Welchen Vorteil für die Erhaltung einer Art kann es haben, wenn es von ihr zwei verschiedenfarbige Rassen gibt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für die Erhaltung einer Art ist es von Vorteil, wenn sie einen großen Genpool hat, also viele verschiedene Gene, die miteinander kombinierbar sind. Denn es gibt keine Gene, die unter allen Umständen gut sind. Je nach Umgebung und Lebensweise sind bestimmte Gene gut angepasst und andere weniger.

Wenn sich die Lebensumstände drastisch ändern, sind plötzlich Lebewesen mit bisher gut angepassten Genen fehlangepasst. Arten mit geringer Vielfalt, also wenig Unterschieden in den Genen, können bei solchen plötzlichen Änderungen leichter aussterben, da alle ähnlich betroffen sind.  

Rassen entstehen durch Isolierung und Anpassung an unterschiedliche Bedingungen. Eine Rasse ist eigentlich ein Symptom von Genverarmung, es geht dabei in Richtung Inzest.

Bei Versuchen "reinrassige" Tiere zu züchten hat sich gezeigt, dass sie viel anfälliger für Krankheiten sind als Mischlinge.

Die Farbe ist nur eine von vielen genetisch bestimmten Eigenschaften, aber auch dabei gibt es keine, die unter allen Bedingungen die beste ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Evolution schafft und optimiert Wege, das eigene Erbgut weiterzugeben. In den meisten Fällen heißt das, dass Lebewesen sich an ihre Umwelteinflüsse anpassen, dadurch länger überleben und sich häufiger fortpflanzen, wodurch ihre Gene in der nächsten Generation erhalten bleiben. Um die Erhaltung der Art geht es dabei gar nicht.

Wenn zwei Populationen derselben Art unterschiedliche Merkmale aufweisen, dann weil sie unterschiedlichen Bedingungen ausgesetzt wurden und sich individuell an sie angepasst haben. Z.B. die Hautfarben verschiedener menschlicher Völkergruppen lassen sich auf die Sonneneinstrahlung zurückführen. Jede menschliche Population hat dabei einen breitenkreisabhängigen Kompromiss zwischen der durch Sonnenlicht angeregten Herstellung von Vitamin D und dem Schutz vor schädlicher UV-Strahlung gefunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DonkeyDerby
19.01.2016, 21:03

So richtig lässt sich dadurch aber nicht erklären, wieso im Osten Deutschlands die Nebelkrähe verbreitet ist, im Westen hingegen die Rabenkrähe. Evolutionäre Vorteile bieten die unterschiedlichen Färbungen der Unterarten nicht.

0

Es ist meist so, dass nur eine Art überleben kann, wenn diese sich in der Natur oder in der Welt durchsetzt. Durch das Kreuzen von verschiedenen Rassen oder Arten, wird genau das erzeugt. Sind zwei verschiedene Rassen "kreuzbar", dann entsteht ein Hybrid, welches andere oder zusätzlich Fähigkeiten/Eigenschaften haben kann. 

Nun stellt sich die Frage wieso es plötzlich von einer Rasse zwei verschiedene Farben gibt. Das hängt damit zusammen, dass diese Arten nicht aus derselben Region/Gebiet kommen. In kalten Gebieten, wo viel Schnee liegt, sind auffallende Farben zu gefährlich, weil Raubtiere diese besser erkennen können. Also passen sich die Farben an und somit sind verschiedene Farben entstanden =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elivbv
18.01.2016, 21:53

Sehr vielen Dank! :)

0

Tatsächlich ist die heutige Betrachtung in der Evolutionstheorie (ET) nicht mehr so sehr die einer Arterhaltung. Es geht viel mehr um die eigentlichen Replikatoren, die Gene. Denen ist die Art als Einheit so ziemlich egal.

Manchmal ist es einfach so, dass sich bestimmte Merkmale durchsetzen, die einfach nur nicht reproduktionsschädlich sind.

Auch können verschiedene Merkmale Bestandteile eines sich bildenden stabilen Gleichgewichtes sein. Das sind evolutive Vorgänge, die sich auf ein bestimmtes Verhältnis von in den Merkmalen unterschiedlichen Individuen einer Art einpendeln.

Wirklich beantworten kann man die Frage nur in Bezug auf die konkrete Art. Man müsste sich sehr genau anschauen, welche Funktion die Farbe hat, wie sie selektiert wird usw.

Es gibt also keine allgemeingültige Antwort auf Deine Frage. Wie so oft, kommt es drauf an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ruehrstab
23.01.2016, 11:58

Das Gen bringt's; wehe den Individuen.

0

Es hat keinen Nachteil. Nur darum geht es in der Evolution.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von realsausi2
19.01.2016, 13:28

Es hat keinen Nachteil

Das ist zwar richtig...

Nur darum geht es in der Evolution.

... aber zu kurz gesprungen. Leider (oder zum Glück) ist Evolution nicht so einfach.

1

Was möchtest Du wissen?