Welchen Zweck haben bootable USB-Sticks?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Der wichtigste Zweck ist ( entsprechend der aktuellen Technik ) z.B. die Fehleranalyse / Virenscan oder die Erstinstallation eines Betriebssystems, wenn der Rechner / das Book kein optisches Laufwerk besitzt, oder auch über ein Netzwerk nicht ansprechbar ist.

Fehlersuche/Suche nach Schadsoftware funktioniert nur dann optimal, wenn ein kleines ( eigenständiges ) Betriebssystem direkt und unabhängig von einem anderen Datenträger als der Systemfestplatte als Operationsbasis mit geladen wird. Zudem hast Du hier auch gleich die Treiber dieses Betriebssystems für tiefere Eingriffe in das System. ( denn wer sägt sich schon als Betriebssystem den Ast ab, auf dem er / es selber sitzt )

Manche Anwender testen mit solcher Methodik dann auch mal grundlegend neues ohne die vorinstallierte Systemsoftware ändern zu müssen.

Ein bootbarer USB-Stick ist daher ( bei entsprechender Systemunterstützung auf Ebene des BIOS / UEFI ) nichts anderes als es vorher z.B. bei Disketten oder CD/DVD der Fall war. Nur halt deutlich kompakter und bei z.B. Ultrabooks oder Tablets u.A. wegen fehlender "alternativer Datenzuspieler" die einzige Möglichkeit.

Damit man seinen PC über diesen booten (starten) kann um davon zum Beispiel ein Betriebssystem zu installieren oder direkt ein Betriebssystem von dort zu starten.

Können einen PC ohne oder mit defektem Windows/Linux/ Betriebssystem starten und ermöglichen so eine Reparatur oder Neuinstallation eines Betriebsystems.

Um ein Betriebssystem von dem Stick zu starten

Na den, dass man seinen Rechner davon Booten, also Starten kann :)

Was möchtest Du wissen?