Welcher Anwalt übernimmt Fragen wenn ARGE2 einen Umzug nicht zustimmt Kostenbeihilfe?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich fürchte, keiner. Warum sollte er denn auch Fragen übernehmen? Und warum muß denn das Jobcenter herhalten? Jeder AN darf doch umziehen und als Aufstocker gibt es dann die fehlende Erstausstattung und das Finanzamt sponsert den Umzug. Eigentlich alles ganz einfach, oder?

Bitte an Dein zuständiges Amtsgericht wenden, Fall vorlegen, Bescheinigung wg. Hartz IV-Bezug ebenfalls vorlegen, und von den Amtsgerichtleuten sich die Erfolgs-Wahrscheinlichkeit bestätigen lassen. Dadurch kannst Du einen Schein erhalten, der (glaube ich) mit einer Eigenbeteiligung von 20 Euro einen Anwalt Deiner Wahl nehmen kannst. Rest der Prozesskosten zahlt dann die Staatskasse. Viel Erfolg. ;)

Zunächst musst du gegen den Bescheid Widerspruch einlegen! Ansonsten verstreichen Fristen und du fängst von vorne an. Wird der Antrag auch nach Widerspruch-Prüfung abgelehnt - und das steht dann auch irgendwo im Bescheid - musst du Klage vor dem zuständigen Sozialgericht erheben (auch dafür gelten Fristen die du einhalten musst!).

Erst ab diesem Zeitpunkt ist ein Anwalt sinnvoll. Allerdings kann ich dir nicht sagen was der kostet und ob du dafür Anspruch auf Beihilfe für den Anwalt hast. Das muss bei der Rechtspflegestelle des zuständigen Amtsgerichtes beantragt werden. 15,- Euro Selbstbeteiligung.

Ich habe noch keinen schr. Bescheid da die Absage am Donnerstag 28.8. telef. war und es muss schnell gehen da sonst die Wohnung weg ist.

0
@junior1960

So ein Quatsch. Die Absage muss schriftlich per Bescheid erfolgen. Ansonsten kannst du keinen Widerspruch einlegen und hast keine Beweise, dass das Jobcenter den Antrag abgelehnt hat. Du musst einen formlosen Antrag stellen und diesen auch ausführlich und logisch begründen. Den schickst du an das Jobcenter (am besten per Einwurf-Einschreiben). Und dann musst du die schriftliche Antwort abwarten. Einfach nur anrufen und "He, kann ich umziehen weil das besser ist für mich?" ist kein Antrag!

0

gehe in eine ALG 2 Beratungsstelle

macht auch oft die Gewerkschaft

die lehnen Umzüge immer ab aus Prinziep ohne Anwalt geht nix

und selbst wer woanders Arbeit hat kann sehen wie er den Umzug schafft

Du kannst mit dem ALG 2 Bescheid in die Rechtsantragstelle vom Amtsgericht gehen gleich Montag früh

dort bekommst Du einen Beratungshilfeschein für einen Rechtsanwalt

damit suchst Du einen Anwalt auf der auf Sozialrecht spezialisiert ist

und der macht das dann für Dich auch mit einstweiliger Anordung dann kriegst Du innerhalb von 2 Wochen das Geld vom Jobcenter, Arge gibt es nicht mehr

Du kannst auch sofort selbst eine "Einstweilige Anordnung" schreiben zum Gericht dafür brauchst Du keinen Anwalt

und die dann zum Gericht bringen

Muster findest Du bestimmt im Internet

das kostet Dich keinen Cent wenn Du das machst bei Gericht Sachen beim Sozialgericht kostet nichts

wenn Du wegen dem Formulieren nicht klar kommst könntest Du ja hier nochmal im Forum die Frage stellen ich habe da solche Formulierungen und maile Dir dann rüber wie man das aufsetzt formal und dann ab zum Gericht bringen gleich Montag damit Du in spätestens 2 Wochen das Geld hast

Ich danke Dir es war sehr hilfreich das werde ich montag gleich tun

0

Anwalt für Sozialrecht müsste das sein.

Was möchtest Du wissen?