Welchen zweck verfolgt das bgb mit der Nichtigkeit von RG?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Für den Fall, dass ein Vertrag geschlossen wurde, der hätte gar nicht geschlossen werden dürfen, muss es die Möglichkeit geben, diesen als Nichtig zu bezeichnen. Entsprechend dem Unterschied Nichtig und Ungültig, hat er - falls als Nichtig festgelegt - nie existiert und hat somit keine Wirkung.

[1] http://www.steuerazubi.com/nichtigkeit-von-rechtsgeschaeften

Was das BGB damit verfolgen will? Vermutlich Schutz derjenigen, die zum Zeitpunkt des Vertrages einfach nicht die Fähigkeit oder die INformation haben konnten, um den Vertrag zu schließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Katrin7878
13.11.2016, 20:07

Danke

0

Was möchtest Du wissen?