Welcher Aufschnitt ist für Brot/Brötchen am gesündesten?

15 Antworten

Es kommt darauf an.

Industriell verarbeitete Wurst enthält Müll und ist nur für den Müll: zu viel Fett, zu viel Zucker.

Gegen einen mageren Bratenaufschnitt aus guter Qualität oder einer Hühnerbrust eben von einem hochwertigen Metzger ist nichts einzuwenden.

Dasselbe gilt für Käse. Erstmal ist Käse an sich sehr fettig. Aber das alleine wäre ja nicht schlimm, wenn man darauf achtet, dass es Käse aus Lab, wirklich aus Milch hergestellt ist. Kein Kunstkäse. Dazu kann man sehr schön auch Gemüse essen. Empfohlen wird am meisten Vollkornbrot mit Quark und Gemüse. Es hält lange satt und ist energiereich.

Marmelade ist an sich nicht gesund. Es ist mit sehr viel Zucker konserviert. Hier kann man auch nichts schön reden. Aber deswegen muss man trotzdem nicht auf Marmelade in Maßen verzichten.

Geeignet sind

  • Marmelade (am besten selbstgemachte)
  • Frischkäse, Quark, Hüttenkäse
  • geräucherter Fisch
  • gekochter Schinken (oder ähnliches Fleisch)
  • Avocado

Das liegt alles um 200 kcal/100g oder etwas darunter. Die meiste Wurst und der meiste Käse liegt beim Doppelten davon.

Das soll nicht heißen, dass man es gar nicht essen soll, aber es ist nicht geeignet, sich damit morgens den Bauch vollzuschlagen, wenn man nicht gerade auf dem Bau arbeitet.

Die Frage ist eher, ob das Brot und die Brötchen gesund sind ;)

Alles aus Weißmehl ist nicht so gesund. Da fehlen die Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien. Vollkornbrot unn -Brötchen sind da besser.

Als Aufschnitt ist Käse gesund, Putenbrust, Hähnchenbrust... Möglichst Bio. Paprika-Nuss-Aufstrich ist gesund und lecker, Salatblätte, Gurken, Tomaten... auch. Oder ein Spiegelei drauf. Dann hast du viele Proteine.

Was möchtest Du wissen?