Welchen Vodka für Likör?

Das Ergebnis basiert auf 9 Abstimmungen

Absolut (mir eigentlich zu teuer, aber ich habe gutes gehört) 44%
Five Lakes Siberian 22%
Gorbatschow 11%
Moskovskaya 11%
Kaliskaya (auch als super deluxe) 11%
Boris Jelzin 0%
Puschkin 0%

7 Antworten

Five Lakes Siberian

Der am wenigsten eklige ist davon Five Lakes. Die andern sind alle widerlich, vor allem der Absolut.

Nimm Green Mark oder Stolichnaya.

P.s. bin kein Russe, aber unter Russen mit viel Vodka aufgewachsen.

0

Ich nehm immer den günstigsten. Da kommt ja so viel anderes Zeugs rein, da schmeckt man den Wodka eh nicht durch...

Wenn du Aufgesetzten machen willst, nimm einfach den billigsten Wodka. Am Ende schmeckst du da keinerlei Unterschied.

Moskovskaya

Mit dem Gorbatschow liegt man gar nicht so verkehrt. Jelzin und Puschkin ist Sprit pur.

Mein persönlicher Favorit für den Zweck wäre der Moskovskaya. Der ist nur aus Weizen (und nicht aus billgen Kartoffeln) gebrannt. Außerdem auch ein echter Vodka (40 %) und hat einen milden Geschmack.

"Guter" Vodka riecht nicht nach Ethylalkohol

Der finnische Absolut ist da schon etwas feiner. Wäre mir dann auch zu schade, nur als Grundalkohol zu dienen.

Danke :) Dann werde ich wohl den Gorbatschow nehmen, der ist auch aus Getreide und gerade im Angebot 😂

1

Gut gemischt schmeckt man selbst den billigsten Fusel am Ende eh nicht mehr raus und kann dann immer noch gegenjustieren.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

was meinst du mit "gegenjustieren"? Habe noch nie selbst Likör gemacht und nehme gerne Tipps an :)

0
@suuusu

Wenn Du jetzt partou auf Bitter Lemon aus bist, geht das wohl so. Meine billigen Wodka neigen dazu von Haus aus bitterer/strenger zu sein. Da würd ich dann für die Milde nach dem ersten Geschmackstest vielleicht noch etwas Apfel/Birnensaft untermischen. Naturtrüb, bringt auch einen Hauch von Farbe in die Mixtur, als einfach nur unspannend klar zu sein.

0

Was möchtest Du wissen?