Welcher Beruf hat das größte Ansehen? Und welche mögt ihr gar nicht?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r macchiat,

Du bist ja noch nicht lange dabei, daher möchten wir Dich auf etwas aufmerksam machen: welchen Rat suchst Du mit Deiner Frage? Wenn Dich die Meinung der Community interessiert oder Du die Community-Mitglieder besser kennenlernen möchtest, ist das Forum unter http://www.gutefrage.net/forum der richtige Ort für Deine Frage.

Die Frage wurde nun geschlossen.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Ben vom gutefrage.net-Support

14 Antworten

Wen ich respektiere mache ich nicht von seinem Beruf abhängig, sondern wie er arbeitet. Vor einem Handwerker, der seinen Job ernst nimmt, mit guten Gewissen ausübt und zuverlässig ist habe ich weitaus mehr Respekt als vor einem Arzt, der sich was auf seinen Doktortitel einbildet, aber seine Patienten nicht einmal richtig untersucht.

Das ist doch mal Zündstoff für eine gute Diskussion...

Also ich persönlich habe den größten Respekt vor den Pflegekräften in einem Hospiz, besonders Kinderhospiz. Habe vor einigen Jahren die Gelegenheit gehabt, hinter die Mauern so einer Einrichtung zu sehen und seit dann sind das für mich DIE Helden. Ich könnte mich selbst in so einem Job nicht vorstellen. Ich würde da nur kaputt gehn. Aber wie die Leute da mit ihren Patienten umgehen, wie sie sich um die Familien kümmern, ist einfach eine tiefe Verbeugung wert! RESPEKT!

Unsympathisch finde ich dagegen, was auch sonst, ausgerechnet das älteste Gewerbe der Welt: die Prostitution. Gegen die Damen und Herren, die sich dieser Arbeit freiwillig widmen, weil sie es von sich aus wollen und Spaß daran haben, habe ich nichts einzuwenden. Für die ist es Arbeit wie jede andere. Das werden wohl aber die wenigsten sein... Alle anderen tun mir einfach nur leid, denn für diese Menschen ist das nur noch entwürdigend.

Einigen bleibt leider aber auch keine andere Möglichkeit.

0

Respekt:Ärzte,Krankenschwestern,Altenpflegerinnen die unter teilweise katastrophalen Bedingungen Einsatz und Hingabe für andere Menschen zeigen.Dann noch Müllmänner und andere Dienstleister die dafür Sorgen das wir nicht in unserem Wohlstandsmüll ersticken...Abstand halte ich von Berufsgruppen die nur Dividenden,Zinsen und ähnliche Dinge im Kopf haben...:-)..Es gibt zu viele auf beiden Seiten um sie hier aufzuzählen..

WIR BRAUCHEN SIE ALLE!!! ich respektiere eigentlich jeden der seinen job macht. (ja ok, diese ganzen banker top-manager und sowas sind mir schon immer ein dorn im auge aber vllt. haben die auch ihre daseinsberechtigung, ich halte sie nur für überbezahlt)

Ich respektiere Müllmänner. Die Leute raffen sich jeden Tag auf um einen Job zu erledigen den eigentlich niemand machen will, um sich und/oder die Familie zu ernähren, während es andere Leute gibt, die sich dafür zu fein sind, und sich lieber in ihrer Arbeitslosigkeit suhlen, oder sich Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen erschleichen.

Ich würde diese Frage nie so stellen, denn jeder Beruf verdient Respekt und Anerkennung.....von der Kloreinigungsfrau bist zum Arzt oder Menager!!!! Ich finde auch keine Berufsgruppe unsympatisch....alles erfüllt einen Zweck, privat oder gesellschaftlich......obwohl wenn ich es mir überlege sind mir einige Politiker unsympatisch, aber verallgemeinern kann man das auch nicht.

Es gibt einen schönen Spruch: "Niveau, von unten betrachtet, ist Arroganz.

Es ist nicht die Berufsgruppe, die man unsympatisch findet, sondern den einzelnen Menschen selbst!!!!

"Niveau, von unten betrachtet, ist Arroganz

bedarf keiner zusätzlichen Worte!!!

0

Ich mag keine Berufe, in denen Leute übers Ohr gehauen werden... dazu zählen einige Politiker und Bankiers, Leute, die auf der Straße Spenden für dubiose Organisationen sammeln oder Leuten Abos aufschwatzen...

ansonsten lehne ich keine Berufe ab. Es gibt viele, die mir selbst keinen Spaß machen würden, aber ich respektiere sie.

Also Chirurg oder so sind echt der hammer, alg Leute die im Krankenhaus arbeiten. Und was bei mir gar nicht geht, sind Berufe wo man den Boss spielen lassen kann. ZB Betriebsleiter oder so ..

Ich denke, vor allem Sozialarbeiter sowie Alten-und Krankenpfleger verdienen mehr Respekt.

Respekt: Die, die sich um uns kümmern und unseren Dreck wegschaffen. Müllmänner, Ärzte, Altenpfleger, Krankenschwestern.

Unsympathisch: Politiker, Manager, Medienfuzzis (diese ach so hippen Latte-Macchiato-Säufer mit den geleckten Haaren, der lässigen Sonnenbrille und dem fetten Schlitten in der Garage der eigenen Firma...), Aktien-Anlage-Affenköppe, Unternehmensberater...

Respekt gehört all denen, die die "Drecksarbeit" machen, wie z.b. Müllmänner, Putzfrauen,.....

Wen ich gar nicht leiden kann sind Politiker, da sie immer nur dumm daher reden und Sachen versprechen, die sie eh nie einhalten werden.

Respekt: Müllabfuhr

Abstand/Unsympathisch: Busfahrer (jedenfalls bei uns sind die unfreundlich wie sonst was)

Mein Rat, dann fahr mit dem Taxi, die Männer und Frauen (Taxifahrer/innen) die ich kennen gelernt habe, sind voll coooool drauf.

0
@Tabelbea

sind die auch so cool drauf, dass die dich umsonst mitnehmen????

0

ja!!! die schauen einem immer beim rennen zu, warten.... warten....

und dann!!! wenn man sich auf einen meter der türe genähert hat, machen die zu, fahren los und grinsen sich einen, diese mießen kleinen.......

0

immer wenn ich ne frisöse finde, die mich richtig toll hinkriegt, dann hat die von mir den alllergrößten respekt

Taxifahrer/in find ich total coooool :D

Was möchtest Du wissen?