerne mit Informationen und Kontakten versorgen  ... und auch mit weiteren Ideen ...  schreib mich einfach direkt an.

Make Up Artist, Maskenbildnerin, Dozentin bei privaten Bildungseinrichtungen... vielleicht eine Pädagogik Weiterbildung (Berufsschule etc.) ... Oder evtl, aus Vertriebsmitarbeiter bei Unternehmen die im Schwerpunkt die Frisör Branche beliefern (Kosmetik, Ausstattung, etc)

Das wäre meine Idee

Wie wärs mit Maskenbildnerin? Das kann man glaube ich auf Friseur aufbauen..

Was möchtest Du wissen?