Welchen Verlauf nimmt die hebephrene Schizophrenie?

4 Antworten

Ich hab schon mal 30 mg genommen und mich nicht sonderlich schlecht gefüllt^^

Kenne eine weitere Person die sich 50 mg Tavor gegeben hat.

Aber ohne jeglichen Mischkonsum versteht soch, dann wird das ganz schnell sehr gefährlich

Hallo,ich bin zwar nicht erkrankt, behandele aber Patienten mit dieser Diagnose. Eigentlich ist es so, dass diese Diagnose superschwer zu stellen ist. Man kann sich nie richtig sicher sein, ob es nicht doch eine andere Diagnose ist. Deshalb wundert es mich, dass Du, so reflektiert wie Du Dich fragst, wie es wohl weitergeht, tatsächlich an dieser Diagnose erkrankt sein sollst. Das ist fast nicht möglich. Bitte hol Dir nochmal eine zweite Meinung von einem völlig anderen Psychiater ein, falls Du es noch nicht getan hast. Ansonsten kann ich Dir schon etwas Hoffnungen machen: Die hebephrenen Schizophrenen, die ich so kenne, haben fast keine Denkstörungen, das heißt wohl, dass diese gut behandelbar sind. Der Affekt verflacht schon, aber bei den Patienten, die sich frühzeitig behandeln lassen, hält sich das auch in Grenzen. Häufig sehen wir den sozialen Rückzug als Problem. Aber wie gesagt: Hol erstmal eine zweite Meinung ein.Gruß

Danke für die Antwort, das finde ich jetzt nett dass sie antworten obwohl sie anscheinend viel um die Ohren haben als Ärztin. Ich war die letzten Wochen in der Psychiatrie weil ich mich wegen Depressionen selbst habe einweisen lassen. Dort wurde differenzialdiagnostisch eine Hebephrenie festgestellt. Zuerst lies mich diese Diagnose völlig kalt, obwohl ich im Internet Sätze wie "eine sehr schwere psychische Störung" las. Also ich war völlig unbekümmert. Also leppisch. Genau ich ziehe mich total zurück und dass schon seit dem Jugendalter, wo ich mich mehr und mehr zurück zog. Ich habe ja gerade geschrieben dass mich die Diagnose zunächst kalt lies, aber als ich nach Verweigerung der Medikamente aufgekratzt war und so merkwürdig "über mir stand", habe ich gemerkt dass ich schon irgend etwas habe. Ich lächel auch öfters in mich hinein und weine selten. Naja, Danke

1

Hallo,

das Problem ist, dass die Prognose der hepephrenen Schizophrenie sehr schlecht ist; die Erkrankung kann bis zu einer Demenz fortschreiten. Die Nähe zu einer Bezugsperson ist sehr wichtig, Besonders für Patienten, die bereits in jungen Jahren schizophren wurden, sind Aufenthalte in einer psychatrischen Klinik notwendig.

Arzneimittel: Lorazepam (Antixiolytikum/Benzodiazepin), sowie Olanzapin (Neuroleptikum).

(Sieh mal am Besten im ICD10-Verzeichnis nach).

Gruß

Wie entsteht Schizophrenie

Hallo Community,

zuerst einmal, bitte kein "Google doch". Also und zwar würde ich gerne wissen wie genau eine Schizophrenie entsteht (Außer druch Drogen). Welche Gründe sind es? Sind es mehrere Gründe die alle da sein müssen, oder reicht auch nur ein Grund? Ist es unterschiedlich von Mensch zu Mensch, was passieren muss das die Schizophrenie auftaucht? Kann Schizophrenie auch ganz plötzlich kommen, obwohl man bischer alles ganz "normal" war? Also im Grunde würde ich gerne, wie schon gesagt, wissen wie sie entsteht. Passiert das z.B. auch Menschen die zuvor komplett "heil" gewesen sind?

Würde mich freuen wenn ich ein paar ausführliche und helfende Antworten bekommen würde.

Ich bedanke mich schon mal im voraus

Mfg, Unets

...zur Frage

Sind Denkstörungen behandelbar?

Hi, ich habe ja schon Fragen gestellt die meinen geistigen Zustand betreffen. Die Symptome sind nicht schlimmer geworden, eher besser allerdings wusste ich nicht das meine Gedankenarmut/Gedankenabriss/Gedankenverlangsamung KEINE Folge meiner Konzentrationsstörung ist. Jetzt würde ich gerne wissen - was mir Google einfach nicht beantworten wollte - ob man meine formalen Gedankenstörung behandeln/therapieren kann oder ich auch selber was tun kann, außer Konzentrationsübungen.

...zur Frage

Abweisendes Verhalten bei Schizophrenie?

Der Chef meiner Mutter ist schizophren. Die beiden haben ein sehr gutes und freundliches Verhältnis zueinander; ab und zu, so wie heute, erzählt sie aber, dass er an ihr vorbei geht und zur Begrüßung lediglich nickt, anstatt etwas zu sagen. Eigentlich ist dieser Mensch mit weitem Abstand einer der herzlichsten, die ich kenne, und ich bin mir absolut sicher, dass er das nicht böse meint. Er ist allgemein sehr sensibel und wirkt laut meiner Mutter oft verwirrt, traurig - und manchmal auch etwas abweisend. Kann ein abweisendes Verhalten Teil der Schizophrenie sein? Ist es möglich, dass er Misstrauen hat? Was meint ihr?

...zur Frage

Ist meine beste Freundin ist Schizophren?

Hallo Zusammen, ich glaube meine beste Freundin ist Schizophren.. Sie hat ständige hoch und tiefs, denkt dass jeder Mensch schlechte Hintergedanken hat, sie versucht mir was zu erklären und verliert dann den Faden, sie hat oft Nervenzusammenbrüche und kann aber keinen Grund dafür nennen und schmeißt dann irgendwelche Dinge durch die Wohnung... Sie war schon bei einem Arzt der ihr ebenfalls gesagt hat, sie hätte Schizophrenie aber sie möchte sich das nicht eingestehen. Wie kann ich ihr als beste Freundin helfen? Danke für eure Antworten!!! LG

...zur Frage

Lügen diese Internet Tests (Schizophrenie Online-Tests)?

Mir wurde schon öfters gesagt ich wäre schizophren aber ich hab nie verstanden wieso. Eben habe ich mir mal die Symptome angesehen und ein paar online Tests gemacht. Fast alles von dem was da stand trifft zu und bei den Tests war das Ergebnis immer sowas wie "Sie haben eine deutliche Schizophrenieexposition". Kann das stimmen? Und was soll ich deswegen machen?

...zur Frage

Keine schizophrenie aber medikamente dagegen?

Hallo, ich frage mich was passiert wenn ein gesunder Mensch über 3 Monate Tabletten gegen schizophrenie bekommt. Aus dem Grund weil ich letztes Jahr gesund wahr aber nur Antriebslos war aufgrund von Drogen. 6 Monate nachdem ich raus aus der klinik war hatte ich zum ersten Mal dann Halluzinationen, denkstörungen und wahnideen die zur schizophrenie zählen.

Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?