Welcher Beruf passt zu mir (Realschulabschluss)?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

1 Damit wirst du nicht viel Geld verdienen  .zb wen du gute sprach kentnise hättest nicht nur aus der schule die sind nämlich im leben kaum was wert, Wäre zb was in der reise Branche was.

Das selbst bestimmen wann du anfängst kannst du als selbständiger oder als Beamter mit Gleitzeit.

Falls du was handwerkliches machen  willst kannst du oft da je nach Beruf sehen was du geschafft hast.. Und du hast zu allen Menschen Typen Kontakt.Aber Mathe ist da ein muss mal mehr mal weniger  je nach Praxis.Aber vielleicht ist  dies Form der Mathematik in der Realität angewendet werden muss  auch besser für dich. zb  wen man  Ausrechnen muss wie man ein Rohr biegen muss..

Mache erst mal eine Beratung im Arbeitsamt!

zb als Schriftsteller kannst du selber bestimmen wann du anfängst solange du zb einen Verlag das rechtzeitig  auslieferst. aber auch da ist kaum noch Geld zu machen oft...

Es ist normal das du nicht weist was du nach der schule machen sollst besonders mit solchen Hobbys,

Aber du suchst deinen Beruf aus nicht deine Eltern den da kommst du dann  auch nicht mehr nach der Gesellenprüfung so einfach raus.

Aber es gibt berufe wo man bestimmte Fähigkeiten haben mus die zb nicht erlernbar sind das solltest du wissen ob du diese hast. zb im Handwerk muss man räumlich logisch und kreativ denken.

Ps frage Mal deine Lehrer nach Material für die richtige Berufswahl manchmal sind die als erstes hilfreich!.

Reiseverkehrskauffrau oder Kauffrau für Fitness (oder so ähnlich). Mit beidem wirst Du auch im Ausland oder z. B. auf Kreuzfahrtschiffen was.

Aber dass Deine Eltern nicht wollen, dass Du das Abi machst ... manchmal verstehe ich echt die Welt nicht.

Wie jetzt, deine Eltern wollen nicht, das du weiter die Schule besuchst? Das wäre nämlich nun mein Vorschlag, wenn du gute Noten hast, dass du doch auf einem Beruflichen Gymnasium das Abitur machst.

Dann kannst du studieren, und verdienst garantiert mehr, als wenn du nur eine Ausbildung machst... . 

Es wäre mir neu, das man dumm bleibt, wenn man das Abitur macht ;o) .

Soso, viel Geld verdienen sollst du ;o) . Ist das nicht dein Problem? Ich könnte mir nach deiner Beschreibung ein Sozialpädagogik-Studium vorstellen. Damit verdient man aber nicht sooo viel Geld ... . 

Ich würde an deiner Stelle mal eine Berufsberatung aufsuchen, wenn du so gar keinen Plan hast.

Viel Erfolg!

Also für mich stellt sich erst einmal die Frage, warum du nicht dein Abitur machst. Einen wirklich guten, hochbezahlten Job kannst du viel eher damit bekommen. Denn auch viele Ausbildungsplätze, die vom Gehalt attraktiv sind, werden von den Unternehmen oft lieber an Abiturienten vergeben. Vielleicht kannst du deinen Eltern klarmachen, dass sich deine Chancen damit verbessern. Du kannst dafür auch ins BIZ der Arbeitsagentur gehen. So zeigst du guten Willen und kannst dir vielleicht von den Leuten vor Ort Tipps holen, wie du deine Eltern fürs Abi überzeugst.

