Welchen Weg bei Schneegefahr über die Alpen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schneefälle sind in den Alpen im August nicht außergewöhnlich, aber immer oberhalb von 2000 Metern. Wenn sich einzelne Schneeflocken etwas tiefer verirren, dann ist das kein Grund zum Verzweifeln. Die Alpenübergänge sind immer frei befahrbar. Problematischer ist der mit der Kaltfront vorausgesagte Starkregen, der zu Erdrutschen auf Straßen führen kann. Am sichersten ist da immer noch die Autobahn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Weg durch die Schweiz ist nicht nur minimal kürzer, sondern auffallend kürzer.

Zudem schonst Du Dein Auto sicherlich mehr, wenn DU gemütlich über die Autobahn fährst als über den Brenner !

Denk daran, das man in der Schweiz eine Vignette braucht !

Guten Heimweg wünsche ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

brenner ist mit 1200m der niedrigste alpenübergang und auch im winter nie gesperrt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bin oft im Winter auch bei Schnee über den brenner, das würde ich machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

über den Reschen Pass

über die Schweiz geht auch aber Maut kostet 38€

Mailand - Lugano - Luzern - Basel wie gesagt, kostet Maut egal wie lange und egal wie lang die Strecke über die Autobahn ist. Man zahlt für ein Jahr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Genua Milano Gotthardtunnel ( 100 pro schneefrei) Stuttgart Dortmund 950 Kilometer

Genua Brenner Dortmund 1450 Kilometer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?