Welcher Beruf passt zu mir Richtung Computertechnik?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Klingt so, als könnte Fachinformatiker für Systemintegration eine Ausbildung für dich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cibot
05.01.2016, 00:03

Das Problem an diesem Fach soweit ich das gesehen hab, ist das man viel mit Mathe zutun hat. Wobei ich nun Ana und Lina eigentlich recht gut durchgekommen würd ich nicht gerne mehr davon haben. Hatte auch SEHR große Schwierigkeiten in dem Modul Logik oder einem Teilgebiet davon. 

0
Kommentar von Marbuel
07.01.2016, 22:38

Es kann schon Unterschiede geben. Ideal wäre sicher ein Betrieb mit eigenem Rechenzentrum. Die Tätigkeiten sollten natürlich immer gleich sein. Aber die Komplexität der zu administrierenden Netzwerke und Server-Landschaften kann stark variieren. Der Lohn in der Lehre und auch danach hängt wie immer stark von der Firma und dem Wohnort ab. Bei uns wären es in der Lehre zwischen 600 - 800 und als Einstiegsgehalt 36 000 brutto. Je nach Können und Verantwortung kann das dann schon noch gut zulegen. Ich würde dir ja empfehlen, ne Firma zu suchen, die Software entwickelt und im eigenen Rechenzentrum hostet. Da solltest du alle Aspekte des Berufes kennenlernen. Stellt sich halt nur die Frage, wie wählerisch man heute sein kann.

0
Kommentar von Marbuel
07.01.2016, 23:33

Ich würde mich sofort bewerben und Gelegenheiten gleich nutzen. Das heißt ja nicht, dass du dich dennoch weiter bewerben kannst. Der wäre ich ziemlich schmerzfrei. Der Namen einer Firma sagt nichts über deren Arbeitsumfeld aus. Unsere Firma kennen wirklich nur Leute in der Logistikbranche und wir sind auch nicht sehr groß. Und dennoch könnte ich mir keine bessere Firma vorstellen. Dennoch würde ich sie als FISI auch nicht zu klein wählen. Da sollte netzwerkmässig schon was los sein. Nicht nur ein kleines Firmennetzwerk administrieren. Am besten wie gesagt ein großes Rechenzentrum, mit komplexer Server-Landschaft, Load-Balancing, Server-Cluster, komplexe Hardware-Firewalls, Datenbankserver administrieren, komplexe verteilte Anwendungen aus der eigenen Software-Schmiede mit dem Entwickler in Betrieb nehmen, Performance-Analysen im Netzwerk und und und... der Beruf kann verdammt vielfältig sein. Dazu dann noch viele Betriebssysteme kennenlernen, vielleicht auch Exoten, wie FreeBSD und du hättest sicher das Optimum gefunden. Wo du suchen kannst, weiß ich leider nicht. Sorry! Bin schon etwas älter und das ganze ist schon weit weg. Bin da einfach nicht auf dem laufenden. Wünsch dir viel Glück!

1

Ein Computerfreak, der bei einem Informatikstudium hinschmeißt ?!? Ahja!

Sei mir nicht böse, aber ich kenne selber viele, die sich als "Spezi" ausgeben und eigentlich Null Ahnung haben.

Die besten Antworten(IRONIE) bei Problemen sind immer noch: "Du hast ein Problem mit deinem PC ? Ja, dann setze Windows neu auf." Das ist die Failaussage schlecht hin für mich. Jemand, der sich wirklich intensiv damit auseinandersetzt ist stets bemüht die Fehler zu beheben OHNE alles platt zu machen. Wenn ich danach gehen würde wären 100 meiner Freunde auch "Spezialisten".

Wenn du in einem Computerfachhandel / IT-Systemhaus unterkommen willst, dann mach den Fachinformatiker für Systemintegration.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cibot
04.01.2016, 21:37

Alles klar danke für den Tipp. Ja ich versteh schon was du meinst, setze mich gerne mit Computern auseinander und löse Probleme auch gerne aber denke mal Studium ist trotzdem nicht was für alle. Ich persönlich hatte einfach nicht den Willen auch wenn das für dich jetzt nicht ganz verständlich erscheint. 

0
Kommentar von Marbuel
04.01.2016, 23:49

In vielen Fällen bist du beim Neuaufsetzen aber schneller, als bei der Fehlersuche, von der du oft nicht weißt, ob sie überhaupt von Erfolg gekrönt ist. Ich arbeite als Entwickler mit ca. 30 Diplom-Informatikern zusammen und da hätte keiner groß Bock, irgendwelche Bluescreens zu analysieren oder derartiges. Die würden alle neu aufsetzen, weil sie ebenfalls wüssten, dass sie damit wohl schneller sind und weil ein Informatikstudium noch lange nicht bedeuted, dass man großartig Ahnung von Windows haben muss. :-)

0

Hast du Interesse an Mathe und Physik?
Dann wäre das Studium "Informationstechnik" oder die Kombination "Elektro- und Informationstechnik" etwas für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?