Welcher Anbieter von Prepaid-Karten (nur Daten, keine Sprache) ist für die USA empfehlenswert?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Problem mit den meisten Prepaid-Karten wie Boost-Mobile ist, dass die nach 1-2 Monaten ohne Aufladung verfallen. Für den USA-Urlaub ist der eigene Datentatif noch immer die beste Option.

Außerdem hat in den USA jedes Hotel Internet und auch die meisten öffentlichen Einrichtungen haben kostenloses Internet. Eine Prepaid-Karte lohnt sich erst, wenn du für eine längere Zeit im Ausland bist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ToxicWaste 23.02.2016, 22:39

Du hast schon Recht. Aber such mal WiFi, wenn du Geocaching machst :-)

Ich komme mit meinem GPS-Gerät klar, aber meine Freundin ist sowas von auf ihr iPhone fixiert, das glaubst du gar nicht!

Optimal wäre daher eine Prepaid-Karte in meinem mobilen WLAN-Hotspot.

0

Wenn ihr Daten Volumen sucht, geht ihr am besten in einen Walmart und holt euch att prepaid mit Daten Option.

Noch besser lässt du die Freundin in der Zivilisation, wo sie wenigstens shoppen kann und auch WIFI hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ToxicWaste 24.02.2016, 09:59

Wir fahren beide hauptsächlich für 2 Dinge in die USA: shoppen und cachen. Und wir machen beide beides. :-)

0

simlystore, sind die besten für Simkarten im Ausland 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?