Welcher Beruf Familienvereinbar, Anspruchsvoll, Krisensicher...?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Lehramt! :)

Familienvereinbarkeit--> gut, aber nicht so gut wie das Klischee

Sinnhaftigkeit / Krisensicher --> zumindest in manchen Teilen in D noch Beamte

Eigenständigkeit --> absolut eigenständiges Arbeiten

kein selbstständiges Unternehmen

Weiterbildung/ Anforderungen --> Fortbildungen jederzeit und vielfältig möglich

Du suchst die eierlegende Wollmilchsau - das ist zum Scheitern verurteilt!

Wenn du Angst hast, irgendwann Deutschland verlassen zu müssen, solltest du einen Plan B haben! Lern in deiner Freizeit kochen! Restaurants kannst du überall eröffnen. Auch ohne Berufsabschluss. Oder Autos reparieren - wo es Fahrzeuge gibt, braucht man auch Schrauber!

"Höhere" Bildungsabschlüsse werden oft nicht anerkannt, und dir wird (wenn du nicht gerade ins englischsprachige Ausland gehst) auch die Sprachkompetenz für komplexere Aufgaben fehlen.

Deinen "richtigen" Beruf solltest du aussuchen, weil er dir Spaß macht, deinen Interessen entspricht und dir "etwas zurückgibt". Wie du ihn dann in deine jeweilige Lebensphase integrierst, wird sich zeigen, wenn es wirklich so weit ist.

Vielleicht machst du mal einen entsprechenden Test (z.B. im BIZ)? Nicht alle Berufe setzen ein Studium voraus! Auch Berufe wie Künstler oder (Kunst)Handwerker könnten deine Kriterien (weitgehend) erfüllen...

Kommentar von EiHan
21.12.2015, 09:24

Danke erstmal für die Antwort.

Ich habe bereits etliche Tests gemacht, jedoch kam bei mir je nach Stimmungslage und Zielsetzung immer etwas anderes heraus und doch nie etwas passendes. 

Bin auch derzeit am überlegen ob eine handwerkliche Ausbildung eher das passendere für mich ist. -Aber dann wäre das Abitur ja für die Katz...

Woher soll ich denn was "der Richtige Beruf" für mich ist? - Ich habe so viele Interessen und doch finde ich nichts. 


Die Frage habe ich hier gestellt, weil  ich mir dachte, dass es evtl. noch Berufe gibt, die nach der Beschreibung passen (vllt. auch nicht zu 100%) und mich das inspirieren könnte.

0

Also da würde ich auch das Lehramt anstreben...

Verteidigungsministerin. Die hat 7 Kinder und kriegt es auch hin.

Kommentar von padalica
21.12.2015, 09:06

sie war aber vorher Familienministerin, unverständlich wie sie zur Verteidigung kam ...

0
Kommentar von EiHan
21.12.2015, 09:07

Es geht mir aber nicht darum Beruf mit Kindern einfach nur "hinzubekommen". Ich möchte für meine Kinder da sein und nicht dass sie eine Tagesmutter irgendwann besser kennen als mich.

1

wieso sollte bauing nicht mit familie vereinbar sein? O.O das wäre mir neu... 

Kommentar von pn551
21.12.2015, 10:12

Das habe ich mich auch gefragt. Nicht jeder Bauingenieur wird nach Baghdad geschickt.

1
Kommentar von EiHan
21.12.2015, 11:00

Kann ja auch sein, dass ich falsch liege.. 

Ich habe nun nur schon mehrfach gehört, dass man als Bauing öfters auch für mehrere Wochen auf einer Baustelle wohnen/arbeiten muss. -oder ist das nicht überall der Fall?  Auf dieser Seite steht auch, dass es nur schwer möglich ist. http://www.werde-bauingenieur.de/FAQ.php

0

Ich möchte mich nur mal dagegen wehren, dass IT Berufe nichts schaffen. Ohne würdest du jetzt nicht auf dieser Seite schreiben.

Kommentar von EiHan
21.12.2015, 09:12

Das wollte ich damit nicht ausdrücken. Mir ist klar, dass in der heutigen Welt IT-Berufe von sehr hoher Bedeutung sind.

In meiner Vorstellung wäre eine Welt allerdings eine bessere (Achtung: nur meine persönliche Meinung) wenn es weniger Technik geben würde.

Ich meinte aber mit dem "etwas schaffen" , dass ich etwas machen/errichten möchte, was man Anfassen kann oder man Dinge bei Anderen bewirkt.

Entschuldigung, es war nicht meine Absicht damit eine Berufsgruppe niedrig zu stellen!

0

Was möchtest Du wissen?