Welchen Vorteil hat ein Durchlauferhitzer gegenüber Fernwärme?

4 Antworten

Die Warmwasserbereitung mit Strom ist die mit Abstand teuerste Variante, danach kommen Heizöl, Feststoffheizungen (Pellets etc.), Erdgas, und am billigsten und effizientesten ist meines Erachtens und nach meiner persönlichen Erfahrung ("überall dabei gewesen, alles mitgemacht") Fernwärme. Nicht berücksichtigt sind dabei Solaranlagen, weil da die Investitions-, Wartungs- und Amortisationskosten zumindest mir noch nicht recht transparent sind.

Also ich kenne mich da nicht so aus, weiß aber das Durchlauferhitzer die Stromrechnung schon deutlich belasten können. Zum Vergleich, Singlehaushalt ohne Durchlauferhitzer (ich) zahle monatlich 26 Euro Strom, ne Freundin mit Durchlauferhitzer (auch Singlehaushalt) von mir zahlt 46 Euro, mein Vater 48 Euro. Wir haben schonmal alle verglichen und festgestellt, dass wir sonst eigentlich alle recht ähnlichen Verbrauch haben. Der Durchlauferhitzer macht diesen Preisunterschied aus. 

Also ich wüsste jetzt keinen preislichen Vorteil der für einen Durchlauferhitzer spricht.

Ein Durchlauferhitzer ist aber einer gute Alternative wenn man zum einen kein Fernwärmeanschluss oder eine andere Heisswasseraufbereitung hat und zum anderen keinen Boiler installieren will der ja mehr Platz wegnimmt als ein Durchlauferhitzer.

Wenn ihr zum Beispiel viele im Haushalt seit reicht euer bauler vielleicht nicht mehr aus. Dann kommt nur noch kalt. Das passiert natürlich beim Durchlauferhitzer nie. Teuer ist er natürlich. Die Rechnung wird deutlich höher

Was möchtest Du wissen?