Welcher Abstand muß in Bayern zur Grenze einhalten werden, wenn an einen bestehenden Grenzzaun eine eigene Mauer errichten wird?Ist e. Baugenehmigung nötig?

2 Antworten

bissl umständlich, oder?

die neue Mauer könnte doch den alten Zaun ersetzen, wozu willst Du ihn erhalten und Dir mehr Arbeit damit machen?

Eine Mauer ist stärker als die Hecke, die Äste werden nicht durchwachsen ;o).

Zur Mauerhöhe schaut Ihr in den Bebauungsplan oder frag bei der Kommune nach.

Zur Heckenhöhe gibt das Nachbarrechtsgesetz Deines Bundeslandes Auskunft. Oder man einigt sich mit dem Nachbarn.

alles in allem: Bälle flach halten.

da fragste am Besten Baubehörde Landratsamt/ Stadtverwaltung an da dies in verschiedenen Bezirken unterschiedlich geregelt ist.
Falls z.B. eine Mauer errichtet werden soll brauchste so viel Abstand dass bei eventuellem Umfallen nichts auf Nachbargrundstück landen darf

? ? ?

Das Wort "Grenzwand" kommt daher, weil die Wand entweder mittig oder seitlich auf der Grenze steht.

Ein Abstand in Größe der Wandhöhe (braucht man nämlich, wenn sie um 90° umfällt) habe ich noch nie gehört.  Wo gibt es sowas?

0

Nachbarzaun auf unserem Grundstück verhindert den Bau der geplanten und genehmigten Garage?

Hallo.

Wir haben folgendes Problem, was in ähnlichen Konstellationen auch schon häufiger gefragt wurde. Allerdings schränkt es die Nutzbarkeit unseres Grundstückes ein.

Wir haben vor 2 Jahren ein Grundstück von der Stadt (in Hessen) gekauft. Unser direkter Nachbar hat vor ca. 5 Jahren gebaut und sein Grundstück mit einem impulsanten Zaun eingefriedet. Mittlerweile liegt uns eine Baugenehmigung vor, die eine Grenzbebauung mit Garage absegnet. Die Garage haben wir in einer Breite von 3,30 m geplant, da dieses auch unserem Mindestabstand zur Grundstücksgrenze entspricht. Bei der Absteckung unseres Bauvorhabens durch einen öffentlich-bestellten Vermesser hat sich nun herausgestellt, dass der Zaun des Nachbarn ca. 20 - 25 cm auf unserem Grundstück befindet - was ca 6 qm Fläche ausmacht. Dieses schränkt die Nutzbarkeit dahingehen ein, dass wir die geplante Garage nicht bauen können. Wie sieht die rechtliche Beurteilung aus? Können wir den Rückbau des Zauns fordern? Welche Möglichkeiten haben wir?

Vorab vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

habe ein problem mit den nachbar.er behauptet,dass seine Grundstücksgrenze von unserem vorgänger etwas überbaut wurde.klärung-?

Wir haben zwei Grundstücksrisse bei uns vorliegen. Ein Grundriss von 1967 auf Baugenehmigung des Vorbesitzers(Liegenschaftsamt). Eine Weitere vereinfachte bzw. andersverlaufende vom Katasteramt( von 2002). Unser Nachbar bezieht sich auf den Grundriss der Katasterzeichnung.Diese würde aufzeigen,daß an der Grundstücksgrenze verlaufend ,die Grenze von ihm mit insgesammt ca.26qm vom Vorbesitzer unseres Grundstückes überbaut wäre. Nach über 47 Jahren will nun unser Nachbar,dass wir eine am Haus angebaute Mauer und der Zaun zurückgebaut/gesetzt werden soll. Unsere Frage : inwieweit ist er im Recht? Müssen wir alles zurückbauen/setzen oder besteht -nach so vielen Jahren -ein Bestandsschutz unsererseits?

...zur Frage

Mauer als Grenzbebauung?

Ich ärere mich über meinen Nachbarn. Der hat auf die emeinsame Grundstücksgrenze eine Mauer aus Betonsteinen gebaut. Immer wenn Geld übrig war, kam eine weitere Lage drauf . Heute sind wir bei 171 cm. Ich finde nichts darüber, wie hoch so eine Mauer überhaupt sein darf, auch nicht im Nachbarschaftsrecht Schleswig Holsten. Kann jemand helfen?

...zur Frage

Gewohnheitsrecht an der Grundstücksgrenze?

An einer Mauer, die das Nachbargrundstück begrenzt, hat sich auf meiner Seite ein Efeugewächs in ca 20 Jahren prächtig entwickelt. Die Pflanze hat auch den kleinen Anbau hinter der Mauer bedeckt. Nun möchten die Nachbarn, daß die Auswüchse auf ihren Grundstück beseitigt werden. Ist diese Forderung berechtigt? Oder kann man nach vielen Jahren sagen, daß der Überwuchs im Einvernehmen erfolgte und aus dieser "Gewohnheit" das Beschneiden der Pflanze auf ihrem Grundstück Sache der Nachbarn geworden ist?

...zur Frage

Dachvorschuss auf Nachbargrundstück

Hallo, evtl. kann mir jemand weiterhelfen. Vor ca. 50 Jahren baute mein Dad eine Scheune direkt an die Grenze zum Nachbarn. Der Bau wurde offiziell genehmigt und auch der damalige Nachbar war damit einverstanden, dass der Dachvorsprung in der Luft über die Grenze ragt. Der jetzige Eigentümer errichtete ohne Baugenehmigung direkt an meiner Scheune einen um 3m höheren, überdachten Strohlagerplatz. Er verlangt nun, dass ich meinen Dachvorsprung entferne. Kann er das verlangen und wie sieht es mit dem Brandschutz aus?

...zur Frage

Nachbar duldete jahrelang eine alte Mauer und jetzt...

.... haben wir das Haus gekauft und er behelligt uns tagtäglich damit, dass wir diese Mauer abreissen sollen. Die Mauer befindet sich auf unserem Grundstück, aber an der Grenze zu ihm. Er behauptet, diese sei einsturzgefährdet und wir sollten sie nun sanieren/abreissen/was-auch-immer.. Andere Nachbarn sagen, dass die Mauer seit Jahrzehnten schon so aussieht und dass das er das zu lange geduldet hat als dass er uns jetzt auf die Schnelle zwingen könnte, innerhalb von wenigen Wochen alles zu sanieren. Ich meine, das sind ja auch immense Kosten.

Gibt es dazu Expertenmeinungen hier? Dafür wäre ich sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?