Welcher Anbieter von Mietwagen in den USA hat das beste Preis-/Leistungsverhältnis?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich würde nebenbei auch noch prüfen, ob ihr mit einer Mietwagen-Rundreise (Hotels + Mietwagen) statt der reinen Mietwagen-Buchung nicht günstiger kommt. Weiterer Vorteil: eure Tour führt euch garantiert zu den Highlights der Region.

Meistens sind die regionalen Autovermieter günstiger als die nationalen/internationalen. Und von den Letzteren sind meistens die kleineren günstiger als die größeren, also EZ ist beispielsweise meist günstiger als Budget oder Avis. Das kommt aber auch immer auf die Region und die Reisezeit an. In Michigan ist oft Budget günstig, in Florida Enterprise und Alamo. Schau doch mal bei http://www.orbitz.com nach Mietwagen, da bekommst Du eine Idee, welche Anbieter zu Eurem Reisetermin in CA günstig sind. Und dann gehst Du auf direkt auf die Website des Anbieters oder checkst nochmal im Reisebüro gegen. Falls Du ADAC-Mitglied bist, würde ich mich da erkundigen, ob die Kooperationspartner an Deinem Urlaubsziel haben, das könnte einen Rabatt geben. Und darauf achten, dass standardmäßig nur der Haftpflicht-Mindestsatz im Mietpreis enthalten ist, alles weitere muss mitversichert werden. Mindestsatz ist in FL eine Deckungssumme von gerade mal 10.000 Dollar. Für CA weiß ich's nicht, das wird aber ähnlich sein - wenn man also wirklich einen Unfall baut, ist das ein Witz. Also auch zusätzliche Versicherungen für den Mietwagenpreis kalkulieren.

Wobei man aber auch aufpassen muss, welche Regeln die Vermieter haben. So gibts bei regionalen Vermietern oft Einschränkungen, die einen Urlaub beeinträchtigen können. Für California (CA) typisch ist da, dass man z.B. nicht außerhalb von CA fahren darf oder dass man im Sommer nicht nach Death Valley darf.

0

Geh zu Orbitz (http://www.orbitz.com) und vergleich die Preise dort. Buche von Deutschland aus, das ist meist billiger.

Manche Autovermieter (besonders die regionalen) haben spezielle Regeln, die es einem z.B. verbieten, außerhalb des Staates zu fahren oder bestimmte Gebiete zu befahren (Death Valley im Sommer).

Zudem gibt es Altersbeschränkungen. Unter 21 Jahren kriegt man seltenst einen Mietwagen vermietet, zwischen 21 und 25 muss man oft mehr zahlen. Als Besitzer eines Internationalen Führerscheins (also jeder, der nicht US Führerschein hat) muss man dann i.d.R. die volle Versicherungsdeckung nehmen, was den Mietpreis verdoppeln kann.

Der ADAC kooperiert mit dem AAA. Frag also nach, welche Rabatte es für AAA Mitglieder gibt. Nimm die ADAC Karte mit in den Urlaub! Sie wird Dir auch dort im evtl. Schadensfall beistehen!

Immer im vorraus aus Deutschland buchen. Das ist billiger. Günstige Mietwagen für USA findest Du auch hier: http://www.my-miami-beach.de/?Mietwagen_Miami

Denke daran einen internationalen Führerschein mitzunehmen!

Günstiger Mietwagen USA: KIA - (Urlaub, Reise, USA)

Ob Du vorher bezahlst oder vor Ort ist eigentlich egal. Meist hinterlegst Du eine Kreditkarte zur Sicherheit. Abgebucht wird dann erst bei Abholung.

Natürlich darf man sich vor Ort nicht noch irgendein Upgrade, Roadside Assistance oder anderen Schnickschnack aufquarken lassen.

Sehr gute Erfahrung haben wir bisher immer mit Alamo gemacht. Da gibt es gut versicherte Pakete, wo alle Fahrer inklusive sind und an den Mietstationen ist meist Choiceline, so daß man sich oft sogar ein besseres Auto als das gebuchte nehmen kann. Wenn Du Alamo günstig buchen willst, dann werd Germanwho Mitglied und nimm den Mitgliederrabatt in Anspruch: http://www.germanwho.com/alamo-special Ist kostenlos, aber Du kannst fast immer bis zu 20% sparen im Vergleich.

Den Tipp hab ich im Floridainteraktiv Forum bekommen und ich hab schon die letzten vier Male so gebucht.

0

Frosch Touristik in München.

Was möchtest Du wissen?