Welchen Stundenlohn erhält man als ungelernte Op-Mitarbeiterin/Hakenhalter u.a. in Orthopädie?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

PTA ist keine Qualifikation für eine OP-Schwester. Das erfordert nicht nur eine Krankenpflegeausbildung sondern noch ein weitere Qualifikation zur Spezialisierung. Stundenlöhne sind in Kliniken nicht üblich aber rechnerisch dürftest Du bei 20 € brutto die Stunde liegen. Bei Wochenend- und Nachteinsätzen mehr, ebenso bei Schichtdienst.

Solltest Du tatsächlich als ungelernte eingesetzt werden , dann liegst Du bei 14 € die Stunde etwa.

Kündigung ohne Sperrzeit? Unglücklich im Job (Depressionen, Komme nicht vom fleck)

Guten Abend an alle in der Community vertretenen User die diesen Beitrag lesen werden,

Wie im Titel schon steht, suche ich nach Möglichkeiten, von meinem aktuellen Job wegzukommen ohne eine Sperrzeit zu kassieren.

Um im Vorfeld schon mal einiges abzuklären:

Ich wollte Probearbeiten, wurde aber abgelehnt.

Ich möchte arbeiten und mich nicht vom Staat mein Leben lang bezahlen lassen. Es geht also nicht darum sich einen faulen Lenz zu erarbeiten.

Zum eigentlichen Thema:

Ich habe seit circa 2 Wochen einen neuen Arbeitgeber/Job. Diesen musste ich wechseln weil der Betrieb, welcher mich ausgebildet hat, und in welchem ich danach noch 2 Jahre als festangestellter Mitarbeiter in einem befristeten Verhältnis arbeitete, alle befristeten Verträge auflösen wollte und zudem auch 3 Abteilungen komplett geschloßen hat. Kurzum, es wurde Personal blind auf Kosten der Qualität eingespart.

Ich habe im Gesundheitswesen in der Materialwirtschaft meine Ausbildung absolviert. Bin nun in einem Mode-Online-Versand tätig.

Zuvor hatte ich täglich mehrere verschiedene Aufgaben und Zuständigkeitsbereiche und dementsprechend auch alles fest im Griff und war Stellvertreter des Lagerleiters.

Im neuen Job bin ich nun sowas von unterfordert was das geistige angeht, dass ich mich morgens aus dem Bett quälen muss um dieser Stupiden Tätigkeit nachzugehen.

Ich mache Tag ein Tag aus nichts anderes als zu kommissionieren. Eine Arbeit die jeder ungelernte innerhalb eines Tages ohne Probleme erlernen kann.

Die Arbeitszeiten sind schrecklich. Ich dachte ich könnte mit einem neuen Job und der Struktur die damit wiederkommt, meinen Führerschein endlich machen. Nicht mal das funktioniert. Wir haben Spät und Frühschicht, mehr Spät als Früh aber.

Zu meiner ehemaligen Arbeit hatte ich einen längeren Weg und war schneller daheim als jetzt, weil die Bus & Bahnanbindungen ziemlich mies sind.

Zudem kommt hinzu, dass ich schon mehr als mein halbes Leben lang mit Depressionen und Sozialphobie kämpfe und im laufe der letzten Jahre hat sich ein Reizdarmsyndrom bei mir entwickelt welches mich jeden Morgen aufs neue plagt und ich deshalb auf dem Weg zur Arbeit bis zu 3 mal die öffentlich verfügbaren Toiletten aufsuchen muss, sofern welche in der nähe sind und dadurch dann auch etwas später dran bin.

Mich macht diese Situation einfach total fertig, dass ich nicht die Möglichkeit habe meinen Führerschein zu machen, damit mir diese öffentlichen Verkehrsmittel erspart bleiben und ich dann einfach viel entspannter und vielleicht mit weniger Bauchproblemen zur arbeit fahren könnte.

Also bin in ner' Zwickmühle. Neuer Job, Vertrag besiegelt, Führerschein aufgrund von Arbeitszeiten nicht möglich, Reizdarm vorprgrammiert, Arbeit selbst unterfordert meinen Geist und mein Können und bringt mich wieder in die Depression.

Was kann ich tun um aus diesem Arbeitsverhältnis ohne Sperrzeit zu kommen ? Immerhin kann ich unter diesen Umständen keinesfalls in Ruhe nach etwas neuem, was zu mir passt, suchen.