Und zum Konflikt mit deinen Eltern: Natürlich kannst du einfach etwas machen, was ihnen nicht gefällt. Viele Menschen entscheiden sich für Berufe, mit denen ihre Familien nichts anfangen können. Denn das eigene Lebensglück ist für viele Menschen sehr viel erfüllender als die Anerkennung ihrer Eltern. Mach dir aber auch die Konsequenzen bewusst: Vielleicht drehen dir deine Eltern den Geldhahn zu und fordern dich auf, auszuziehen. Dann wirst du möglicherweise erst einmal in große finanzielle Schwierigkeiten kommen. Zeit zum Verträumtsein bleibt auch nicht mehr, wenn du dir in kurzer Zeit eine eigene Wohnung organisieren musst und dann Ausbildung/Studium und eventuell noch Nebenjobs unter einen Hut kriegen musst. Freiheit kann zwar sehr glücklich machen, aber auch wahnsinnig anstrengend sein und überfordern. Auch kann das Verhältnis zu deinen Eltern für immer angeknackst sein. Vielleicht werden sie auch besser damit umgehen, aber du solltest dir zumindest überlegen, welches Worst Case Szenario du am besten ertragen könntest.
Eine Idee zu diesem Konflikt vielleicht noch: Informier dich doch mal gut, zum Beispiel im BIZ, und entwickele realistische Perspektiven. Also zB Ausbildung oder Studium mit guten Berufschancen, die dir Spaß machen und zeig sie deinen Eltern. Wenn du einen klaren Plan hast, lassen sie sich vielleicht überzeugen.

Letzter Punkt: Du kannst vielleicht auch alle Wünsche unter einen Hut bringen. Wenn du einen naturwissenschaftlichen oder technischen Beruf ergreifst (z. B. Ingenieur, Laborant oder Elektroniker), kannst du damit auch in Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit arbeiten und z. B. Abwassersysteme für Slums in Indien entwickeln oder Stromversorgung mit erneuerbaren Energien für abgeschiedene Dörfer in Afrika planen und umsetzen. Wenn du BWL studierst oder eine kaufmännische Ausbildung machst, kannst du auch total kreative Sachen im Bereich Marketing oder Personal machen- und das nicht nur für Wirtschaftsunternehmen, sondern auch für soziale Organisationen oder Krankenhäuser oder im kulturellen Bereich, wo du Musik und Sport wiederfindest. Oder du kannst in die Tourismusbranche gehen. Es gibt also viele Möglichkeiten. Am besten stöberst du mal nach Berufen und Einsatzmöglichkeiten, z. B. bei azubiyo oder berufenet.

Ich finde du solltest dich als Reiseverkehrskaufmann und Im Ausssenhandel bewerben. Das wird aber Zeit Mensch! Für viele Berufe enden die Fristen nun!

So wie Du das Ganze beschreibst bist Du für einen sozialen Beruf das Richtige - ich würde mal auf Krankenschwester für den Anfang tippen- der Verdienst ist zwar nicht so üppig aber erstens bekommst Du immer und überall einen Job - zweitens scheint Dir der Umgang mit Menschen auch sehr wichtig zu sein

Ich denke auch, dass du auf jeden Fall einen Beruf ausüben solltest, der dir Spaß macht.

Um aber genau herauszufinden, welcher der vielen Berufe am besten zu dir passt würde ich an deiner Stelle zu einem/-r professionellen Berufsberater/-in gehen, diese können dich wie ich glaube besser beraten als du es im Internet erfragen könntest, weil sie erstens viel mehr Erfahrung damit haben als die meisten hier und zweitens dich persönlich sehen/bzw. bei einem Telefonat hören und damit auch dich besser einschätzen können.

Ich hoffe, dass du mit meiner Antwort etwas anfangen konntest.

Hallo,
höre deine Ratlosigkeit heraus.
Ich finde Toll wie gut und natürlich du dich geäußert hast und deine Wünsche beschreibst. Lerne auf keinen Fall einen Beruf der dir keinen Spaß macht, darauf liegt kein Segen.
Du hast gute Gedanken über das Leben als solches.
Schreibe in einer Liste alles auf ,was Du gut kannst und Dir Spaß macht.
Lies das Buch :Die Gesetze der Gewinner.
Du wirst Ideen bekommen, wie es für DEIN LEBEN geht, da bin ich mir sicher
Beste Grüße

Warum machst du nicht verschiedene Praktika? Da kannst du alles ausprobieren,was dir gefallen könnte.

Ich muss schon drei in jeweils einer anderen Büro Abteilung machen weil das ja sooo spannend ist

0

Was möchtest Du wissen?