Welcher Beruf passt zu mir ( mathe/ Physik/ chemie)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für eine Entscheidung ist es wohl noch zu früh.
Und du hast ja auch noch 3 Jahre Zeit.

Streng dich weiter an - kleiner Scherz, in den Lieblingsfächern muss man sich nicht anstrengen - und lass dir die Freunde nicht nehmen.

Mathe oder Physik solltest du nur studieren, wenn du in den nächsten 3 Jahren immer eine 1 hast, ohne Mühe.

Und ein Beruf ist auch mehr als das Fach dahinter. Sei einfach mutig und fleißig beim Bewerben für dein Praktikum. Und phantasievoll. Es müssen nicht immer die bekannten Firmen und Berufe sein. Stöber einfach im Internet, ohne Ziel, und schreib Firmen an, die nicht suchen. Was hast du denn zu verlieren, außer ein bisschen Porto? Kleiner Scherz, es gibt ja E-Mails.

In den nächsten 3 Jahren wirt du dich noch deutlich entwickeln, jedenfalls ist's zu hoffen. Sonst wähle einfach den Beruf mit der längsten Ausbildungszeit, Frührentner. Kleiner Scherz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Je nachdem, auf welcher Schule du bist: Werde Physiklehrer! Die werden nahezu überall gesucht, weil diese Fächer nicht sonderlich beliebt sind. Chemielaborant wäre auch denkbar, schau dich mal beim Frauenhofer-ICT um, oder vtl auch bei der BASF.

Wenn dir diese Fächer Spaß machen, solltest du einen forschenden Beruf suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Oha mir geht es ganz genauso. Ich habe vor Mathe und (Physik oder Chemie) Lehrer zu werden. Rate ich dir auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathe und physik sind wichtige fächer, wenn man zerspanner oder mechatroniker werden will.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Physik ist sehr interessant wenn du dich wirklich für das interessierst dann studieren es 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von olexesh1999
02.04.2016, 12:47

Studier*

0

Was möchtest Du wissen?