Welchen Tee dürfen Babys trinken? Auch Pfefferminztee?

9 Antworten

Pfefferminztee würde ich einem Baby auf keinen Fall geben. Der reizt evtl. den Magen. Am besten nimmst du Fencheltee, der beugt auch Blähungen vor. Und gib ihn warm. Pulver- oder Beutelform ist wahrscheinlich gleich gut. Du kannst allerdings auch Fenchelsamen kaufen (Reformhaus oder Kräuterladen) und ihn aufbrühen. Die sagen dir dort auch, wie das am besten geht, falls du es nicht weißt.

Viel Glück mit deinem Zwerg.

wie alt ist das baby den?????ich habe meiner kleinen wasser, oder fenchel tee als pulver gegeben.aber pfeffeminztee denke ich geht auch ohhne zucker ist ja klar:)

Pfefferminztee trinken auch Erwachsene nicht über Wochen, denn er kann den Magen angreifen. Deshalb würde ich einem Baby (wie alt eigentlich?) keinen Pfefferminztee verabreichen, wenn schon, dann nur wenige Schlucke, völlig verdünnt und nur in längeren Abständen. Und wenn schon Tees kaufen, dann den Arzt, Apotheker, Kräuterläden, Drogerien nachfragen, welche für so kleine Babys am zuträglichsten sind.

0

Du mußt deinem Kind keinen Tee oder ähnliches geben. Milch (Brust oder Pulver) reichen völlig aus ! Wenn sie ans Essen herangeführt werden und dementsprechen weniger MIlch trinken, dann kann man überlegen Tee, Wasser oder verdünnte Schorlen geben. Bitte keinen Pulvertee kaufen, da ist Zucker drinn und viele haben sehr schlecht abgeschnitten, bei den Test (Öko- bzw. Stiftung-Warentest). Am besten Beutel oder Losen-Tee kaufen - aber bitte keinen Pfefferminz-Tee, da ist Menthol drinnen und kann schädlich fürs Kind sein ! Geeignet sind Fenchel und Kamillen-Tee. Du kannst ihn lauwarm oder kalt geben (wenn er/sie es mag). Man kann ihn auch wieder etwas erwärmen, wenn du mehr machen willst (am besten in der Thermoskanne - aber nicht den Beutel die ganze Zeit drinnen lassen !)

Tees soll man ca. 10 Minuten ziehen lassen.

0

Was möchtest Du wissen?