...zur Frage

Unterhalt+ausbildung+wohnheim

Hallo, mein Sohn ist 16 und fängt im Oktober eine Ausbildung zum Krankenpfleger an. Bis jetzt wohnte er bei seiner Mutter und erhielt Unterhalt von mir. Wie ist es, wenn er 650€ netto erhält und im Schwesternwohnheim ein Zimme rnehmen muss wegene der Arbeitszeiten und der fehlenden Möglichkeit der öffentlichen Verkehsmittel? Wie wird dann der Unterhalt berechnet?

...zur Frage

Möchte Krankenpfleger werden.. Aber wie?

Hallo!

Ich wollte eigentlich immer Medizin studieren und Arzt werden. Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie. Nun will ich aber diplomierter Krankenpfleger werden, danach eine Fachausbildung als OP-Pfleger machen. Warum? Weil mir der Beruf des Arztes zu anstrengend ist, ganz ehrlich. Mutter meines besten Freundes ist Kinderärztin in einer Kinderklinik und arbeitete oft bis zu 70h die Woche, auch nachts und am Wochenende, 24h Schichten etc. Dass man als Pfleger auch wochenends und nachts arbeiten muss, ist klar, doch trotzdem hat man bessere Arbeitszeiten. Und der Beruf als Pfleger scheint mir auch mittlerweile einfach angenehmer, da er mein größtes Berufskriterium - Menschen, denen es nicht so gut geht, wie mir, zu helfen - auch erfüllt.

Also, wer kann mir genaue Infos zu dem Beruf als Krankenpfleger geben, auch als Fachpfleger im OP Bereich? Wie ist die Ausbildung, ist sie praxisorientiert? Wie ist das Gehalt als Diplompfleger? Gibt es vielleicht einen DP hier??

Liebe Grüße

...zur Frage

arbeiten Krankenhaus-Apotheken auch Karfreitag?

Bitte um vernümftige Antwort , denn es ist sehr wichtig arbeiten Krankenhaus-Apotheken auch am Karfreitag???

Danke im vorraus :)

...zur Frage

Welche Entgeltstufe erhält eine Sozialpädagogin als pädagogische Fachkraft an der Grundschule?

Hallo, ich bin Sozialpädagogin und als pädagogische Fachkraft an einer Grundschule angestellt.( Mittagsbetreuung /Hausaufgabenhilfe.) Welche Entgeltgruppe nach TVöD des Sozial- und Erziehungsdienstes kann ich erwarten oder welchen Stundenlohn? Was bekommt ihr als pädagogische Mitarbeiterin? DANKE!!!

...zur Frage

Für welchen Beruf soll ich mich entscheiden?+ Kopftuch?

PTA oder Krankenpflegerin ?
Guten Abend,
Ich bin in sehr kürze 15 Jahre alt gehe in die 9. Klasse einer Realschule und mache mir schon Gedanken was ich nach der 10. Klasse tun könnte. Ich entscheid mich für eine Ausbildung, aber kann mich leider nicht richtig entscheiden.
Ich komme erstmal zu meinen Noten:
Mathe: 1-2
Englisch: 3
Deutsch: 4
Sozialwesen: 2
Politik: 2-3
Sport: 2
Chemie: 2
Biologie: 2
Textil: 2-1
Erdkunde: 3
Musik: 1

Ich bin zielstrebig,selbstbewusst,höflich,hilfsbereit,ich mag es mit Menschen zu arbeiten,ich sehe das meiste ganz Locker (nur nicht bei den GANZ ernsten Situationen), ich kann Sachen gut merken oder auswendig lernen, kommunikativ, kreativ
Und meine Schwächen sind, dass ich mich mit dem Computer zeug garnicht so richtig auskenne, bin eher selten Faul🤐.

Ich trage ein Kopftuch und wie es vielleicht manche kennen, ist es auch nicht so einfach in einem Krankenhaus zu arbeiten (eine stelle finden), da es viele Katholische und evangelische Krankenhäuser gibt.

Ich habe daran gedacht, das ich mich später in beiden Betrieben bewerbe, und wenn mich dann zum Beispiel die Apotheke (die PTA Schule) angenommen hat. Könnte ich dort später meine Ausbildung machen. (Oder Krankenhaus)

2. Frage:
Findet ihr es besser, wenn ich mich schon in der 9. Klasse bewerbe ? Oder doch lieber in der 10. (Halbjahreszeugnis)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?