Welchen Vorteil hat eine Einschreibesendung?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi, also ein Einschreiben hat den Vorteil, dass die Post für einen Brief von dir haftbar gemacht werden kann wenn der verschwindet. Wenn du ein Einschreiben schickst, kannst du nachweisen, dass du diesen Brief auch wirklich verschickt hast, und wenn in deinem Schreiben zum Beispiel etwas Wichtiges stand, wie z.B. eine Frist Angelegenheit und dir dann Ärger entsteht, weil der Brief angeblich nicht angekommen ist, so hast du ein Recht auf Entschädigung, bzw. Schadensersatz. Am Sichersten ist immer ein Einschreiben mit Rückschein, wenn es etwas gaaaanz wichtiges ist, dann bekommst du ein paar Tage später einen eigenen Brief in deinen Briefkasten in dem steht, dass der Empfänger das Einschreiben erhalten hat, denn dass muss der Empfänger dann auch mit seiner Unterschrift bestätigen, dass er es erhalten hat. Wünsche dir noch viel Spass hier, alles Liebe Joe

Bei einem Einschreibebrief, kannst du erstens Sicher sein, das der Brief den Empfänger erreicht! Zweitens, kannst du es schriftlich beweisen, da du einen Beleg erhälst! Einschreibe Briefe würde ich immer für alle offiziellen Empfänger versenden! z.B. Ämter, Versicherungen, Vermieter, Finanzamt usw.! Es gibt Einwurfeinschreiben, Einschreiben mit Rückschein

Man hat grundsätzlich nur den Vorteil, daß man den Versand belegen kann. Das heißt aber noch lange nicht, daß der Empfänger es erhalten hat. Dann braucht man ein Einschreibenmit Rückschein, wo der Empfang quittiert wird. Ansonsten wird das einfache Einschreiben auch nur in den Briefkasten geworfen.

Das ist mir neu. Seit wann ist das so?

0
@Abigail

Schon einpaar Jahre, genau kann ich das nicht sagen.

0

Bei einem "normalen" Einschreiben ist es so, daß der Briefträger das einschmeisst. Der Empfänger kann aber immernoch sagen, "Ich hab das nicht erhalten". Wenn Du was wirklich wichtiges Versenden willst, würde ich "Übergabe" wählen, ist zwar teurer im Porto, aber so hast Du den Nachweis, daß jemand diesen Brief bekommen hat, denn er muß den Empfang quittieren. (Empfiehlt sich bei Kündigung oder letzte Mahnung etc).

es gibt einwurfeinschreiben ( die werden in den briefkasten des empfängers eingeworfen und der postbote bestätigt das) und übergabe einschreiben (die werden nur gegen unterschrift ausgehändigt) zusätzlich kannst du einen rückschein verlangen, den bekommst du mit allen angaben und unterschrift zurück, wenn das einschreiben ausgehändigt wurde, oder den zusatz eigenhändig, dann erhält den brief nur der empfänger persönlich.

Was möchtest Du wissen?